Thema: Entscheidung...  (Gelesen 1063 mal)

Fabnat

« am: 11. Juni 2013, 00:49 »
Hallo,

Bei unserer Planung unserer Weltreise müssen wir uns aus Kostengründen leider für Australien ODER Neuseeland entscheiden.

Da es sich bei den Lebenshaltungskosten nicht viel nimmt (oder?) wollten wir mal wissen für was ihr euch entscheiden würdet?
Kann auch ohne Begründung sein...

Also Australien oder Neuseeland?
0

enit

« Antwort #1 am: 11. Juni 2013, 01:26 »
Hallo Fabnat,

wir standen bei unserer Weltreise vor dem gleichen Problem und haben uns dann für Neuseeland entschieden und in Sydney nur einen kurzen Stopover gemacht. Gründe dafür waren, dass es in Neuseeland doch noch ein wenig günstiger ist und vor allem dass die Fahrwege nicht so riesig sind (hatten einen Camper). In Australien musst du halt immer ewig fahren, um irgendwo hinzukommen, was natürlich zusätzlich einiges an Sprit kostet. Außerdem hat uns letztendlich die Landschaft in Neuseeland mehr gereizt. Und was soll ich sagen, wir haben es nicht bereut, Neuseeland war landschaftlich einfach der Wahnsinn!

Zu welchem Land tendiert ihr denn im Moment mehr bzw. welches reizt euch mehr?
0

BineKa

« Antwort #2 am: 11. Juni 2013, 07:18 »
Ich hab es auch so geplant,wie enit beschrieben hat: habe mich für Neuseeland entschieden und bin nur für ein paar Tage in Sydney. Neuseeland reizt mich mehr, und ich kenne viele, die schon dort waren, aber keinen, dem es nicht total gefallen hat.
Gruß Bine
0

White Fox

« Antwort #3 am: 11. Juni 2013, 07:40 »
Ich würde dir in jedem Fall zu Neuseeland raten.

1) Dort sind die Lebenshaltungskosten deutlich günstiger als in Australien

2) Für mich - und viele andere in diesem Forum - war Australien eine der größten Enttäuschungen. Selbst bei niedrigen Erwartungen. Von Neuseeland hört man eigentlich nur Gutes.
0

Diggidi

« Antwort #4 am: 11. Juni 2013, 17:27 »
das ist eine frage für mich  ;D vor unserer reise gab es riesendiskussion, mein freund wollte nicht zwingend nach neuseeland, ich nicht nach australien (da von vielen negatives gehört u von neuseeland von einigen bekannten die auch länger weg waren nur positvies). im endeffekt mussten wir ja n kompromiss finden u haben beides gemacht...und von den insgesamt 4 monaten unserer reise (soa u bali u singapur waren auch noch da bei) hat uns neuseeland am besten gefallen, auch meinem freund ;-) für australien hatten wir 3 wochen westküste geplant (das highlight vieler die sonst neg über das land berichteten) sowie 10 tage von sydney nach brisbane weil wir noch woanderes zeit abziehn mussten. nach neuseeland ging es an die ostküste u wir fanden es furchtbar: überlaufen, nur deutsche, teuer, langweilig. nach ein paar tagen an der westküste standen wir kurz davor dass land frühzeitig zu verlassen ABER ich muss sagen, dass wir dank einer begegnung mit einem deutschen in perth lebenden paar, einige der tollsten momente der reise in westaustralien erleben durften...der caper range national park war der hammer, strände sind dort am geilsten gewesen, ebenso schnorchelspots....
ABER i felt in love with new zealand!!! du schriebst zwar nicht wie lange ihr bleibt, aber in z.b vier wochen kannst du definitiv die highlight der beiden inseln schaffen, wir haben in 32 tage mit dem camper ca 6000 km gemacht. das tolle ist, du hast alle landschaften vereint. berge, strände, gletscher, dschungel etc. die leute sind so gastfreundlich, perfekt organisiert in jeder stadt ein infopoint mit infos die dein herz begehren...finanziell finde ich tut sich nicht soviel, aber neuseeland war ein tacken günstiger und das benzin auch.
wie mein vorredner finde ich auch dass du dich bei begrenzter zeit in australien auf eine ecke begrenzen musst wegen der langen distanzen u je nach reisezeit siehst du dort halt rote wüste und rote wüste und noch rote wüste (also strände mal ausgenommen). zumal fand ich die australier recht oberflächlich u teilweise auch fremdenfeindlich. aber wie gesasgt auch dort gibt es tolle ecken!
ich weiss ja nciht was ihr sonst noch plant, aber ich fand es auch rückblickend das ideale reisewetter, da es dort ja nie wirklich heiß wird...
falles es neuseeland wird gebe ich gerne weitere tips -)
0

White Fox

« Antwort #5 am: 11. Juni 2013, 18:23 »
für australien hatten wir 3 wochen westküste geplant (das highlight vieler die sonst neg über das land berichteten) sowie 10 tage von sydney nach brisbane weil wir noch woanderes zeit abziehn mussten.

Interessant, mir hat auch die Westküste noch mit am besten gefallen. Ist wohl ein echter Geheimtipp.
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 11. Juni 2013, 19:04 »
Neuseeland. Habe noch niemanden kennengelernt, der NZ nicht toll fand, aber schon einige, die zu hohe Erwartungen an AUS hatten. Dementsprechend Enttäuscht waren. Und dazu traf ich einige Weltenbummler, die wirklich viel gesehen haben und meinten, NZ sei deren Favorit gewesen.
0

Diggidi

« Antwort #7 am: 11. Juni 2013, 20:15 »
mir haben vorher echt viele gesagt neuseeland ist ein absoluter traum u das tollste land ever...konnte es nicht glauben, aber es hat sich bestätigt!

@cookie monster: ja noch nicht so touristisch u einige highlights vorzuweisen...

ach ja als negativ empfand ich auch dass man in australien wenn man quasi nur einen teil machen kann den ganzen teil den man hochfährt auch komplett identisch wieder zurück muss was bei links u rechts nix echt nervig ist. in neuseeland hingegen kannst du eine tolle runde machen.
0

paulinchen

« Antwort #8 am: 11. Juni 2013, 21:45 »
Neuseeland. Habe noch niemanden kennengelernt, der NZ nicht toll fand, aber schon einige, die zu hohe Erwartungen an AUS hatten. Dementsprechend Enttäuscht waren. Und dazu traf ich einige Weltenbummler, die wirklich viel gesehen haben und meinten, NZ sei deren Favorit gewesen.
Ich fand NZ auch toll, aber mir persönlich war es etwas zu "europäisch"...auf meiner "noch mal bereisen" - Liste steht NZ nicht ganz oben.
DU ist momentan einfach viel zu teuer und unverschämt dabei. Das Land boomt seit Jahren und kann von Touristen preise verlangen, die dem Gegenwert nicht entsprechen. So lange es bezahlt wird.....
Und das wahre tolle Reiseland Australien liegt eh´ nicht an der Ostküste... :D....vieeeeel Zeit erforderlich
Deshalb würde ich mich anstelle von Fabnat für NZ entscheiden....preisgünstiger, tolle Ziele auf kleinerem Raum, einfach mehr zu unternehmen in kürzerer Zeit...

lg
paulinchen
0

Kavo

« Antwort #9 am: 11. Juni 2013, 22:36 »
Hi,
wir waren im Februar 2013 in Australien und es ist wirklich extrem teuer! Kleines Beispiel: Suppe oder Salat im Restaurant um die 20 AU$! Vor allem die Lebensmittel haben richtig viel gekostet. Das Preisniveau liegt auf jeden Fall über dem von Deutschland. Zu bedenken ist auch, dass die Distanzen recht groß sind. Ihr braucht also definitiv viel Zeit, wenn ihr euch nicht auf einen kleinen Teil beschränken wollt (wir hatten 3 Wochen und sind von Adelaide nach Sydney gefahren).
Danach waren wir in Neuseeland. Die Landschaft ist viel abwechslungsreicher als in dem von uns besuchten australischen Teil. In kurzer Zeit lässt sich hier viel sehen. Das Preisniveau ähnelt dem Deutschlands, liegt aber noch etwas darunter. Am wichtigsten für Neuseeland ist meiner Meinung nach gutes Wetter, da fast alle Unternehmungen in der Natur stattfinden. Also unbedingt die Reisewetter-Tabelle hier auf der Seite checken.
Eine gute Entscheidung wünsche ich euch
Katha
0

Fabnat

« Antwort #10 am: 11. Juni 2013, 23:33 »
Wow so viele Antworten und gute tips! Danke Leute!

Also es ist jetzt eig sicher dass wir nach NZ gehen!
Wir sind zu zweit und werden im märz/april da so 4 Wochen verbringen! Wir haben pro Person mal 3000 Euro veranschlagt in denen auch ein campervan mit drin sein sollte!

Was denkt ihr? Kommen wir damit zu recht? Natürlich ohne in die exklusivsten Restaurant zu gehen. Also halt mit normaler Verpflegung und auch mal bereit, wenn's sein muss, mal weniger zu essen?

Danke nochmal!
0