Thema: Piercings unterwegs?  (Gelesen 1254 mal)

Shal

« am: 02. Januar 2013, 12:13 »
Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen mit Piercings und wie sich das unterwegs auswirken kann? Ich stelle mir momentan die Frage, wie Piercings, speziell im Gesicht, in anderen (nicht-westlichen) Kulturen wahrgenommen werden. Vor allem interessiert mich Südamerika, Südostasien und Südkorea.
Wenn man neugierig angeschaut wird, stört mich das nicht weiter. Das wird man als Fremder wahrscheinlich sowieso, außerdem passiert mir das auch in Deutschland. Aber stigmatisiert man sich in anderen Kulturen in unbeabsichtigten Weise? Und der wichtigste Grund: Macht man sich dadurch mehr zum Ziel von Überfällen (möglichst wenig Schmuck tragen)?

Vielen Dank :)
0

Julschen

« Antwort #1 am: 02. Januar 2013, 12:33 »
Hallo Shal,

ich habe mir in Mexiko-Stadt ein Piercing stechen lassen und war anschließend nur in Zentralamerika unterwegs, kann also zu den von dir genannten Regionen nichts sagen. In Zentralamerika hatte ich aber nicht den Eindruck, dass dies zu besonderen Reaktionen geführt hat. Das hängt vielleicht aber auch davon ab, ob man eine ganze Kollektion mit sich herumträgt oder nur ein oder zwei Piercings. Eher habe ich während der Reise zumindest in den Städten immer mal wieder Piercing- und Tattoo-Studios gesehen, die nicht nur von Touris frequentiert wurden. Ich nehme deshalb an, dass sich Piercings auch in "nicht-westlichen" Kulturen größerer Beliebtheit erfreuen.
Dass jemandem bei einem Überfall ein Piercing aus dem Gesicht gerissen wurde, habe ich auch noch nie gehört  ???
0

Shal

« Antwort #2 am: 02. Januar 2013, 13:05 »
Dass jemandem bei einem Überfall ein Piercing aus dem Gesicht gerissen wurde, habe ich auch noch nie gehört  ???

;D

Ich meinte das eher als Anzeichen im Sinne von "der/die sieht ja reich aus, das muss ich lohnen!"
0

der_dicke82

« Antwort #3 am: 02. Januar 2013, 14:04 »
;D

Ich meinte das eher als Anzeichen im Sinne von "der/die sieht ja reich aus, das muss ich lohnen!"

sorry, aber ich musste ja echt sehr breit grinsen bei dieser Annahme, ich meine es ist ja auch Weltweit bekannt, das Piercings in der Oberklasse deutlich häufiger vorkommen ..... not ;-)

Ich denke du musst dir da eher weniger Gedanken machen, wenn man dich hier in DE komisch anschaut wird das in anderen Ländern wohl auch so sein, aber 1-2 Piercings werden wohl weder Ablehnung noch erhöhtes Überfallrisiko erzeugen.

Ich habe da nun aber keine unmittelbaren Erfahrungen gemacht, sondern schließe nur, von den mir begegneten Menschen, darauf.

Gruß, Stefan
0

Entdecker

« Antwort #4 am: 24. Januar 2013, 17:23 »
In den meisten Kulturkreisen solltest du damit keine Probleme haben, von Japan weiß ich, dass es dort nicht als anstößig empfunden wird, mit der Ausnahme, dass man oft angeguckt wird, aber das ist in Deutschland auch nicht anders.
Es gibt, soweit ich weiß, einige Tempel, die man mit Piercing nicht betreten darf, aber wenn du diese gerne sehen möchtest oder wenn du dich auf deiner Reise unwohl fühlst, kannst du das Piercing doch einfach rausnehmen, oder nicht ?
0

Tags: