Thema: Pakse nach Siem Reap  (Gelesen 4001 mal)

yaya

« am: 17. Januar 2013, 07:42 »
Hallo,

wir sind bald in Kambodscha und Laos und nach einiger Planung ist eine Strecke noch etwas unsicher. Wie kommt man am schnellsten von Pakse (Laos) nach Siem Reap. Der Flug ist schweineteuer, daher nehme ich mal an dass es wieder Bus sein muss. Wie am schnellsten? Ueber Kratie oder woanders?

Koennt ihr ein gutes Guesthouse in Kratie empfehlen? Ein Tipp fuer Sen Monorom waere auch gut :-)

LG,
Yaya
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 17. Januar 2013, 09:13 »
Bin damals von Siem Reap zu den 4000 Inseln gefahren und war inkl. Buspanne von 6 Uhr Morgens bis 21 Uhr Abends unterwegs. Ohne Busprobleme und Warterei an der Grenze wäre es schneller gegangen. Der Weg führte über Kratie.

Vielleicht solltet ihr gleich nach Phnom Penh fahren, ist eine schöne Stadt für 2, 3 Tage?
Kenne eure Route nicht?

Und wenn ihr schon in Pakse seid würde ich einen Stopp bei den 4000 Inseln vorschlagen? Vielleicht wart ihr dort schon.

Wenn du kratie cambodia guesthouses, bzw. Sen Monorom durch google haust kommen ein paar Treffer mit Bewertungen.
0

nadinee

« Antwort #2 am: 17. Januar 2013, 13:45 »
Hallo yaya,

ich bin erst vor ca. 3 Wochen von den 4000 Inseln nach Siem Reap gefahren. Mein Reisepartner und ich haben einen Stopp in Kratie hingelegt für eine Nacht. Wir waren die Einzigen aus unserem Bus, doch die Aussicht nach 5 Stunden Fahrt noch weitere 10 Stunden im Bus zu sitzen war für uns nicht so verlockend.

Die Meisten sind sowieso direkt nach Phnom Penh gefahren, was allerdings auch noch ein gutes Stück zu fahren ist. Wir haben am nächsten Tag den Bus nach Siem Reap genommen (dauert halt wie gesagt ca. 10 Stunden) um dann von dort aus in den Süden Kambodschas zu reisen um schließlich nach Vietnam einzureisen. Für so einen Routenverlauf macht es also Sinn.

Wollt ihr denn Kambodscha anschließend noch weiter bereisen?

In Kratie waren wir im Oudom Sambath Hotel - für 7 Dollar ein zwar schlichtes aber trotzdem schönes und blitzblankes Zimmer. Ich würde sofort wieder dort einchecken. Es gibt auch Zimmer für 6, allerdings nicht halb so schön.

Grüße aus Vietnam,
Nadine

0

yaya

« Antwort #3 am: 20. Januar 2013, 07:55 »
Hallo,

also wir landen in Phnom Penh. Von dort sieht die Route mehr oder weniger so aus:

Kampong Cham - Sen Monorom - Kratie - 4000 Islands - Pakse/Champassak - Siem Reap - Battambang - Kep - Phnom Penh

Wir haben etwas mehr als einen Monat Zeit, wollten auf dem Weg nach Siem Reap den Weg ueber Kratie meiden, sehe aber dass dies wahrscheinlich nicht moeglich ist....

Habe ich etwas in unserer Route vergessen?

LG,
Yaya
0

nadinee

« Antwort #4 am: 30. Januar 2013, 14:13 »
Warum habt ihr denn Pakse auf dem Programm? Reizt euch das Bolaven Plateau oder geht es euch um die Stadt? Denn die lohnt solch einen Umweg eher nicht.

Auch Kep war für uns eine riesen Enttäuschung. Wir haben in Kampot übernachtet, ein schönes kleines Städchen, das ich in die Liste mit aufnehmen würde, und haben von dort aus eine Tagestour mit dem Motorroller nach Kep gemacht (also auf eigene Faust). Der Krebsmarkt ist total überbewertet, die Gerichte (Krabben mit Kampotpfeffer) liegen mittlerweile bei gut 8 Dollar, der Strand ist recht unansehnlich und auch sonst haben wir nichts gesehen was uns irgendwie gereizt hätte.
0

yaya

« Antwort #5 am: 31. Januar 2013, 03:40 »
Unsere Plaene haben sich, wie so oft auf unserer Reise, geaendert und wir bleiben jetzt noch 3 weitere Wochen in Taiwan um das Chin. Neujahr mitzuerleben... :D
Jetzt bleibt uns aus Zeitgruenden ca. ein Monat fuer Kambodscha und Laos haben wir gestrichen. Die Route ist jetzt wie folgt: Phnom Penh - Sen Monorom (gibt einen direkten Bus wenn ich richtig gesehen habe) - Kratie - Siem Reap - Kep/Kampot (Zwischenstopp in PP von SR nach Kep).
Lohnt es sich in Kompong Cham ein paar Tage zu verbringen oder eher direkt von Kratie nach Siem Reap und von dort ein paar Tagesausfluege? Wir haben ca. 3 Tage fuer Angor Wat eingeplant....
Gibt es uebrigens eine direkte Verbindung von Kratie nach Siem Reap oder nur mit Umstieg?
0

helen

« Antwort #6 am: 31. Januar 2013, 03:53 »
Hi!

*hmpf*jetzt hatte ich gerade meine ganze Reiseweisheit ausgebreitet, aber Dein Beitrag war schneller, yaya  :D
Die Küstenregion von Kambodscha kann ich auch nicht empfehlen, fand es dort nur dreckig und teuer. Aber Sieam Reap ist toll, da hat mich sowohl die Stadt als auch Angkor gefallen. Wir hatten einen 3-Tages-Pass (plus einmal Sonnenuntergang), davon einen Tag mit Führer was sich wirklich gelohnt hat. Ein Tuktuk hatten wir über das Hotel bekommen (ich vermute, die Hotels haben alle ihre Tuktuk-Fahrer) und der war klasse.
Wenn Du magst kannst Du ja mal auf unserem Blog vorbeischauen klick, da steht noch mehr.

Viel Spaß!

Vombatus

« Antwort #7 am: 31. Januar 2013, 10:00 »
Rabbit Island wurde oft empfohlen, vielleicht schaut ihr mal ob das was für euch ist. evtl. besser als ein Küstenort!?
Und wie das so ist, jeder hat immer andere Lieblinge … ich fand Sieam Reap bestenfalls okay (zu viele bettelnde Kinder ohne Beine, Ankor war für mich in einem Tag mit Fahrrad erledigt), dafür war Phnom Penh sehr schön. Ansonsten bin ich ja ein eingefleischter Laos Fan  ;D

Aber ja, dass ist das Gute an einer Reise ohne zu festen Plan, man bleibt dort, wo es einem gefällt. Es lebe die "REISEFREIHEIT"!
0

Tags: