Thema: Malarone abzugeben (undbenutzt)  (Gelesen 2336 mal)

seventysix76

« am: 01. März 2013, 14:52 »
[Moderatormodus AN] Beitrag gelöscht, da es in Deutschland verboten ist Medikamente zu verkaufen außerhalb von Apotheken!
Bitte lies dir die Forumsregeln durch und poste nicht gleich beim ersten Eintrag so etwas!!
Grüße Jens [/Moderatormodus AUS]
0

mieeezi

« Antwort #1 am: 06. März 2013, 15:06 »
gibt es vielleicht eine organisation, die malarone einsammelt und in beduerftige laender mitnimmt?
ich habe naemlich auch 6 unbenutzte packungen...
so kann man die noch nuetzlich einsetzen!
0

cocolino

« Antwort #2 am: 06. März 2013, 17:30 »
Soweit ich weiß nicht, ich hatte mich auch mal nach so einer Möglichkeit umgesehen. Fazit war, dass solche Organisationen gebrauchte Medikamente (und dazu zählen auch solche, die einmal im Privatbesitz waren) nicht annehmen. Grund ist zB, dass man keine Nachweise über die korrekte Lagerung hat.

Wir haben unsere Malarone von 2008 aufgehoben und auch 2009, 2012 und diesem Sommer als Standby dabei. Im Herbst laufen die ab und finden dann ihren Weg zurück in die Apotheke zur Entsorgung. Also falls es nicht der letzte Urlaub gewesen sein sollte, lieber mal aufheben, auch wenn noch nix geplant ist.

Stecki

« Antwort #3 am: 06. März 2013, 17:33 »
Ja, leider ist das vom Gesetz her nicht erlaubt. Ähnliches hatte man ja mit den Pferdelasagnen vor, ging auch nicht.
0

mieeezi

« Antwort #4 am: 07. März 2013, 15:51 »
@cocolino: danke für die Info. Wegen der Lagerung ist das schon nachvollziehbar. Schade...
0

Boiled_frog

« Antwort #5 am: 24. September 2013, 16:56 »
Sollte noch wer Malarone übrig haben, dann darf er sich gerne bei mir melden ;-)
Viele Grüße
0

rtw2014

« Antwort #6 am: 04. Januar 2014, 03:22 »
Zitat
gibt es vielleicht eine organisation, die malarone einsammelt und in beduerftige laender mitnimmt?

Sehr nett gemeint, aber warum sollte es fuer anscheinend *beduerftige* laender gut sein wenn es fuer die deutschen nicht mehr gut genug ist? ???

0

Stecki

« Antwort #7 am: 04. Januar 2014, 10:03 »
Zitat
gibt es vielleicht eine organisation, die malarone einsammelt und in beduerftige laender mitnimmt?

Sehr nett gemeint, aber warum sollte es fuer anscheinend *beduerftige* laender gut sein wenn es fuer die deutschen nicht mehr gut genug ist? ???



Ist es denn mit Kleidern und anderen Dingen nicht auch so? So hart es tönt, aber selbst Dein angebissenes Stück Brot ist in manchen Ländern für jemanden noch "gut genug".
0

Eidechsenkönigin

« Antwort #8 am: 04. Januar 2014, 16:27 »
Zitat
gibt es vielleicht eine organisation, die malarone einsammelt und in beduerftige laender mitnimmt?

Sehr nett gemeint, aber warum sollte es fuer anscheinend *beduerftige* laender gut sein wenn es fuer die deutschen nicht mehr gut genug ist? ???



Was hat das denn mit "nicht gut genug" zu tun? Die Malarone hat man ja nicht nicht genommen,w eil sie oll und eklig aussahen, sondern weil sie schlicht und ergreifend nicht gebraucht wurden.
Nützlich wäre das im Allgemeinen schon, verstehe aber die Problematik des Lagerns etc.

Und wie Stecki schon schrieb, für manche ist eben so etwas "gut genug" weil sie andere Maßstäbe ansetzen als Du (aus einem 1. Welt-Land). Selbst hier gibt es die Tafeln, Kleiderspenden, Second Hand Läden, Containern etc. Muss ja nicht immer alles gleich weggeschmissen werden...
0

Tags: