Thema: Könnt ihr den Inka Trail nach Machu Picchu empfehlen?  (Gelesen 1216 mal)

erde-erleben

« am: 12. Dezember 2012, 11:38 »
Hallo zusammen,

Auf meiner Weltreise möchte ich gern Ende Mai 2013 für einige Wochen Peru besuchen.

Ich habe gehört, dass der Inka Trail nach Machu Picchu meist über Monate im Voraus ausgebucht ist. Aus dem Grund erwäge ich diesen Abschnitt vorzubuchen.

Wie sehr könnt ihr den Inka Trail empfehlen?
Gibt es jemanden von euch der sowohl den Inka Trail als auch die alternativen Pfade nach Machu Picchu besucht hat?

Über eure Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.

Verschneiter Gruß,

erde-erleben
0

june666

« Antwort #1 am: 17. Dezember 2012, 14:59 »
Hola,

wir hatten nicht vorgebucht und uns war der Inka Trail 2010 auch ehrlich gesagt zu teuer, wir haben einen alternativen Inka Jungle Tre -  mit Mountainbiken und Wandern gebucht - kosten erinnere ich mich nicht mehr so genau, aber relativ günstig ... Organisation war eher schlecht (oder sagen wir eher typisch für Südamerika) - spaß gemacht hat's trotzdem ... Bericht dazu findest du hier:

http://kandmaroundtheworld.wordpress.com/2010/09/  ab 26.7.

Kann man locker vor Ort buchen - war inkl. Verpflegung, Transport, Eintritt und Rücktransport mit dem Zug....


Greets

June


0

tetsi

« Antwort #2 am: 22. Dezember 2012, 10:52 »
Der Inka Jungle Trek hat aber mit dem eigentlichen Inka Trail nichts gemeinsam. Alternativ zum richtigen Inka Trail kannst du den Salkantay (keine Beschränkungen, in der Hochsaison wohl aber entsprechend voll) oder den wenig belaufenen Chokequirao Trail machen.

Kann dir leider nicht sagen, welcher sich am meisten lohnt, da ich keinen gemacht habe.

erde-erleben

« Antwort #3 am: 22. Dezember 2012, 12:19 »
Hi ihr beiden,

vielen Dank für Eure Tipps.

Es scheint auf jeden Fall eine Menge Alternativen zu geben. Das heißt es fragt sich, ob es sich lohnt ein wenig der Reiseflexibilität aufzugeben, wenn ich den Inka Trail schon vorbuche.

Liebe Grüße
0

Tags: