Thema: Kostenerstattung Reiseimpfungen! Sind das Falschangaben?  (Gelesen 796 mal)

Bobsch

Hallo an alle,

meine Impfungen (ca. 2 Jahre her) sollen jetzt vor der Weltreise nochmal aufgefrischt werden. Da ich bei der Techniker Krankenkasse versichert bin, sollte die Kostenrückerstattung eigentlich kein Problem sein und wurde mir telefonisch bereits bescheinigt. Jetzt warte ich aber auch noch auf eine schriftliche Bestätigung.

Allerdings bin ich mir nicht sicher inwiefern man denn eine Falschangabe tätigt, da ich der TK eine Aufschlüsselung an Reiseländern, ggf. Reisezeitraum etc. geben muss und ja quasi vorgaukeln muss eine kleine Reise durch wenige Länder zu machen. Die TK möchte eine genaue Aufschlüsselung der zu bereisenden Länder. Natürlich würde ich nicht alle Länder bennenen, sondern lediglich eine Auswahl an Ländern, die die für mich notwendigen Impfungen abdeckt. Die gehen natürlich davon aus, dass ich in dem gesamten Reisezeitraum bei denen versichert bleibe. Wie habt ihr das gehandhabt?

Entsprechend möchte ich auch das Geld für die Rückerstattung auf meinem Konto haben bevor ich die Kündigung einreiche. Wie lange habt ihr euch mit der TK (oder generell gesetzlichen KK) rumschlagen müssen, damit die eure Kündigung bzw. die Auslandskrankenversicherung als gleichwertige Versicherung akzeptieren?


Gruß Boris

Gruß Boris
0

Dani

« Antwort #1 am: 08. Juni 2013, 14:58 »
Hallo Boris,

also wir sind ebenfalls bei der TK versichert und starten im Juli auf Weltreise. Wir haben unsere Arzt- und Impfstoff-Rechnungen für die Erstattung der Impfkosten vier Tage nach (!) der Kündigung der Versicherung eingereicht. In unserem Schreiben an die TK haben wir die geplante Dauer der Weltreise mit dem Starttermin angegeben und eine Auswahl an Reiseländer genannt, für die die Impfungen notwendig sind. Wir haben außerdem auf die auf der Seite des Auswärtigen Amtes hingewiesen, auf der Impfempfehlungen ausgesprochen werden.

Eine Woche später bekamen wir noch einen sehr netten Anruf bezgl. einer Detailfrage zum Malariamedikament, da nur die Prophylaxe erstattungsfähig ist. Das war’s, keine weiteren Probleme.

Viele Grüße und eine tolle Reise!
Daniela
0

Tags: