Thema: 11 Monate - Routenplanung und Länderbudget  (Gelesen 1692 mal)

xzarus

« am: 09. Februar 2013, 13:03 »
Hallo zusammen,

seit ich mich zu einer Rucksackweltreise entschieden habe, folge ich mit großem Interesse vielen Blogs und habe natürlich auch diese Internetseite "durchgeforstet".
Ich möchte euch gerne meinen Trip vorstellen und freue mich über Anmerkungen insb. zu Aufenthaltsdauer und Budget der jeweiligen Länder.
Mir kommt das Budget etwas hoch vor für 11 Monate oder? etwas weniger wäre besser...

Eckdaten:
Reisedauer: ca. 11 Monate
Reisezeit: Anfang Oktober 2013 - Ende August 2014
Eckpfeiler: 1. Indien und/oder Nepal - 2. Südostasien - 3. Neuseeland - 4. Südamerika (inkl. Spanischkurs)


Land / Zeitplanung / Dauer / Budget pro Tag

  • Indien&Nepal / Okt-Nov / 55 Tage / 24 EUR
  • Thailand / Dez / wenige Tage=Transit / 30 EUR
  • Kambodscha / Dez / 20 Tage / 24 EUR
  • Vietnam / Ende Dez-Mitte Januar / 30 Tage / 30 EUR
  • Myanmar / Ende Jan-Mitte Februar / 25 Tage / 45 EUR
  • Neuseeland / Mitte Februar-Ende März/ 45 Tage / 90 EUR
  • Argentinien / April-Mitte Mai/ 50 Tage / 36 EUR (davon mind. 20 Tage Sprachkurs z.B. Buenos Aires)
  • Paraguay / Mitte Mai-Mitte Juni / 20 Tage / 36 EUR
  • Bolivien / Mitte Juni-Anfang Juli / 20 Tage / 36 EUR
  • Peru / Juli / 20 Tage / 36 EUR
  • Ecuador / Ende Juli-Ende August / 30 Tage / 36 EUR

Gesamtdauer: ca. 320 Tage & 13.000 EUR (exkl. Flüge und Schickimicki)
(die Tagesangaben sollen nur Anhaltspunkte sein... aber irgendwas muss ich in meine Exceltabelle ja eingeben ;-))

Weltreise-Info Reisezeitentool mit Zielen: http://tinyurl.com/a4btc27

Ich habe selber ein paar Fragen:
- Ich möchte auf jeden Fall gerne in den Norden Indiens (Kaschmir) und/oder Nepal.
Ich lese, dass die angesetzten 2 Monate für beides zu kurz sind (wenn ich noch etwas weiter in den Süden Indien vordringen möchte). Sind Kaschmir/Nepal für mich als Neuling etwas vergleichbar und damit eines von beidem für den Anfang verzichtbar?
- wie ihr anhand der jeweiligen Reisedauer und Budgets merkt habe ich mir noch nicht soviele Gedanken zu Südamerika gemacht
- was würdet ihr anders machen? Welches Land in Südamerika kann ich vielleicht zugunsten eines anderen weglassen (ggf. auch mit Flug und nicht Surface)

Ich freue mich auf eure Kommentare!
VG
Malte
0

Reisekerl

« Antwort #1 am: 09. Februar 2013, 14:12 »
Die Reise klingt toll. Kashmir ist ganz anders als der Rest von Indien (und vermutlich Nepal, aber da war ich nicht). Es ist sehr muslimisch, so wie Pakistan. Die Natur sieht so aus wie in der Schweiz. Ich fand's da toll, kann es nur sehr empfehlen. Es ist jedoch ein bisschen eine Sackgasse, da es nur diese eine Straße von Jammu gibt oder die Straße nach Osten nach Ladakh. Ladakh ist überhaupt genial, aber da bist du dann vermutlich schon zu spät dran. Die Straßen sind aber Mitte Oktober zu.

In zwei Monaten ist es sehr sportlich Nord- und Südindien sehen zu wollen. Ich war 3.5 Monate da und bin gerade so durch den Norden und den Süden gekommen.

Mit dem indischen Visum würde ich aufpassen, damit du eventuell mehrmals einreisen kannst. Flüge von Kathmandu sind relativ teuer im Vergleich zu Kalkutta.

Viel Spaß!
0

Jenny_far_away

« Antwort #2 am: 09. Februar 2013, 14:48 »
Hey,
also mit deiner Budgetplanung zu Myanmar kannst du dort wie ein König leben ;) Mit einem knappen Budget kann man mit 20$ am Tag auskommen, besser sind 25$, mit 30$ kann man auch mal in nem schöneren Hotel übernachten und in teurere Restaurants gehen. Mit dem Budget für Myanmar kann es in einem Jahr aber schon wieder ganz anders aussehen, die Preise haben sich in den letzten Jahren zum Teil mehr als verdoppelt, vor allem für Unterkunft. Da also vorher noch einmal schlau machen.

Zu Indien, also da muss ich Reisekerl recht geben, ich war selber 7 Wochen dort und fast ausschließlich im Norden unterwegs. Nepal ist wunderschön, habe dort einen Trek durchs Annapurnagebiet gemacht...
Ich hab in Indien und Nepal  15€ am Tag ausgegeben, dabei ist für Nepal allerdings der Guide nicht mit der Rechnung drin, der mich 22$ am Tag gekostet...in einer Gruppe wäre das aber auch deutlich günstiger.
0

xzarus

« Antwort #3 am: 09. Februar 2013, 15:00 »
Hallo Jenny_far_away,

von dem Trek durchs Annapurnagebiet habe ich auch schon gelesen. Wielange warst du in Nepal?

Ich bin mir wohl darüber bewusst nicht alles machen zu können, möchte aber gerne eine gewisse "Bandbreite" von Indien kennenlernen.
Annapurna-Trek (das sind irgendwie 10-15 Tage?) und Mittel-/Südindien oder trotzdem noch Kashmir?
0

migathgi

« Antwort #4 am: 09. Februar 2013, 21:45 »
In SOA ist m.E. noch viel Luft drin. Ich war mehrfach dort, habe meine Ausgaben exakt erfasst. Bei meiner aktuellen Reise (Kambodscha, Vietnam, Laos) habe ich folgende Werte ermittelt:

Kambodscha 22€/Tag
Vietnam 20€/Tag
Laos 19€/Tag
(incl. Visa, Busse, Eintritte)

Thailand liegt auch in dem Bereich, da habe ich aber keine ganz aktuellen Werte.

Wir reisen zu zweit, leisten uns meistens Zimmer mit A/C und eigenem Bad und leben auch sonst nicht so ganz budgetmäßig. Man kann die von mir genannten Werte also noch deutlich unterschreiten.

Zur Route in SOA:
Ich würde Kambodscha auf max. 10 Tage kürzen (Angkor und PP), dafür aber Nordthailand mitnehmen. Vielleicht noch etwas Laos, einem noch relativ ursprünglichen Land in SOA?

Grüße aus Luang Prabang/Laos
0

izzy

« Antwort #5 am: 10. Februar 2013, 06:45 »
Hallo Malte,

deine Pläne hören sich suuuper an, aber BITTE BITTE: lass Thailand nicht wegfallen...dieses Land ist so wunderschön und abwechslungsreich...vor allem der Norden ist ein Träumchen :)

LG aus Wellington, NZ

Isi
1

migathgi

« Antwort #6 am: 10. Februar 2013, 09:37 »
Da möchte ich Isi unbedingt zustimmen.

Empfehle die Runde Bangkok – Chiang Mai – evtl Abstecher zu den Bergvölkern – Chiang Rai – zum Mekong – 2 Tage mit dem Slowboat nach Luang Prabang (Laos) – evtl. Vang Vieng – Vientiane – Bangkok

Das lässt sich ohne Stress in gut 2 Wochen bewerkstelligen.

Damit hat Du so ziemlich das Beste aus beiden Ländern.

Grüße aus Luang Prabang!

M.
0

xzarus

« Antwort #7 am: 10. Februar 2013, 10:56 »
Danke für die ganzen Antworten.

Ich habe mich im Oktober in einem zweiwöchigen Rucksack-Thailand-Urlaub (Bangkok, Chiang Mai [mit Trecking-Tour], Koh Samuie, Koh Tao) mit dem Backpacking-Virus infiziert ;-). Daher hatte ich Thailand erstmal rausgelassen...

An sich wäre auf jeden Fall die Westküste und der Nordosten noch zu entdecken!
Am ehesten lässt sich noch Chiang Rai einbauen. Ich hatte die 1-Monat-pro-Land-Regel zu beachten versucht, aber vielleicht wäre es wirklich zu schade Laos links liegen zu lassen...
0

icybite

« Antwort #8 am: 10. Februar 2013, 18:15 »
Ich würde rund um Dehli und Nepal machen...

Ecuador kannst du in 14 Tagen machen und dann nochmal 14 Tage in Kolumbien... So habe ich es gemacht und fands bestens... Allerdings ohne Karibik Küste in Kolumbien... Ne Überlegung Wert!

Zum Budget wurde ja schon einiges gesagt... War bereits in einigen deiner geplanten Länder... In anderen Bin ich gerade oder komme ich demnächst... Auf mein Blog (siehe Signatur) findest du Details über Route und Budget, wenn du mal Lust und Zeit hast =)
0

xzarus

« Antwort #9 am: 10. Februar 2013, 20:38 »
Chris, deinen Blog kenne ich natürlich ;-)
Danke für den Input. Ich werde deine Hinweise beherzigen.
ich bedauere auch Chile gar nicht dabei zu haben... aber vielleicht findet das ja irgendwo noch Platz.
0

Tags: