Thema: Welche der Südpazifikinseln: Samoa, Tonga, Fidschi, Vanuatu oder doch Cooks?  (Gelesen 10606 mal)

Speedy

Befinde mich gerade in Neuseeland und habe 8 Wochen Zeit beide Inseln zu erkunden.
Mein Plan war eigentlich 6-7 Wochen Neuseeland zu machen und dann am Ende 7-10 Tage abzwacken, um von Auckland aus einen Abstecher auf eine der Südseeinseln zu machen, bevor es dann anschließend nach Singapur, Malaysia, Indonesien weitergeht.
Nun kann ich mich gerade absolut nicht für eine der Inselngruppen entscheiden... Es geht wie so häufig, um die richtige Preis (niedrig)-Leistung (hoch)-Mischung zu finden, insbesondere da Neuseeland vermutlich doch teurer werden wird als gedacht (auch da ich hier wirklich ein paar schöne Aktivitäten machen will). Unter "Leistung" verstehe ich traumhafte Natur mit tollen Stränden, aber vielleicht auch einem schönen Berg/Vulkan zum Besteigen.

Die "schönsten" scheinen mir tatsächlich die Cook-Islands zu sein, ABER der Flug erscheint mir ein Stück zu teuer. Nach Rarotonga sind es 370 Euro. Das würde ich ja in Kauf nehmen, aber wie ich gelesen habe, sind die eigentlichen Paradiese erst die Nachbarinseln Aitutaki und Aitu. Um aber von Roratonga allein auf Aitutaki Hin-und-Zurück zu kommen, wären es nochmal extra 310 Euro. D.h. wenn ich auch auf Aitutaki will, wäre ich bei den Cook-Islands allein vom Flugpreis her schon bei 680 Euro, was mir nur für ein 10-Tage-Extra-Abenteuer wohl deutlich zu fett ist.

Am Günstigsten scheint mir Tonga mit einem Flugpreis von 260 Euro zu sein. Nun wurde hier aber mal geschrieben, dass Tongas "Hauptinsel" Tongatapu ansich gar nicht so schön ist, keinerlei Sandstrände hat, usw. und man dafür schon eher auf die weiter entfernten Inseln von Tonga fliegen müsste. Ein weiterer Flug würde aber wieder mehr kosten und außerdem stelle ich mir so viele Flüge in einer eh kurzen Aufenthaltszeit von 7-10 Tagen nicht wirklich schön vor.

Blieben noch Fidschi und Samoa, die beide bei 330 Euro Flugpreis liegen würden.
Samoa gefällt mir eigentlich ganz gut, da die Nachbarinsel auch einfach und günstig (3-4 Euro) mit einer Fähre besucht werden kann, sodass man die ganze Zeit nicht nur auf einer Insel ist.
Zu einer Fähre auf den Fidschis habe ich nichts gefunden, aber die 2 großen Inseln liegen auch recht weit auseinander.

Vanuatu wären etwa 370 Euro und von Vanuatu habe ich bisher noch nicht viel gelesen/gehört.


Oder ist die extra Reise in die Südseeinseln nur ein Hirngespinst, das das Geld nicht wert ist? Denn
a) Ich war schon auf Koh Chang und Koh Mak in Thailand und habe in Indonesien mit Lombok, Bali und evtl. Gilis auch noch Schönes vor mir...
b) Lohnt es für 7-10 Tage nicht?! (Ich will von Neuseeland aber auf keinen Fall mehr Zeit wegnehmen.)
Aber irgendwie reizt die Südsee schon :D

Freue mich über Antworten, Erfahrungswerte und Entscheidungshilfen!
0

BineKa

Das möchte ich auch unbedingt wissen, weil ich gerade ähnliche Überlegungen anstelle  ???..... hoffentlich hat da jemand einen Tipp!
Liebe Grüße Bine
0

Bobsch

Ich war selbst noch nicht dort, plane die Südsee aber mit knapp 6 Wochen als festen Bestandteil meiner anstehenden Weltreise ein. Bin allerdings auch ein absoluter Strand-/Wassermensch!
Meine persönliche Meinung nur mal als Denkanstoß: Du bist schon in Neuseeland und die Südsee ist einen Katzensprung entfernt. Dies ist eine Ecke der Welt wo du eher nicht mal von Deutschland aus für einen 2-Wochen Urlaub hinfliegen wirst, weil Hin- und Rückflug dich dann locker mal 2000€ kosten werden. Von daher MACH ES!

Welche der Inseln die schönste ist oder sich am meisten lohnt, kann ich dir (im Moment) noch nicht sagen. Ich ahbe eine Art Inselhopping in der Südsee vor was ancheinend nicht soo leicht ist, aber von Fidschi aus gibt es eine Airline, die weitere Inselgruppen (z.B. Samoa) anfliegt (Den Hinweis dazu habe ich irgendwoe hier im Forum gefunden). Bei 7-10 Tagen muss du dich aber wohl wirklich auf eine Inselgruppe beschränken oder du gönnst dir einfach doch ne längere Auszeit und machst Urlaub von der Reise ;-)

Just my 2cents
0

Lelaina

Ich war bisher nur auf Fiji. Preislich ist es wirklich erschwinglich, was am bemerkenswertesten in Gewicht fallen wird ist, wenn du mit dem Yasawa Flyer die Yasawas bereist. Die Firma hat leider das Monopol und lässt sich das bezahlen.
Allerdings findest du auf diesen Inseln die schönsten Strände und Riffe!

Wenn dir ein wenig Strand und Kajak genug ist, könntest du auch auf der Hauptinsel Viti Levu bleiben.
Normalwerweise kommst du in Nadi an, wo du den Strand vergessen kannst. Aber an der Coral Coast gibt's ganz nette Strände, z.B. soll der Natadola Beach so toll sein. Hab ich damals aber leider nicht geschafft.
Von der Hauptinsel kannst du auch Tagesausflüge buchen. 7 Tage für die Hauptinsel und jede Menge beachen sollte ok sein, 10 Tage wenn du Ausflüge auf nahegelegene Inseln machst.

Hoffe ich konnte helfen :-)

Monkeyboy

Hallo,

wir haben im September die Cook-Inseln als Stop zwischen LA und NZ eingelegt und können es nur sehr empfehlen. Rarotonga ist schon sehr schön, aber wie Du richtigerweise schreibst, muss man eigentlich weiter nach Aitutaki. Die Lagune ist der Wahnsinn. Bei Interesse mehr Infos hier: http://gowesttour2012.blogspot.de/2012/09/kia-orana.html

Unterkünfte gibt es zu vernünftigen Preisen, musste einfach ein bisschen im Internet graben. Verpflegung hingegen ist ziemlich teuer, aber das Zeug muss halt da extra hingeschifft werden.

Pro Cooks:

+ Freundliche Menschen
+ Entspannte Atmosphäre
+ Wetter
+ Wasser
+ Schnorcheln
+ Keine großen Hotelburgen

Cons:

- Kosten
- fiese Mücken
- Hähne (auf Aitutaki)  ;D

weltentdecker

Oder ist die extra Reise in die Südseeinseln nur ein Hirngespinst, das das Geld nicht wert ist? Denn
a) Ich war schon auf Koh Chang und Koh Mak in Thailand und habe in Indonesien mit Lombok, Bali und evtl. Gilis auch noch Schönes vor mir...

Ich kann dir nur sagen, dass Koh Chang, Bali oder die Gilis auch nicht annähernd mit den Cooks zu vergleichen sind. Wir waren auf den Cooks, bevor wir nach Asien kamen und sind nun für den Rest unseres Lebens verdorben ;-). Da kann kein Strand in Asien mithalten. So was schönes wie die Cooks siehst du nie wieder! Mach es! Wir träumen immer noch jeden Tag von Aitutaki!!!  ;D
0

der_dicke82

hehe,

leider muss auch sagen das die Cook Inseln wirklich der Hammer sind, Rarotonga und Aitutaki lohnen sich auf jeden Fall! Es ist wie das kleine verträumte Inselparadies, das man sich immer vorgestellt hat *g*

Vielleicht kannst ud ja mal direkt bei http://www.islandhoppervacations.com/ anfragen und auf ein nettes Komplettpaket mit Flug nach Aitutaki hoffen :-) meine Freundin hat damals dort ihr Praktikum gemacht und dadurch war natürlich vieles günstiger ;-)

Also meine Meinung: Hau raus die Kohle :-)

Gruß, Stefan
0

Speedy

Hey!
Zunächst vielen Dank für die vielen, schnellen Antworten!

Also bin jetzt folgender Meinung:
- Will auf jeden Fall einen Ausflug in den Südpazifik machen, denn wann habe ich schon mal wieder die Gelegenheit?
- Wenn ich schon hinfliege, nehme ich auch lieber 10 als 7 Tage mit, damit es sich mehr lohnt.
- Cooks mit Aitatuki wäre sicher das Schönste, aber kann und möchte ich mir nicht leisten, da die allein 700 Euro Flugkosten von Auckland aus für 10 Tage doch zu viel sind. Das Geld will ich dann doch eher in die ein oder andere Action in Neuseeland investieren als mich hier "totzusparen" nur für 10 Tage Cooks. Und "nur" Rarotonga wäre kostengünstiger und sicher auch schön, wäre aber auch nur eine kleine Insel, da es laut bisherigen Recherchen schwer ist, auf umliegende Inseln kostengünstig zu kommen.
- Für die Hälfte des Geldes, nämlich knapp 350 Euro komme ich auf die Hauptinsel von Samoa und Fiji.

-->Da Samoas Inseln Upolu und Savaii nur wenige km entfernt liegen und mit der Fähre für wenig Geld angefahren werden können, tendiere ich momentan sehr stark dazu, 10 Tage Samoa zu machen.


@ Bobsch: Für deine Reiseplanung hilft dir mit Sicherheit Wikitravel (englische Variante) weiter. Gib dort jeweils die einzelnen Inseln ein, z.B. Samoa und guck dann unter "Get in - by plane". Da findest du die Fluggesellschaften, die die Inseln anfliegen.
0

BineKa

Ich hab mich jetzt auch für die Fitschis entschieden und gebucht - wenn ich hier die Kommentare zu den Cooks lese, bedaure ich das fast wieder....
Speedy, die Flugpreise sind die Vor-Ort Preise? Ich zahl von hier aus Auckland - Nadi etwas über 500 € mit Tax, im letzten Jahr wären es noch fast 100 € weniger gewesen. Seufz  :o
Viel Spaß, grüß mir Samoa
Bine
0

Speedy

Internet sollte heutzutage bei wirklich beinahe allem das Günstigste sein, auch beim Flugbuchen.
Bei kayak.com findest du Flüge für Auckland-Nadi Hin- und-Zurück, die unter 500 Euro liegen. Ist natürlich auch etwas davon abhängig, wie flexibel du beim Datum bist.
0

Bobsch

@ Bobsch: Für deine Reiseplanung hilft dir mit Sicherheit Wikitravel (englische Variante) weiter. Gib dort jeweils die einzelnen Inseln ein, z.B. Samoa und guck dann unter "Get in - by plane". Da findest du die Fluggesellschaften, die die Inseln anfliegen.


Danke für den Tipp! Aktuelle habe ich mir hieran orientiert http://www.airlineroutemaps.com/Oceania/index.shtml
Kann ich auch nur empfehlen, um zu sehen welche Inseln untereinander verbunden sind und mit welchen Airlines. Dann kann man ggf. auf der Homepage der Airline genauer nachschauen.

Gruß
0

Jiriki

Hallo,

wir waren während unserer Reise zwei Monate in der Südsee unterwegs: Samoa (3 Wochen), Fiji (2 Wochen), Tonga (2 1/2 Wochen) und Cooks (2 Wochen).

Ich würde dir ganz klar zu Samoa raten! Zum einen, wie du schon gesagt hast, kommt man sehr gut von einer auf die andere Insel und auch auf den einzelnen Insel kommt man gut voran. Man hat sowohl schöne Strände als auch tolle Natur (z.B. Lava-Felder, Wasserfälle und nicht zu vergessen den To Sua Ocean Trench) und das ganze zu Preisen (mit ein bisschen Glück und ein bisschen Handel), die teilweise Richtung Süd-Ost-Asien gehen. Wir haben in 19 Tagen 550 € pro Person ausgegeben. Die Strände im Süden von Upolu haben sehr unter dem Tsunami 2009 gelitten, weswegen viele der Korallen kaputt sind. Mit die besten Korallen unserer ganzen Reise fanden wir dagegen in Falealupo, am östlichsten Punkt von Savaii.

In Fiji waren wir auf den Yasawas. Kam uns schon relativ teuer vor und ist natürlich sehr touristisch. Allerdings hat auch das Wetter nicht so ganz mitgespielt  ;). Die Strände waren nett, konnten mich allerdings nicht umhauen. Ein Plus sind allerdings die vielen Aktivitäten, die angeboten werden (Manta & Haie schnorcheln etc.). Wenn Fiji, würde ich eher nicht zu den Yasawas raten. Haben Leute getroffen, die in untouristischeren Gegenden unterwegs waren und das hat sich schon sehr schön angehört (und war auch um einiges billiger).

Tonga hat uns auch sehr gut gefallen. Allerdings musst du eben in die Haapai oder Vavau-Gruppe, da auf der Hauptinsel nicht wirklich Südsee-Feeling herrscht. Wenn du nur 10 Tage hast, kommt die Fähre nicht in Frage (fährt auch nur 2x pro Woche), bräuchtest also auf jeden Fall noch einen Flug. Und müsstest dich innerhalb einer der Inselgruppen auch auf eine/zwei Inseln festlegen. Wir waren in Haapai auf der Insel Uoleva. Sehr schön, ein bisschen Robinson Crusoe-mäßig! Und im September/Oktober das Schwimmen mit Walen auf jeden Fall mitnehmen!

Tja, die Cooks. Ich muss sagen, Rarotonga an sich ist auch schon sehr schön. Mit der Lagune einmal außenrum hat es mich ein bisschen an Samoa erinnert. Die Lagune von Aitutaki ist natürlich Hammer, aber: wenn du in einer der billigeren Unterkünfte unterkommst, hast du nicht viel davon. Schwimmen und Schnorcheln um die Hauptinsel herum ist nicht wirklich gut. Nur an dieser einen Ecke (dieser Zipfel beim Flughafen), an dem die teuren Resorts stehen, hast du wirklich klares, türkisenes Wasser. Ansonsten bleibt dir noch eine Lagoon Cruise, mit der du dann zu den äußeren Inseln der Lagune kommst. Das ist natürlich wunderschön, hält aber nur einen Tag  ;).

Okay, das sind mal so meine Eindrücke. Denkt dran, ist alles sehr subjektiv. Gerade Fiji hat mich total auf dem falschen Fuß erwischt und bei den Cooks war dann schon ein bisschen Südseekoller mit dabei  ;D.
Hoffe, es hilf trotzdem ein bisschen.

Viele Grüße,
Jiri
1

Speedy

Vielen Dank! Schöner Überblick!
Habe soeben Auckland-Samoa und zurück für 300 Euronen gebucht =)
Solltest du noch mehr "Geheimtipps" zu Samoa haben, die lohnenswert sind, dann bitte her damit! :)
0

Travel-Tobi

Menno, ich hatte mich schon voll auf die Cooks eingestellt...

Die werden es auf jeden Fall auch bleiben, aber jetzt will ich auch noch nach Tonga und Samoa. ;-)

@ Jiriki: Wie bist du denn da rumgekommen? Flüge oder Fähre? Mit welchen Airlines? Und wird das so teuer, wie ich mir das gerade ausmale? Für die Cooks habe ich ja schon 1000€ angesetzt...

Und wenn ich schon dabei bin, kann ich ja auch gleich nach der Reisezeit fragen. Habe gelesen, dass es ab November wieder etwas ungünstiger wird wegen der Regenzeit. Sollte man (also ich) eher im Oktober hin oder ist Anfang Dezember z.B. auch noch okay?
0

Jiriki

Erstmal: ihr könnt euch auch ein paar Bilder auf unserem Blog anschauen: https://suedostblog.rtwblog.de

@ Speedy: Das Flugticket klingt schon mal super günstig. Wir haben alleine für den Hinflug von Brisbane über 400 € gezahlt
(waren aber auch etwas knapp dran  ;) ).

Noch ein paar Tipps zu Samoa: In Apia kann man das Manolo Deep Marine Reserve machen (also Schnorcheln gleich vor der Stadt), ist nett, aber es gibt auf jeden Fall viel bessere Schnorchelmöglichkeiten. Auf Upolu im Norden lohnen sich mMn noch die Piula Cave Pools (haben manchmal noch einen anderen Namen). Die Sliding Rocks dagegen fanden wir nicht soo toll. Im Süden von Upolu waren wir am Faofao Beach (Faofao Beach Fales). Hat uns sehr gut gefallen, viele Korallen wurden aber bei dem Tsunami 2009 zerstört. Haben am Anfang 60 Tala pro Person gezahlt (inkl. 2 Mahlzeiten, im Internet steht 90, angefangen hat sie bei 70), bei unserer ersten Verlängerung noch 50 und bei der zweiten noch 40. Von dort sind es ein paar Km zum To Sua Ocean Trench -> unbedingt machen! Wir haben uns eine Strecke mitnehmen lassen und sind dann zurück gelaufen. Ist schon ein ganzes Stück... Waren dann noch in dem Nationalpark im Süden, muss man aber nicht gesehen haben ;).
Auf Savaii waren wir zuerst bei Joelans Beach Fales bei Lano (50 Tala pro Person inkl. 3 Mahlzeiten). Haben uns dann mit drei anderen zusammen ein Auto gemietet und sind in 2 Tagen einmal um die Insel. Wenn ich's nochmal machen könnte, würde ich aber länger in Falealupo (Westspitze) bleiben. Man kommt übrigens mit dem öffentlichen Bus nicht ganz dort hin und muss noch ein Stück ein Taxi nehmen. Unterwegs gibt es die Afu Afu Falls mit sehr schönem Pool zum Schwimmen darunter und die Blowholes, die sich auch wirklich lohnen! Den Vulkankrater des Mount Matavanu im Norden von Savaii würde ich weglassen. Mit 20 Tala pro Person recht teuer, so viel zu sehen gibt es nicht und die Straße dorthin ist auch recht bescheiden. Schön dagegen sind die Lavafelder. Bei Manase werden von einer Tauchschule auch sehr schöne Schnorchelausflüge angeboten... haben wir gehört  ;). Als wir dort waren war leider schon alles für den Tag ausgebucht.

@Travel-Tobi: Die Airlines, die dir am meisten helfen werden sind Air Pacific und Virgin Australia. Sind mit Virgin von Brisbane nach Samoa (wie schon geschrieben teure 400 €), dann mit Air Pacific von Samoa nach Fiji (ca. 140 €). Air Pacific hat seinen Hauptsitz auf Fiji, weswegen man wohl oder übel über Fiji fliegen muss  ;). Weiter wieder mit Air Pacific von Fiji nach Tonga (ca. 220 €) und um auf die Cooks zu kommen muss man über Auckland fliegen (oder Tahiti...) (Tonga - Auckland ca. 140 € mit Virgin, Auckland - Rarotonga und zurück ca. 600 € ebenfalls mit Virgin und Rarotonga - Aitutaki hin und rück mit Air Raro ca. 220 €). Das sind so die Preise, die wir gezahlt haben. Es wird auch zwingend ein Weiterflugticket verlangt und wurde bei uns jedes mal überprüft!
Auf Tonga sind wir eine Stecke mit der Fähre gefahren und zurück dann geflogen (ich glaube so 160 €). Die Fährfahrt ist schon recht abenteuerlich und dauert eben auch relativ lange.

Was die Reisezeit angeht: Wir waren von Mitte August bis Mitte Oktober. Das war eigentlich ganz gut. November soll wirklich nicht gut sein und ich glaube jetzt im Dezember war auch ziemlich Überschwemmung auf Fiji (kam in den Nachrichten). Würde also eher auf die Sommermonate setzten (Mai bis September/Oktober). Wer auf Tonga mit Walen schwimmen will: September ist am besten, Oktober geht auch noch, wird aber schon weniger.

Noch etwas zu den Kosten. Also, unsre Ausgaben pro Person ohne die Flüge von einem ins nächste Land:
Samoa ca. 550 € bei 19 Tagen
Fiji ca. 800 € bei 14 Tagen (geht viel billiger, wenn man nicht auf die Yasawas geht)
Tonga ca. 650 € bei 17 Tagen (inkl. Inlandsflug und Arztbesuch)
Cooks ca. 600 € bei 16 Tagen (ohne die Inlandsflüge).

Sollte ich nochmal auf die Cooks kommen (was eher unwahrscheinlich ist  ;)), würde ich mir überlegen, auf eine andere Insel als die übliche zu fliegen (also nicht Aitutaki oder Atiu). Die sehen auch sehr schön aus und keiner geht hin ^^. Man muss allerdings über Aitutaki fliegen (Air Rarotonga), könnte also teuer werden...

So, und jetzt versuche ich, die Südsee wieder aus meinem Kopf zu bekommen und mich hier auf Laos zu konzentrieren  ;D

Viele Grüße,
Jiri
1

Tags: