Thema: Volunteering mit 17  (Gelesen 1326 mal)

verenaxm

« am: 22. Januar 2013, 22:32 »
Hallo liebes Forum!
Das was ich vorhabe ist zwar keine Weltreise, aber nachdem hier so viele kluge Köpfe zusammenkommen, dachte ich mir, dass mein Vorhaben hier nicht so schlecht aufgehoben ist.

 Ich würde gerne für Juli und/oder August ins Ausland (am liebsten in den Norden, also Island, Norwegen, Finnland, Schweden oder ähnliches, aber ich bin nicht so wählerisch) um einige Wochen als Volunteer oder Ähnliches zu arbeiten. Das Problem dabei ist, das ich erst 17 Jahre alt bin, und die wenigsten Projekte oder Anbieter Minderjährige aufnehmen. Ich habe mich im Internet schon ausgiebig informiert, und stundenlang nach passenden Projekten gesucht, mit dem mageren Ergebnis, dass man für die wenigen möglichen Projekte Unsummen an Geld bezahlen muss, um mitwirken zu dürfen (mehr als 1 500 € für zwei Wochen).

Bevorzugt wüde ich so etwas wie wwofen (auch erst ab 18) machen, da man hier mit Menschen zusammenarbeitet, und nicht mit ausgewählten Vertretern eines Anbieters, für die man lediglich eine Nummer ist. (Kann auch sein das meine Vorstellungen hier komplett falsch liegen, und lass mich gern etwas besserem belehren ;) ). Wenn das ganze in irgendeine ökologische oder nachhaltige Richtung gehen würde, wäre es perfekt.

Logischerweise habe ich als Schüler nicht so ein großes Budget, und das Geld was ich habe, möchte ich für eine größere Reise nach der Matura sparen. Ich weiß, dass ich die auch einfach abwarten könnte, aber ich denke auch, dass etwas eigenständige Reiseerfahrung vor einer langen Reise nicht schlecht wäre.

Nachdem meine Suche ziemlich erfolglos war, wollte ich mal etwas im Forum herumfragen, ob vielleicht schon jemand in jungen Jahren Volunteer war, oder eine Idee hat was man stattdessen machen könnte. Auch wenn sich der Beitrag vielleicht gerade so angehört hat, ich suche weder nach einer Eier legenden Wollmilchsau, noch nach einem einfachen Weg einen günstigen Auslandsaufenthalt zu verbringen. Wenn dann möchte ich auch hinter dem Projekt stehen, hart arbeiten, und am liebsten meine Hände im Dreck vergraben. :)

Liebe Grüße
Verena
0

Bella

« Antwort #1 am: 22. Januar 2013, 23:47 »
Hallo Verena,
ich habe nicht wirklich Ahnung vom Volunteering, aber besteht vielleicht die Möglichkeit, dass du nach Organisationen suchst, die dich interessieren und dann einfach deine Hilfe anbietest? Mir fallen jetzt gerade nur Tierheime ein, aber es gibt doch sicherlich Projekte oder Einrichtungen, die gerne Hilfe annehmen. Evtl. auch soziale Einrichtungen für alte Menschen oder was auch immer, da müsste es doch in Skandinavien einiges geben.

Wahrscheinlich müsstest du dir die Unterkunft dann selbst organisieren, aber vielleicht kannst du da ja auch Hilfe bekommen. Wie das mit deiner Minderjährigkeit ist, müsstest du dann mit denen klären. Allgemein denke ich, dass man bei Organisationen sehr viel Geld zahlt, um so wenig wie möglich Orga-Aufwand zu haben. Aber du wirkst ja schon eigenständig und so, als würdest du das auch ganz gut selbst organisieren können. Viel Erfolg!  :)
0

gerhard4310

« Antwort #2 am: 24. Januar 2013, 03:46 »
Vergiss gleich einmal die ganzen Sachen wo Du bezahlen musst.
Mit 17 hast Du in der Regel schlechte Papiere.
0

Radlerin

« Antwort #3 am: 24. Januar 2013, 07:41 »
Hallo Verena,

hast du mal über ein Praktikum nachgedacht?
Und vielleicht ist es ein Unterschied wenn das Ganze in einem EU Land wäre, ist ne Idee, ohne dass ich mich da auskennen würde.

Viel Erfolg

Claudia
0

marieke

« Antwort #4 am: 24. Januar 2013, 10:13 »
Hey Verena,
ich wohn seit ein par Wochen in Norwegen und bin gerad über das hier http://www.frivillighetnorge.no/no/English/ gestolpert die seite größtenteils auf norwegisch aber vieleicht kannst du mit denen einfach mal kontakt aufnehmen...
wünsche dir viel glück  :)
0

Vi

« Antwort #5 am: 24. Januar 2013, 15:29 »
Hast du schon auf www.oekoferienjobs.at nachgesehen? Ich hab jetzt persönlich keine Erfahrungen damit gemacht, aber von Freunden gehört, dass oft interessante Sachen angeboten werden (auch für Unter-18-Jährige)
0

verenaxm

« Antwort #6 am: 24. Januar 2013, 16:34 »
Danke schon mal für die vielen guten Tipps. :)

Sich selbst was organisieren wäre kein Problem, nur das mit der Unterkunft sehe ich da problematisch. Wenn man ein Monat oder ähnliches in einem Hostel/Hotel wohnt, könnte das ziemlich teuer werden. Rechnet man dann auch noch den Flug hinzu, ist das schon eine relativ teure Angelegenheit, die mein Budget vermutlich übersteigt.

Über ein Praktikum sollte ich mich vielleicht mal näher informieren, das hört sich gar nicht so schlecht an. Zwar hat man da wieder Unterkunftskosten, aber solange sich das mit den Einnahmen halbwegs ausgleicht, wäre das nicht so ein Problem.

Danke auch für die Links, vor allem der mit den Öko Ferienjobs ist ziemlich nützlich. Mit der anderen Seite muss ich mich mal in Ruhe beschäftigen, da ich leider (noch) kein norwegisch kann. ;)

Danke Danke Danke

Verena
0

Mooni

« Antwort #7 am: 25. Januar 2013, 00:38 »
Als (unqualifizierter) Schüler denke ich die Chancen auf ein BEZAHLTES Praktikum im Ausland stehen eher schlecht.
Skandinavien ist auch einfach sehr teuer von den Lebenshaltungskosten, das muss dir bewusst sein.

Solche Projekte die mehrere 1000€ nur für die Vermittlung verlangen damit du dann mitarbeiten darfst, finde ich unverschämt. Sowas würde ich sicher nicht unterstützen.
0