Thema: Self Contained Camper vs. normaler Camper (Neuseeland)  (Gelesen 1883 mal)

Ruud

Hallo Leute!

Ich plane eine Reise mit meiner Freundin durch Australien und Neuseeland. Wir wollen jeweils mit Campern reisen. Ich habe hier im Forum schon einiges gelesen und gelernt, aber meine Fragen wurden noch nicht wirklich beantwortet. Daher hoffe ich dass ihr mir helfen könnt:

Über caemperboerse.de haben wir uns über die Preise informiert. Für unseren Aufenthalt auf der Südinsel Neuseelands würde uns ein Lowball von Mighty 286€ ohne Versicherung kosten. Würden wir einen self contained Camper nehmen, bezahlen wir für den gleichen Zeitraum ca. 400 € mehr.
Daher meine Frage: Lohnt sich der Mehrpreis da man an Gebrühren für Campingplätzen spart oder eher nicht? Der Komfort einer Toilette oder Dusche ist dabei (zumindest nach meinem Empfinden) eher nebensächlich. Es ist für uns trotz aller Informationen im Forum sehr schwer einschätzbar, wie wichtig der self-contained Sticker ist....

In Australien würden wir dann ggf. auf den günstigen Lowball zurückgreifen, da dort ja das self- contained Label nicht existiert. Dort soll es ja auch ausreichend günstige/ kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten mit dem Camper geben.

Daher die nächste Frage:
Hat jemand Erfahrungen mit dem Anbieter Mighty und ggf. auch mit dem Lowball?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, da so langsam die Zeit drängt!

Besten Gruß

Ruud
0

Diggidi

« Antwort #1 am: 28. Juni 2013, 15:53 »
HI Ruud,

wir waren auch in Neuseeland und Australien mit dem Camper. Du schriebst leider nichts über die Länge des Aufenthalts. In Neuseeland hatten wir einen Camper von einem kl unabhängingen ANbieter den ich nur empfehlen kann (justcruzenrentals kannst du hier im forum auch mal nach suchen). Der selfcontained sticker heisst nicht automatisch dass du eine dusche etc an bord hast, wir hatten nur ein portaloo klo was wir natürlich nicht genutzt haben aber du brauchst diesen aufkleber wenn du wild campen (also gratis) oder auf den doc campsites (gratis oder ein paar dollar u für uns die tollsten ausblicke überhaupt) stehen willst. die kostenpflichtigen normalen campingplätze kosten ab ca 22 dollar, die docsites 6 dollar. Klar da ist dasnn weniger luxus aber wer brauch den schon ;-)

In Australien kann ich es garnicht genau sagen da hatten wir auch den von Mighty Camper und zwar den Backpacker. Im Nachhinein wäre mir ein Highball lieber gewesen bei der hitze weiss aber nicht wann ihr fahrt und bei uns wären die 1000 euro mehr auch nicht drin gewesen.l In australien hatten wir uns auch auf die info des wildcampen is kein problem verlassen u wir haben es ganz anders empfunden. überall verbotsschilder (aber in australien ist eigentl fast alles verboten  :-\) oder ranger ziehen ihre kreise. aber was wir leider trotz info hier im forum vergessen hatten u erst durch eine begegnung mit anderen reisenden wieder in erinnerung kam: es gibt so ein buch wo alle campingplätze oder übernachtungsmöglichkeiten drin stehen. das sind dann auch mal plätze bei, wo man eine nacht umsonst stehen kann da ist dann aber auch wirlich nur eine toilette. was wir aber nicht so schlimm fanden da in australien an der küste immer u überall duschen u barbeque places sind. da wir aber für australien mit wenig budget kalkuliert hatten für die übernachtungen (aufgrunder der infos von freunden) mussten wir eh improvisieren u haben manchmal einfach irgendwo in ner wohnsiedlung am strassenrand geschlafen u dann morgens (bei der hitze ist man ja eh früh wach) wieder an den strand zum duschen etc gefahren...

bei weiteren fragen, gerne ;-)

lg diggidi
0

Ruud

« Antwort #2 am: 28. Juni 2013, 17:58 »
Hi Diggidi!

Danke für die schnelle Anwort.
Wir haben eine längere Reise geplant, haben daher aber leider in den jeweiligen Ländern nicht so viel Zeit. Wir fliegen Mitte Oktober los, sind dann 14 Tage in Neuseeland (daher auch nur die Südinsel), fliegen dann für 24 Tage nach Australien und fliegen dann mit 3 Tagen Zwischenaufenthalt in Singapur noch für zwei Wochen nach Vietnam.
Aus diesem Grund sind wir natürlich auf kostengünstiges Reisen angewiesen.

Der Tipp mit dem portaloo klo hilft schon weiter, dass hatten wir so nicht auf dem Schirm. Wir dachten, es müssten immer WC + Abwassertank dabei sein.

Gruß Ruud
0

Ruud

« Antwort #3 am: 28. Juni 2013, 18:09 »
Ich habe soeben die Seite vin justcruzenrentals besucht. Leider bieten die ihren Service scheinbar nur ab Auckland und für die Nordinsel an. Das wäre dann für uns vermutlich recht umständlich...
0

Diggidi

« Antwort #4 am: 29. Juni 2013, 15:36 »
Hi Ruud,

ja der Anbieter sitzt in Auckland. Es war zwar kein Problem den Wagen in Christchurch zurück zu geben, aber dafür ist seine Tochter gekommen ;-) Nee den self contained sticker haben alle die dieses portaloo haben. es geht offiziell einfach nur darum dass du im worst case nicht in die Natur dein Geschäft verrichtest ;-)

Ui das ist ein straffer Plan!!

lg diggidi
1

Tags: