Thema: Zelt kaufen in Neuseeland  (Gelesen 3450 mal)

globetrotter19

« am: 06. Juni 2013, 19:55 »
Hallo Leute,

Ich bin mit einem Freund ab Juni auf einer Weltreise und mein Weg wird mich ab August nach Neuseeland führen. Danach geht es nach Tahiti, Raiatea und Maupiti.
Unser Plan war es, wenn das erlaubt ist irgendwo dort zu campen um die Kosten möglichst niedrig zu halten. Jetzt is meine Frage, da ich das Zelt nicht meine ganze Reise umsonst mitschleppen will, ob irgendwer weiß ob man in Neuseeland leichte und kleine Zelte die nicht ein Vermögen kosten kaufen kann.

Lg
0

Susu

« Antwort #1 am: 06. Juni 2013, 21:15 »
Hallo,

na klar! In Neuseeland gibts viele Campinggeschäfte. Das bekannteste ist wohl Kathmandu. Guckst du hier: http://www.kathmandu.co.nz/

...Je nachdem wie und wo ihr campen wollt, empfiehlt sich evt. ein "windstabiles" Tunnelzelt.

Viel Spaß beim Campen in NZ!!

Viele Grüße, Susu
0

globetrotter19

« Antwort #2 am: 06. Juni 2013, 21:33 »
Danke für die Antwort.
Habe nur an etwas gedacht um die 50 Euro ;)
Muss kein super Material sein, da wir es ja wie gesagt nur in der Südsee verwenden werden und es da hoffentlich eh schönes wetter sein wird.
lg
0

Stecki

« Antwort #3 am: 06. Juni 2013, 21:43 »
0

globetrotter19

« Antwort #4 am: 06. Juni 2013, 23:15 »
Genau so etwas habe ich gesucht! Super vielen dank.
Werd mir dann gleich eins in Auckland kaufen ;)
Lg
0

Kavo

« Antwort #5 am: 11. Juni 2013, 23:09 »
Hi, wir haben uns auch ein Zelt in Neuseeland gekauft. Im Warehouse (und es gibt noch eine Billigkette, deren Name mir jetzt nicht einfällt) bekommt ihr das ganz billig. Dort gibt es auch das komplette Equipment und so sind Isomatte, Schlafsack, Kocher, Topf, Pfanne, ja sogar 2 Campingstühle auch mit im Einkaufswagen gelandet! ;D In Neuseeland ist es nicht erlaubt, wild zu campen. Wer erwischt wird, zahlt eine ordentliche Strafe. Die Polizei (oder Ordnungsamt?) ist da auch gut hinterher. Wir haben mehrmals gesehen, wie Wildcamper zur Kasse gebeten wurden. Aber es gibt viele Campingplätze und mit Zelt ist die Übernachtung deutlich günstiger als im Hostel. Zudem liegen die Plätze meistens an tollen Orten (am Meer, See, Wald,...) - Natur pur! Sie sind auch mit Küche, Wifi,... ausgestattet.
Insgesamt haben wir für den ganzen Kram 180 NZ$ bezahlt. Das Zelten war für uns aber nur eine Alternative zum Hostel (wenn das Wetter super war, der Platz besonders schön,...). In 5 Wochen haben wir 6x gezeltet und hatten damit die Kosten locker wieder raus. Und das beste: Zum Schluss haben wir alles wieder verkauft (einfach Aushänge in den Hostels machen)!
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #6 am: 11. Juli 2013, 05:05 »
Zudem liegen die Plätze meistens an tollen Orten (am Meer, See, Wald,...) - Natur pur! Sie sind auch mit Küche, Wifi,... ausgestattet.

hi hi  ;)


vl hilft die info ja noch... Ganz prinzipiell sind qualitative outdoor sachen 50-100% teurer als in europa. Echt irre…
Wenn ihr länger bliebt, könnt ihr überlegen, es zu hause zu kaufen und euch nachschicken zu lassen. Bei mir hat sich das auf jeden fall rentiert. Mein ultraleicht zelt hätte dort 600€ gekostet. Zu hause 330! Die sendung war nicht billig (nach melbourne 80€, von auckland 100€. Gibt vl günstigere lösungen), aber ich wollte unbedingt mit zuverlässiger, leichter ausrüstung unterwegs sein. In meinem fall, bei rund 6 monaten die hauptsächlich mit wandern verbracht wurden, wars sinnvoll!
 
bei ein paar tagen zelteln reicht auch ein einfacheres zelt. auf längeren und häterten touren würde ich entweder gutes zeug mitnehmen oder mich an den hütten orientieren!

Richtig gutes zeug kann man auch in 2nd hand läden bekommen. In tasmanien war ich in einem ganz großarigen. Neuseeland war schwieriger. Da läuft fast alles über trademe.
0

Chief

« Antwort #7 am: 07. Oktober 2013, 03:34 »
Zitat
In Neuseeland ist es nicht erlaubt, wild zu campen. Wer erwischt wird, zahlt eine ordentliche Strafe. Die Polizei (oder Ordnungsamt?) ist da auch gut hinterher. Wir haben mehrmals gesehen, wie Wildcamper zur Kasse gebeten wurden.

Oha... Dachte im DOC-Land wäre wild-campen möglich?

Edit:  http://www.doc.govt.nz/parks-and-recreation/places-to-stay/freedom-camping/

0

Tags: