Thema: Überlandreisen auf Borneo - von Kuching nach Kota Kinabalu?  (Gelesen 2654 mal)

Speedy

Hey ho,

plane gerade eine 13-tägige Borneo(nur malaysischer Teil)-Reise, da mich 2 Freunde auf meiner Weltreise besuchen kommen.
Unsere Mount Kinabalu Besteigung ist schon gebucht und wird am Ende der 2 Wochen stattfinden. Dementsprechend werden wir zum Ende hin nahe Kota Kinabalu sein. Nun überlegen wir, ob es Sinn macht, möglicherweise zunächst nach Kuching zu fliegen, dann überland nach Sabah zu reisen und von Kota Kinabalu wieder aus Borneo weg?!
1.) Google-Maps zeigt allerdings nicht eine einzige Straße an, die Sarawak und Sabah verbindet... gibt es da möglicherweise nur Urwald und man MUSS fliegen?
2.) Würde Sarawak + Sabah in 13 Tagen überhaupt Sinn machen? D.h. wie lange und beschwerlich wäre die Überlandreise nach Sabah? Oder kann man in den 2 Wochen in Sabah auch ausreichend viele Sachen unternehmen?
0

weltentdecker

« Antwort #1 am: 03. März 2013, 11:19 »
Hallo Speedy,
wir waren letztes Jahr im Oktober auf Borneo und ich halte 2 Wochen für Sabah und Sarawak plus Kinabalu Besteigung definitiv für zu wenig. Wir hatten 17 Tage und waren in Sabah, Brunei und im nördlichen Teil von Sarawak (Miri, Mulu und Niah Caves). Bis runter nach Kuching wäre es definitiv zu viel gewesen. Von Kuching nach Miri dauert es wohl ziemlich lange. Von Miri aus kann man dann schon mit dem Bus bis KK fahren über Brunei (haben wir gemacht), der Bus über Brunei ist aber auch alles andere als günstig.
Unsere Route war Sandakan (Orang Utans und Rainforest Discovery centre), 2-Tages Trip auf den Kinabatangan River zur Tierbeobachtung (absolut zu empfehlen!!), Mount Kinabalu Nationalpark (wir waren nur so zum wandern da ohne Besteigung), Kota Kinabalu, Brunei, Miri mit Niah Caves und dann Flug in den Mulu Nationalpark. Gerade Niah und Mulu kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Beides war für uns ein absolutes Highlight!!
Ansonsten sind die Inlandsflüge auf Borneo auch wirklich nicht teuer.
Viel Spaß auf Borneo!
Gruß aus Melaka
0

laax

« Antwort #2 am: 03. März 2013, 13:50 »
Von Kuching kannst du einen Bus hoch nehmen. Ich bin damals mit einem Nachtbus nach Miri und dann gleich weiter nach Brunei. Du kannst von Miri aber auch gleich weiter nach KK. Kuching inkl. Bako Nationalpark war mir die Reise definitiv wert.
0

Speedy

« Antwort #3 am: 04. März 2013, 17:56 »
Besten Dank für die Antworten.
Gibt es denn auch einen Bus, der nicht durch Brunei führt, wenn dieser so teuer ist?
Wir werden halt definitiv in Sabah sein (wegen Mount Kinabalu) und die Frage ist, ob es Sinn macht, die Höhlen (Miri, Mulu und Niah Caves oder was es da noch so an Höhlen gibt?!) mitzunehmen? Was ich auch in anderen Threads so gelesen habe, ist das ja doch meist DAS Highlight auf Borneo, aber führt eben etwas weiter aus Sabah raus.
Eine weitere Frage: Wo auf Borneo (am liebsten in Sabah) gibt es denn wirklich tolle Strände? Bisher lese ich immer nur von Sidapan bei Semporna als Tauchparadies. Tauchen wollen/können wir nicht. Lohnt es aber allein für paradiesische Strände da raus zu fahren? Oder gibt es die auch anderswo?

Beste Grüße (aus Auckland und gleich Samoa),
Speedy
0

weltentdecker

« Antwort #4 am: 05. März 2013, 08:42 »
Strände zum chillen gibt es auf Borneo eher wenig. Wir wurden da auch nicht wirklich fündig. Die Strände des Tunku Abdul Rahman Nationalparks direkt vor Kota Kinabalu sind sehr schön, aber eignen sich eher zum Tagesausflug. Glaube, da kann man nicht übernachten. In Sidapan waren wir nicht, aber da schwärmen wirklich alle nur vom tauchen / schnorcheln. "Nur" wegen des Strandes scheint dort niemand hinzufahren.
MASwings fliegt Mulu auch direkt von Kota Kinabalu an. Da man nach Mulu ja sowieso fliegen muss, würde sich vielleicht ein Hin- und Rückflug von KK anbieten. Dann habt ihr halt die Niah Caves nicht gesehen, aber wenigstens Mulu.
Die Busse nach KK führen alle über Brunei, das ist die einzige Straße (bei der Busfahrt kriegt man dann 8 neue Stempel, da ständig das Land gewechselt wird  :D ). Hab nochmal nachgeschaut, was es gekostet hat: 36€ pro Person von KK über Brunei nach Miri (insgesamt so 10 Stunden, wir hatten allerdings noch in Brunei übernachtet).
0

KatharinaN.

« Antwort #5 am: 06. März 2013, 08:27 »
wir waren gerade im Gunung Mulu, Miri, Brunei und KK...also ihr könntet von Kuching zum Gunung Mulu fliegen (2 Nächte reichen...waren drei...aber für die Hauptsachen reichen 2, ist aber definitiv sehenswert) und dann vom Gunung Mulu nach KK (geht jedoch nur über Miri). Miri selbst ist naja nicht wirklich schön und die Niah-Caves sind nicht so toll wie die im Gunung Mulu (jedoch kann man im Gunung Mulu so gut wie alles nur geführt machen). Brunei haben wir nicht so als Hit empfunden.
Zu den Inseln auf Pulau Gaya kann man übernachten (überteuert) und auf Pulau Sapi zelten (evtl. geht das auf den anderen Inseln auch)...nach Semporna darf man gerade nicht (laut unserem Guesthouse), da es in Lahad Datu zu blutigen Aufständen phil. Rebellen gekommen ist (angeblich haben sie es im Griff, aber keine Ahnung wie lange noch das Reiseverbot dorthin besteht...gibt auch noch Pulau Mantanani, soll angeblich sehr schön sein  :)
0

Tags: