Thema: Stress auf der Arbeit und mit Kollegen- keine Vorfreude auf die grosse Reise :-(  (Gelesen 2119 mal)

cocomex73

Hallo an alle,

so, jetzt muss ich echt mal Dampf ablassen: heute war mal wieder einer dieser Tage, wo ich mir gedacht habe: " Ich habe so 0,000000 % Lust mehr auf diese Arbeit und warum ists noch nicht soweit....soweit zum losreisen?"

Ich habe hier einen heftigen verantwortungsvollen Job auf Fuerteventura im Tourismus und muss hier den Laden nebst 6 Mitarbeitern schmeissen, mit der kompletten Veranwortung hier im Zielgebiet (für den Veranstalter, für den ich arbeite) für alle Gäste, alle Hotels, die wir unter Vetrag haben und für alle Mitarbeiter...und für alles geradestehen, was andere verbocken!

Und da bin ich beim Thema: Ich habe hier 2 heftige Problemfälle im Team, die verpeilt, vergesslich sind, sich nicht an Vorgaben/ Anweisungen halten und uns alle (Rest vom Team) richtig auf Trab halten. Man kann alles 2,3,4 mal sagen, aber beim 100-sten Mal hörts auf, oder? Komme mir gerade vor wie im Kindergarten- nur dass einer von ihnen 29 J. und der andere 42 J. ist. Unglaublich!

Bin gerade fix unf fertig und habe absolut KEINE Lust mehr!  :(

Und das Schlimmste an der Sache...ich lasse mich so davon runterziehen (habe mir nach meinem Urlaub in Deutschland im Juni noch gedacht:"Ach komm, nur noch ein paar Monate und lass Dich nicht stressen!"). Aber das kann ich nicht. Jetzt ist mir eben so der Kragen geplatzt und ich bin stinksauer, weil die besagten MA nicht so arbeiten, wie sie sollen und nur Stress verursachen!   >:(

Ich lasse mich so runterziehen, dass mir der Antrieb fehlt für weitere Weltreise- Planung (Nov.gehts los!). Gut, habe schon viiiiiieeeel geschafft, aber ich möchte einfach richtig Vorfreude entwickeln.  :D Manchmal geht das und dann erlebe ich wieder solche Momente und dann ist die Freude wie weggeblasen!

Dabei war es ein langersehnter und langjähriger Traum, der endlich, endlich, endlich in Erfüllung geht und ich finde es so unsagbar traurig und schlimm, dass ich mir das durch 2 Volltrottel so vermiesen lasse!  :(

Kennt ihr das auch, dass Euch die Arbeit so stresst oder vielmehr MA, so dass man echt die Freude verliert?

Mein Gott, eigentlich sinds nur noch ca. 3 Monate, dann verlasse ich FUE und fliege für 2-3 Wo. nach Deutschland und dann gehts für 1 Jahr los....Es ist eigentlich nicht mehr lang, ich weiss, aber dennoch....

lg Coco
0

Jens

Ja genau das war der Grund, warum ich meine Vorgesteztentätigkeit geschmissen habe nach 8 Jahren. Daher kann ich dich gut verstehen, nur das mein Kindergarten dreimal so groß war!! Aber, drei Monate sind eine überschaubare Zeit, das hälst du noch durch!! Nach der Reise wärst du warscheinlich so tiefenentspannt, dass du dich nicht mehr so aufregen würdest, aber wie gesagt das ist erst nach der Reise! Wenn es wirklich so schlimm ist mit den zwei MA, dann würde ich mit deinem Chef kontakt aufnehmen und ihm das Problem erklären, dann hast du es schon einmal weitergegeben, vielleicht kann er mit den zwei MA sprechen und etwas mehr drauf einwirken! Manchmal hilft es! Und du kannst dann auch später sagen, dass du es weitergebenen hast! Dann würde ich auch noch mal Gespräche mit den beiden MA führen und ein Protokoll mit ein paar Zielen bis zur Ende der Saison vereinbaren, diese sollten auch schriftlich festgehalten und unterschrieben werden. Denke einen Betriebsrat wird es dort nicht geben, was die Sache dann für dich einfacher macht!! Aber im Großen und Ganzen, drei Monate noch!!! Das sitzt du locker noch auf Fuerte ab und lass dich nicht runterziehen!! Denke an die schöne Zeit in ein paar Monaten!!
0

Diggidi

coco come on!!

ich hatte vor der reise soviel zu tun wegen der reise und auf der arbeit dass ich auch null vorfreude hatte weil noch tausend dinge zu erledigen waren. ich habe erst im flieger angefangen zu realisiseren was wir da eigentlich machen ;-)
lg diggidi
0

xzarus

Also auch wenn ich niemandem fehlende Vorfreude wünsche, so bin ich beruhigt/froh zu lesen, dass es anderen ähnlich wie mir geht!
Bei mir sinds auch nur noch 2,5 Monate und irgendwie vermisse ich die große Vorfreude.

...und dabei lässt sich mein Job im Gegensatz zu deinem ganz locker abwickeln.
Aber eben mit den ganzen Sachen die noch organisiert werden müssen, dem Warten auf die Notwendige und erhoffe Steuerrückzahlung und dem Auflösen eines Großteils meiner "Existenz" in Deutschland, schwirren mir im Kopf irgendwie tausend andere Sachen rum.

...aber ich vertraue drauf, dass es mir so ergeht, wie doch den allerallermeisten vor mir und es einfach die GEILSTE ZEIT wird :)
0

Vada

ich fühle auch mit dir... bin zwar eine einfache Angestellte, aber alle 4 Wochen eine Umstruktierung (weil das Unternehmensberater mit ihren 500 Diplomen aber keine Ahnung vom Arbeiten so toll finden) und ständige Kündigungen bzw. Neueintritte ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
0

cocomex73

Erst einmal lieben Dank für all Eure lieben und aufmunternden Worte  ;)

@ Jens: ohhhhh ja, das glaube ich: 8 Jahre ist ne ganz schön lange Zeit- Wahnsinn. Es ist ja nicht so, dass mir der Job selbst keinen Spass macht, aber die MA nerven halt manchmal extrem! Und ich bin echt bis zu einem gewissen Punkt echt n geduldiger Mensch, aber irgendwann platzt mir der Kragen- zu recht! Danke für die Tipps  :)  habe schon ein Gesprächsprotokoll hinter mir und die Zentrale weiss auch Bescheid. Bin gespannt, wie es weitergeht. Gestern äusserte er sich schon dahingehend, dass er keine Lust mehr auf das Alles habe...soll er doch gehn! Jawohl!!!! Nur...wir sind dann natürlich erstmal die Leidtragenden, da wir für ihn mitarbeiten müssen. Und nööö..Betriebsrat haben wir keinen  :( Daaaaaaaaanke...genau, man soll an die schöne Zeit denken, die einen erwartet  :D Juhuuuu, nur noch 3 Monate....

@ Diggidi: Grins... :D Ha, Du sagst es! Das denke ich mir auch...vielleicht realisiert man es wirklich erst, wenn man gepackt hat, auf dem Weg zum Flughafen ist und im Flieger sitzt!

@ Xzarus: Mensch ja, gut, dass man da nicht alleine da steht, oder? Dass es vielen so geht, tut gut.  ;) Klar, man macht sich ja auch tausend Gedanken, was die Reise angeht- ob man an alles gedacht hat etc. Das kommt ja noch hinzu...Genau: es wird die GEILSTE Zeit des Lebens werden!  :D FREU!

@ Vada: lieb von Dir- danke!  ;) Mensch, das ist auch mal ätzend bei Dir: Umstrukturierung, immer wieder neue MA etc. ist auch nicht prickelnd! Aber wir packen das!!!! Und dann gehts los....Startest, glaube ich, etwas früher, als ich, oder? Im Oktober?

lg Coco
0

Lea

Ich kann auch sehr mitfühlen, hatte ja auch vor einiger Zeit mal nen Thread zu dem Thema aufgemacht...
Man ist einfach so sehr eingenommen vom Hier und Jetzt, dass man gar keine Kapazitäten mehr hat für die Vorfreude und die Reiseplanung. Als ob die Gegenwart mit dem ganzen Arbeits- und Alltagsstress und alle Energie zieht.
Ich glaube, das ist ganz normal und geht jedem zwischendurch mal so. Ist ja auch ein ganz schön aufwändiges Langzeitprojekt, das wir hier alle durchziehen!

Jetzt gerade habe ich Urlaub (gottseidank), den ich ganz entspannt zu Hause verbringe. Und ich merke, mir geht es echt schon wieder viel besser und ich habe auch wieder Lust, Energie und Motivation für die Reiseplanung!
Ich war gestern erstmal in der Landesbibliothek und hab mir haufenweise Reiseführer, MERIAN- und GEO-Hefte ausgeliehen.
Die hab ich dann ganz in Ruhe gelesen, während ich in meiner gemütlichen Liege auf dem Balkon in der Sonne lag!  8) Kann ich nur sehr empfehlen gegen den Arbeits- und Vorbereitungsstress!

Wie ist es bei dir, hast du noch ein paar Tage Urlaub vor der großen Reise?
Falls ja, leg doch mal ein paar totale Ruhetage ein, in denen du nur machest, wozu du gerade Lust hast!
Ich wünsch dir noch viel Durchhaltevermögen und hoffe, dass die Zeit bis zum Reiseantritt ganz schnell verfliegt!
0

cocomex73

Hallo Lea,

genau...Du sagst es...man ist so eingenommen von all dem hier, dass man keine Energie hat für andere schöne Dinge, wie z.B. sich auf die Reise vorzubereiten.  :( Dann hats eben noch bei mir und einem meiner Mitarbeiter so richtig geknallt, so dass ich wieder auf 180 bin. Die raffen einfach nicht, dass sie ihre Arbeit entsprechend anständig machen sollen (es sind auch IMMER dieselben Fehler oder Dinge, die passieren) und den Anweisungen Folge zu leisten haben. Oh mann, mir reichts schon wieder  :(Aber Gott sei Dank bin ich nicht die Einzige, die es so sieht: andere Kollegen oder auch die Agentur, mit der wir hier zusammenarbeiten, sehen es genauso. Dann glaubt man, die haben es kapiert, sagen "ja, hast ja recht", aber es wird nicht umgesetzt.

Oh mann, geniess Deinen Uralub und sei froh, dass Du Deine Vorfreude steigern kannst, indem Du eben einfach Zeit hast und Dich mit der Reise beschäftigen kannst. Toll, dass Du Deinen Urlaub auhc noch in der Sonne geniessen kannst. Schön, dass das schöne Wetter auch bei Euch angekommen ist  :D

Ich habe noch 6 Tage Urlaub hier bis zum Ende des Saison (Ende Oktober), aber die moechte ich gerne nutzen, um evtl. frueher nach D. zu fliegen (statt 31.10. bereits am 24.10. oder so), damit ich noch mehr Tage in D.habe, zwecks Restvorbereitungen. Ich fliege am 17.11. los...

Aber Du bist echt lieb, danke auch Dir für die aufmunternden Worte!  ;)

Geniess das Schmökern in den Reiseführern- toll! (Habe meinen Mekong- Reiseführer auch hier und lese mich da auch peu a peu durch).

Puh ja, kann ich gut gebrauchen...Durchhaltevermögen...eben dachte ich wieder, ich schmeiss alles hin  :(

Wann gehts bei Dir denn los????;)

0

Franzi71

Tschakaa, du schaffst das.
 Ich war vor zwei Jahren in einer ähnlichen Situation kurz vor meiner Abreise. Meine Mitarbeiter haben echt Nerven gekostet. immer die Gedanken "Was mache ich hier eigentlich?"  "Gleich raste ich aus"und dann kam aber zwischendurch der Gedankenblitz "Noch ....Tage dann bin ich frei". Ich habe immer ein cmband vor Abreise in der Wohung hängen an dem ich täglich einen cm abschneide. Ich glaube dass hat mir geholfen nicht im Alltagstrott und -ärger zu versinken. Mein Problem war allerdings dass ich während meiner 6 monatigen Reise nicht so richtig abschalten konnte, (die "lieben Mitarbeiter") und deswegen habe ich am 1. Arbeitstag meinen Job mit Personalverantwortung gekündigt und diesen Schritt noch nicht einmal bereut. 9Jahre waren mehr als genug.
Ich wünsche dir dass du dir täglich kleine Fluchten baust z.B. wenn es mal wieder richtig heftig wird schau aus dem Fenster und denke an türkisfarbenes Wasser und eine nette Strandparty und all die tollen Erlebnisse und Erfahrungen die dich in ca 100 Tagen erwarten.  Laß dich nicht unterkriegen!!!!!!!
Ich denk an Dich!!!!!!!
0

cocomex73

Hallo Franzi71,

ohhh, sehr lieb auch von Dir.... :D

Lieben Dank- hast mich auch echt aufgebaut mit Deinen Worten!

Aber schlimm, dass Du in den 6 Monaten nie richtig abschalten konntest  :( Ist ja echt ne lange Zeit. Würde meinen, dass sich das nach ein paar Wochen gibt...Oh je, Du Arme. Aber gut, dann auch einen richtigen Cut gemacht zu haben- sehr gute Entscheidung  ;)

Das mache ich...danke für die "Fluchtideen"...klappt schon  :)

Nee, will und werde mich hier nicht unterkriegen lassen- no way!

Ha, bin übrigens schon wieder nen Schritt weiter: bei dem Einen gabs in der Zwischenzeit bereits ein Gesprächsprotokoll und bei dem 2. nervenden MA ne Abmahnung. Wird nicht lange dauern und er ist weg! 100%-ig!

Tschakaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!111 :D So muss es laufen!!!!!!
1

Tags: