Thema: Wie detailliert Weltreise im Voraus planen???  (Gelesen 1457 mal)

Mariposa

« am: 06. Februar 2013, 15:50 »
Hallo!

Wir haben nun endlich unsere Flüge gebucht. Am 15.05.13 geht es los nach New York, am 13.12.2013 zurück von Sri Lanka.

Jetzt geht es natürlich an die Planung. Leider wissen wir nicht genau, wie wir die ganze Sache angehen sollen. Wir sind sieben Monate unterwegs: 3 Monate USA, 10 Tage Fidji, ca. 2 Monate Australien, 4 Wochen Malaysia und Thailand, 2 Wochen Sri Lanka.

Ist es besser, sich jetzt erstmal nur auf die USA-Planung zu konzentieren und den Rest von unterwegs zur recherchieren und zu buchen? Oder doch lieber schon jetzt alles planen bzw. wenigstens schon mal recherchieren (Zug- oder Busspässe Australien, Bula-Combo-Pass Fidji, die ersten Hotels in Kuala Lumpur und Colombo, da wir dort sehr spät ankommen,...)? Wir machen uns gerade den totalen Stress, weil wir irgendwie vor einem Berg voller Vorbereitungen stehen und nicht wissen, wie wir starten sollen!

Danke für alle Tipps!!

Sandra
0

WilleValle

« Antwort #1 am: 06. Februar 2013, 17:26 »
Hallo ihr beiden!

Der Mensch neigt eher dazu, besonders der/die Deutsche, alles vorzuplanen. Einen groben Plan zu haben ist okay.. Aber schießt euch nicht selbst ins Bein und nehmt euch durch irgendwelche Buchungen von Flügen die Spontanität. Wir haben Leute auf unserer Reise getroffen, die 15 Flüge vorgbucht haben. Ihr reist um die Welt und die Länder kennenzulernen und nicht die Länder auf einer Liste abzuhaken.
Selbst für die USA würde ich gerade mal 1 bis 1,5 Monate ganz grob planen.

Also einfach eine oder zwei Gänge runter schalten.

Viel Spaß beim nicht planen :)
3

Lelaina

« Antwort #2 am: 06. Februar 2013, 23:51 »
Hey!
Ihr habt einfache Länder auf der Liste, die sich gut spontan bereisen lassen.
Also weniger stressen und viel mehr freuen und noch mehr geniessen :-)
Viel Spaß euch!
LG

Radlerin

« Antwort #3 am: 07. Februar 2013, 10:47 »
Hallo Sandra,

ihr habt euch sicherlich überlegt, was ihr in den geplanten Ländern so ungefähr sehen wollt - sonst hättet ihr andere gewählt ;-)

Also ich würde mir eine grobe Route für die USA überlegen, und alles weitere von unterwegs machen.
In 3 Monaten USA habt ihr sicher mal etwas Musse und euch auch schon mit anderen Reisenden ausgetauscht, um weiter zu planen. Du kannst ja problemlos von unterwegs ein Zimmer für die erste Nach nach einem Flug buchen, das würde ich jetzt noch nicht machen, höchstens mal recherchieren (also für die weitern reiseziele meine ich, das für die USA würd ich schon buchen, falls ihr spät ankommt).
Pläne ändern sich, da ist Flexibilität doch schön!

Ich hab oft erst auf dem Hinflug die Route so ungefähr geplant ;-)
Ein Zimmer für die erste Nacht, Ideen im Hinterkopf, was man gerne sehen möchte und wie man sich im Land bewegt - das reicht doch.

Viel Spass!
0

Mariposa

« Antwort #4 am: 14. Februar 2013, 19:10 »
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten. Wahrscheinlich habt ihr Recht und wir sollten alles etwas entspannter angehen. Wir werden es jedenfalls versuchen:-)

Sandra
0

Annikaaaaa

« Antwort #5 am: 21. Februar 2013, 19:42 »
fangt an zu reisen und ihr werdet immer relaxter.
als ich angefangen habe war ich auch nch etwas in sorge ud nun bin ich so weit, dass ich abends noch nicht mal mehr den naechsten tag plane :D

ich sehe einfach wohin es mich morgens treibt und das mache ich dann.

die planung raubt so viel zeit und nerven und man geht aus einer internetrecherc mit einem iemlich mageren ergebnis hervor, deshalb :

Macht das was ihr wolt und plant wenig, denn nur so macht reisen spass :)
2

Tags: