Thema: 7 Monate Weltreise - Planung in der Anfangsphase  (Gelesen 1378 mal)

kimbo

« am: 27. Januar 2013, 16:42 »
Hallo zusammen,

mein Freund und ich überlegen seit kurzen darüber nach eine Weltreise zu unternehmen.

Wir würden gerne 7 Monate reisen und haben ein Gesamtbudget von ca. 30.000€ zusammen plus Flugkosten.

Eigentlich würden wir gerne die folgenden Ziele sehen und bereisen:

Indien und Nepal                       1Monat     1400€ p.P.
Vietnam, Kambotscha                 1 Monat    1400 p.P.
Neuseeland (Südinsel)               1 Monat     2000 p.P.
Chile, Bolivien und Argentinen    2 Monate   2.400 p.P.
Südafrika                                    1 Monat     1400 p.P.
Kuba und Costa Rica                  1 Monat     2000p.P.

In Summe sind das dann ca. 10.600€ p.P. für Transport vor Ort, Ausflüge, Essen und Unterkunft. Es würden dann noch ca. 8.800 Puffer zur Verfügung stehen. Für die Flüge haben wir mal 3000€ p.P geplant, aber informiert haben wir uns noch nicht, da wir mit unserer Planung gerade erst am Anfang sind.
Schlafen wollen wir in Hostels. Haben gelesen, dass es gleich teuer ist, wenn man dann doch ein Doppelzimmer nimmt anstelle eines Schlafsaales! Wie sind da eure Erfahrungen?

Was meint Ihr, wie realistisch ist das Ganze? Kommen wir damit über die Runden? Ich freue mich über ein Feedback

Viele Grüße

Kimbo
0

Mooni

« Antwort #1 am: 27. Januar 2013, 17:24 »
Ihr solltet auf jedenfall genug Geld haben.
Selbst mit 1000€ im Monat kann man in Indien/Nepal und Vietnam/Kambodscha (sehr) gut über die Runden kommen.
Für Chile/Argentinien könnt ihr etwas mehr ansetzen, aber ich denke ihr müsst euch insgesammt keine Sorgen machen!
1

NRW

« Antwort #2 am: 27. Januar 2013, 18:45 »
Ja, mit dem Geld werdet ihr in den aufgeführten Ländern locker auskommen.

Ich finde eure Kalkulation ist tendenziell eher großzügig, ich denke ihr setzt nirgendwo zu wenig an. In Indien, Nepal und der SOA Gegend kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen, 1400 €/Monat ist dort sehr sehr großzügig.

Die Zimmerfrage kann man nicht pauschal beantworten denke ich. In SOA würde ich schon sagen, dass ein Doppelzimmer nicht zwingend teurer ist als zwei Plätze im Schlafsaal. Oft können ja auch Bungalows etc. gemietet werden für kleines Geld. In Neuseeland sind die Doppelzimmerpreise aber glaub ich schon teurer. Für Südamerika hab ich keine Erfahrungswerte. Spielt doch mal ein paar Orte bei Hostelworld.com etc durch und vergleicht um einen Eindruck zu bekommen...
1

kimbo

« Antwort #3 am: 28. Januar 2013, 19:16 »
Das klingt aj erst mal sehr gut, wenn das Budget nicht zu gering angesetzt ist. Dann kann es mit der Planung ja weiter gehen  :)

Eventuell werden wir schon vor der Weltreise Indien bereisen und somit hätte ich dann noch vier Wochen mehr Luft.

Findet Ihr die Auswahl der Standorte zu viel für sieben Monate? Ich könnte die vier Wochen noch auf die restlichen Reiseziele verteilen oder noch etwas anderes hinzunehmen.

Mir würde dann noch China (Peking, die Chinesische Mauer und die verbotene Stadt eingefallen) oder eben doch noch ein Teilbereich von Austraien mitnehmen.

Was sagt ihr eigentlich zu dem kalkulierten Flugpreis von 3.000€ pro Person? Ist das realistisch?!

Ich freue mich über eure Meinung und Ideen

Vielen Dank
0

kimbo

« Antwort #4 am: 21. Februar 2013, 21:07 »
Hallo zusammen,

meine Planung hat sich verfeinert und ich würde mich über eine Einschätzung von euch freuen. Wir haben die Reise auf 6 Monate verkürzt:

7 Wochen    von Ho Chi Minh nach Peking mit dem Zug      3.200 p.P
4 W0chen    Neuseeland                                                  2.000 p.P
2 Wochen    Fiji Inslen                                                     1.000 p.P
4 Wochen    Costa Rica                                                    2.000 p.P
8 Wochen    von Lima nach Buenos Aires                           3.700 p.P

Haltet ihr die Zeit die wir geplant haben für realistisch? Gerade in China und Südamerika?
Wollen in Süd Amerika mit öffentlichen Verkehrsmitteln rumreisen! Meint ihr mit dem Geld kommen wir hin?

Vielen Dank schon mal

Kimbo
0

ulmi

« Antwort #5 am: 22. Februar 2013, 21:58 »
Hallole

ich kann nur für Südamerika sprechen. Das, was Ihr da geplant habt reicht aus meiner Sicht locker. Das sind ja knapp 2000 Euronen pro Monat. Ich habe (bei eher sparsamer Reiseart) z.B. gebraucht: Chile 23,60 EUR/Tag, Bolivia 10,85, Argentina 25,34, Peru 16 (ohne Machu Picchu), 18 (mit Machu Picchu) (ja so teuer ist der, so dass er auf den Durchschnittstagessatz 2 Euro ausmacht, bei Gesamtdauer in Peru von 2 Monaten!!! Und ich hab nichtmal den Inkatrek gemacht). Das heißt nicht, dass Argentina generell teurer als Chile ist. Nur hab ich in der Zeit in Arg. mehr Strecke gemacht (was bei den inflationären Buspreisen dort reinhaut) und mir auch mehr gegönnt. Außerdem in Chile öfter mal gratis oder für sehr wenig Geld gewohnt und weniger teures Sightseeing gemacht.

Grüßle vom ulmi   
Bald kommt das neueste Gewinnspiel auf meinem Blog raus, außerdem schreib ich seit gut 1 Monat an meinem Buch. Vielleicht kann ich's bis Weihnachten veröffentlichen.
0

ulmi

« Antwort #6 am: 22. Februar 2013, 22:03 »
Dass Ihr jetzt weniger Länder reingepackt finde ich gut so. In der Ursprungsplanung wäre das für meinen Geschmack zu überladen gewesen.
0

Mooni

« Antwort #7 am: 23. Februar 2013, 20:27 »
Wieso habt ihr von 7 auf 6 Monate das ganze gekürzt?
Hoffentlich nicht wegen dem Geld, meiner Meinung nach habt ihr auch für 7 Monate definitiv genug Budget.

So wie die Route jetzt aussieht passt es denke ich auch ganz gut von der Zeiteinteilung.
0

icybite

« Antwort #8 am: 24. Februar 2013, 04:18 »
Peru, Chile, Bolivien und Argentinien finde ich mit 8 Wochen ziemlich mutig. Selbst wenn man da gewählte Ziele aussucht. Würde doch Chille rausnehmen. Aber Geschmackssache.
0

Tags: