Thema: 3 Wochen USA im August - Routencheck bitte  (Gelesen 900 mal)

elhebro

« am: 29. April 2013, 16:47 »
Hallo zusammen,
trotz unglaublich hoher Flugpreise haben wir uns jetzt dafür entschieden im August für drei Wochen nach USA zu fliegen.
Bisher haben wir nur den Flug Berlin-Chicago-Berlin, 2 Nächte Hotel in Chicago und Baseball-Tickets für die Chicago Cubs.

Danach haben wir bisher drei Alternativen ausgearbeitet, zu denen ich gerne Eure Meinung wissen würde:
Noch zur Info: Wir haben ein einjähriges Kind dabei, haben uns deshalb Mühe gegeben nicht mehr als 200 Meilen pro Etappe zu machen, die könnten wir dann in drei Abschnitten zu Zeiten fahren, in denen Baby wahrscheinlich schläft. Wir würden natürlich auch immer gerne in den NP übernachten und nicht außerhalb, aber die Preise sind im August einfach zu hoch, bzw. Zeltplätze schon ausgebucht.

Alternative 1:

5.8. Zug nach Grand Junction
6.8. Ankunft in Grand Junction und Übernachtung
7.8. Mietwagen besorgen und Arches NP, evtl. Canyonlands besuchen, Übernachten in Green River (weil Moab unbezahlbar)
8.8. - 9.8. Panguitch von da Bryce Canyon und Zion NP
10.8. - 11.8. Williams oder Flagstaff und Besuch Grand Canyon
12.8. - 13.8. Las Vegas und Geld gewinnen, damit wir die Reise auch bezahlen können
14.8. Übernachtung in Mojawe
15.8. Übernachtung in Visalia
16.8. Besuch Sequioa NP und Übernachtung in Fresno
17.8. Besuch Yosemite und Übernachtung in Sonora
18.8. - 22.8. Oakland (weil Hotels in SF unbezahlbar),
22.8. Flug nach Chicago
24.8. Rückflug
Nachteil dieser Route ist, dass wir ca. 300 $ Einwegmiete zahlen müssten und die Strecken vielleicht zu lang sind?


2. Alternative

5.8. Zug nach Reno
7.8. Ankunft in Reno
8.8. Fahrt über Lake Tahoe nach Bridgeport (Mietwagen)
9.8. Fahrt durch Yosemite nach Sonora
10.8.  nochmal Yosemite und Fresno
11.8. Sequoia und Übernachtung in Visalia
12.8.-14.8. LA
15.8.- 17.8. Pismo Beach
18.8.- 21.8. Oakland
22.8. Flug nach Chicago
24.8. Rückflug

Nachteil hier: LA interessiert uns eigentlich nicht so wahnsinnig und Reno und Lake Tahoe wirken jetzt auch nicht so spannend.


Alternative 3:
5.8. Zug nach Grand Junction
6.8. Ankunft Grand Junction
7.8. - 8.8. Green River mit Arches NP und Canyonlands NP (Mietwagen)
9.8. Zug nach Reno
10.8. Ankunft Reno (Mietwagen)
11.8. bridgeport
12.8. Sonora
13.8. Visalia
14.8. Fresno
15.8. - 17.8. Pismo Beach
18.8. - 21.8. Oakland
22.8. Flug Chicago
24.8. Rückflug

Nachteil: Ist wegen zweimal Mietwagen und zweimal Zug die teuerste Alternative

Bin sehr gespannt auf Euren Input
0

Sebi

« Antwort #1 am: 29. April 2013, 23:08 »
2. Alternative

5.8. Zug nach Reno
7.8. Ankunft in Reno
8.8. Fahrt über Lake Tahoe nach Bridgeport (Mietwagen)
9.8. Fahrt durch Yosemite nach Sonora
10.8.  nochmal Yosemite und Fresno
11.8. Sequoia und Übernachtung in Visalia
12.8.-14.8. LA
15.8.- 17.8. Pismo Beach
18.8.- 21.8. Oakland
22.8. Flug nach Chicago
24.8. Rückflug

Nachteil hier: LA interessiert uns eigentlich nicht so wahnsinnig und Reno und Lake Tahoe wirken jetzt auch nicht so spannend.


Moin. Reno ist nicht spannend. Tahoe ist definitiv sehr schön, aber kein absolutes must see. Vor allem wenn ihr da offensichtlich nur durchfahren wollt.  Und, sorry, was treibt euch nach Sonora und Fresno? Übernachtet doch näher am Yosemite, da gibts wird sich sicher auch im August irgendwo ein Motel finden lassen. Und ich hoffe mit 3 Tage Oakland ist SF gemeint und nicht wirklich Oakland?

Also insgesamt kommt mir eure Strecke ehrlich gesagt noch recht verquer und abgehetzt vor. Schaut euch doch mal um im Forum, hier gibts viele Vorschläge für die Ecke
0

Monkeyboy

« Antwort #2 am: 30. April 2013, 09:58 »
Hallo!

Da habt ihr euch aber was vorgenommen! Habe ihr mal die Distanzen ausgerechnet? Das sind 3000 Meilen(!) in nur 19 Tagen! Da seid ihr mehr im Auto/Zug unterwegs, als dass ihr euch wirklich was angucken könnt.
Mal zum Vergleich: wir sind letztes Jahr in 22 Tagen von Vancouver nach LA gefahren und haben dabei gut 2000 Meilen abgespult und das war schon viel. Wie ihr da nochmal die Hälfte drauf packen und dabei den Urlaub genießen wollt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft.
Unterschätzt bitte die Distanzen nicht, das Land ist riesig und in dem Bezug mit Europa nicht vergleichbar. Zudem ist Hochsommer, das macht das Fahren solcher Distanzen nicht leichter.

Mein Vorschlag: wenn ihr schon ab/an Chicago fliegt, dann bieten sich die Great Lakes doch automatisch an! Michigan bietet ein reichhaltiges Angebot an National-, State- und Countyparks. Das Land ist weit mit schönen Landschaften. Oder fahrt den Michigan Lake im Westen hoch über Milwaukee und Green Bay in Richtung Upper Peninsula und dann über die I75 wieder nach Süden. Nehmt Ann Arbor und Detroit mit, fahrt bis nach Toronto und den Niagara Falls und dann südlich vom Erie Lake über Cleveland wieder zurück nach Chicago.
Und und und...

Auch/Gerade in Nordamerika müssen es nicht immer die großen Nationalparks sein, die sind im August eh überlaufen.

Markus--

« Antwort #3 am: 30. April 2013, 18:57 »
ich war etwas über 4 wochen in Kalifornien letztes Jahr und die Route von uns war ganz grob LA-San Francisco-Tahoe-Yosemite-Vegas. Und gegen Ende hat uns die Zeit gefehlt für Grand Canyon, weshalb dieser auf das nächste mal verschoben worden ist :)

ich empfehle euch im Schnitt maximal 2-3 Stunden am Tag im Auto/Bus zu sein. Nachtbus/Zug ist mal außen vor. Die Route ist sonst viel zu stressig angelegt.

Ich empfehle euch, entscheidet euch für Kalifornien, Ostküste oder Süden etc. und bleibt immer im Schnitt immer 2 Nächte an einem Ort außer er dient nur zur Durchreise (z.b. Death Valley genügt mMn ein Tag)
Da ihr allerdings schon Chicago gebucht habt, würde ich empfehlen dann Ostküste zu machen und den Westen auf ein anderes mal zu verschieben. Also dann vlt. Washington, New York, Boston, Kanada oder was Monkeyboy schon gesagt hat.
0

Tags: