Thema: Erste Weltreise - bitte um Tipps  (Gelesen 1134 mal)

dsd

« am: 22. Juli 2013, 13:40 »
Hallo Leute,

bin noch ziemlicher Fernreise-Neuling, bis jetzt nur innerhalb Europas + einmal in NY unterwegs gewesen und möchte nun im September zu meiner Sport-Weltreise aufbrechen!

Sport-Weltreise, weil ich ein enthusiastischer Sportler bin und meine diversen Brettsportarten verfeinern, sowie viel Neues ausprobieren möchte.
Außerdem bin ich ein großer Naturliebhaber; ich liebe die Flora und Fauna und genieße diese am meisten beim Wandern und Biken.

Hab mir dazu ein Ticket von einem RTW Anbieters zusammenstellen lassen, dass folgendermaßen ausschaut:

September Start
Bali (30 Tage)
Malaysia, Kambodscha, Loas (40 Tage)
Neuseeland (90 Tage)
Fijis (23 Tage)
Kalifornien (50 Tage)
Mittelamerika (30 Tage)
Peru, Bolivien (30 Tage)
Ziel ist Anfang Juli bei der WM in Rio de Janeiro zu sein, und danach ca 40 Tage in Brasilien

Was haltet ihr von dem Reiseverlauf, ist die jeweilige Aufenthaltsdauer realistisch? Beim zweiten Stopp, Malaysia (ich lande in Kuala Lumpur), möchte ich mich v.a auf Kambodscha und Laos konzentrieren.
Irgendwie kommt es mir jetzt doch ein bisschen vollgestopft vor, aber die vermeintlichen Zwischenstopps (Kuala Lumpur, Fijis, San Salvador) lassen sich perfekt zu längeren Aufenthalten erweitern!

Reisebudget sind ca 1800 € im Monat, denke, damit sollte ich in Südostasien durchkommen, in Neuseeland und Kalifornien wird's interessant... :-)

Habt ihr diverse Sportempfehlungen für mich?

Vielen Dank schonmal,

schöne Grüße

David
0

Radlerin

« Antwort #1 am: 22. Juli 2013, 14:56 »
Hallo David,

was sind denn Brettsportarten?
Skifahren, wellenreiten, windsurfen, kiten....??

Also in Bali soll es gut zum wellenreiten sein, war aber selbst nicht dort.

In Neuseeland kannst du wunderbar wandern und zum radfahren ist es auch toll. Ich war zweimal mit dem Rad dort, habe allerdings mein eigenes dabei gehabt. Wie es mit ausleihen vor Ort ist, weiss ich nicht, aber vielleicht würde es sich lohnen, vor Ort eins zu kaufen, wenn du 3 Monate dort bist. Auch paddeln kann man wunderschön in Neuseeland, mein Highlight war eine Seekajaktour im Doubtful Sound! Im Abel Tasman Park und den Marlborough Sounds kann man auch toll paddeln (und wandern)....also es gibt viel zu entdecken.

Fiji ist eher was zum tauchen und schnorcheln, ob es da andere Sportangebote gibt, weiss ich jetzt nicht.

Was willst du 50 Tage in Kalifornien?
Oder hast du vor, von dort eine Rundreise zu machen und dir die Nationalparks anzuschauen?

In Costa Rica kann ich dir als mehrtägige Wanderung den Corcovado Nationalpark auf der Halbinsel Osa empfehlen. In Jaco an der Westküste kann man wellenreiten. Mir persönlich hat der Ort nicht so gefallen, aber wenn du jung  bist und hauptsächlich Sport und Party machen willst, ist es vielleicht das Richtige.

Ich würde vielleicht Fiji und Kalifornien etwas kürzen (je nachdem was du dort machen möchtest) und dafür länger in Mittel- und Südameika bleiben.

Viel Spass, das klingt gut!
0

dsd

« Antwort #2 am: 22. Juli 2013, 17:33 »
Cool, danke für die Anregungen; ja also zu den Sportarten gehören Kiten, Wakeboarden, Surfen, Longboarden, Wakeskaten, Skimboarden, SUP,....

Ich versuche auch gerade, einen vernünftigen Spediteur zu finden, der mir mein MTB nach Neuseeland schickt (vorher durch Asien mitschleppen zahlt sich, denke ich, nicht aus!).

Kalifornien aus dem Grund, weil dort viele Trendsportarten geboren werden, wegen der Nationalparks, der Natur und dem "Sustainable Energy Hype" (interessiert mich brennend).

Aber Fiji kann man vl ein paar Tage wegnehmen, um mehr Spaß in Mittelamerika zu haben :-)

Danke,
LG

David

0

Stecki

« Antwort #3 am: 22. Juli 2013, 17:53 »
ja also zu den Sportarten gehören Kiten, Wakeboarden, Surfen, Longboarden, Wakeskaten, Skimboarden, SUP,....

Schach hast Du vergessen..  ;D
2

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #4 am: 22. Juli 2013, 20:10 »
hi dsd,

finde die allgemeine überlegung zur aufenthaltdauer in den länder sehr gut! was mir aufgefallen ist:

- zuerst runter nach bali und dann laos/kambodscha um dann nach neuseeland zu kommen? warum das? reisezeitenmäßig?
- neuseeland: SUPER. vor allem wenn du natur magst und gern aktiv bist!
- fiji in 23 tagen find ich auch gut. war erst dort und es ist viel abwechslungsreicher als ich dachte. da kommst du gut rum und kannst dir ggf auch mehrere inseln anschaun!
- 50 nur kalifornien find ich auch lang. ABER es gibt ja in der näheren umgebung extrem viel zu sehen. also die küste rauf oder richtung wüste ins land rein.
- mittelamerika klingt ein bisschen kurz. kommt auf deine länder an ob das sinn macht
- mit 1800€ wirst du in soa zum könig ausgerufen und bist auch noch in neuseeland gut unterwegs! (sollen in dem betrag auch die flüge dabei sein?)
- sportarten: tauchen find ich zzt super! :)

grüße aus vanuatu



0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #5 am: 22. Juli 2013, 20:15 »
ja also zu den Sportarten gehören Kiten, Wakeboarden, Surfen, Longboarden, Wakeskaten, Skimboarden, SUP,....

Schach hast Du vergessen..  ;D

:D :D  ::)
0

Mooni

« Antwort #6 am: 22. Juli 2013, 20:19 »
1 Monat Mittelamerika? Da solltest du dich auf ein oder zwei Länder beschränken.

Auch der Malaysia/Kambodscha/Laos Teil erschließt sich mir noch nicht ganz.. Planst du da nochmal zu fliegen? Das ist schon ein Umweg und 40 Tage für 3 Länder auch nicht gerade viel. Kommt aber natürlich darauf an was du dort sehen willst.
0

dsd

« Antwort #7 am: 22. Juli 2013, 22:24 »
- zuerst runter nach bali und dann laos/kambodscha um dann nach neuseeland zu kommen? warum das? reisezeitenmäßig?

Überraschenderweise ist es von den Flügen her billiger - von Bali nach Kuala Lumpur (ist ein verlängerter Stop-Over, von dort werd ich dann nach Kambodscha reisen, und evtl auch Laos) und dann runter nach Neuseeland, und ja, die Reisezeit passt bei der Konstellation auch optimal!

:-) ja - Tauchen lernen hab ich mir fest vorgenommen :-)


- mittelamerika klingt ein bisschen kurz. kommt auf deine länder an ob das sinn macht

hmmm, leider ja - die WM in Brasilien wartet leider nicht ;-)
aber zum Reinschnuppern sollte es mal reichen...

Habt ihr Erfahrungen mit geführten Touren in Mittelamerika, zB von www.gadventures.com?
Wäre glaub ich eine gute Möglichkeit in MA von A nach B zu kommen...

Auch der Malaysia/Kambodscha/Laos Teil erschließt sich mir noch nicht ganz.. Planst du da nochmal zu fliegen? Das ist schon ein Umweg und 40 Tage für 3 Länder auch nicht gerade viel. Kommt aber natürlich darauf an was du dort sehen willst.

ja, würde von Kuala Lumpur nach Siem Reap (Kambodscha) fliegen...und dann einfach mal schauen, ob ich nach Laos komme!


danke für den Input,

LG
David
0