Thema: Von Vientiane nach Nahin (Ausgangspunkt Konglor Cave) ??  (Gelesen 1606 mal)

weltentdecker

Liebes Forum,
irgendwie erwischt uns Laos dauernd auf dem falschen Fuß und wir sind etwas verwirrt, was den Transport hier angeht, weil wir von niemandem mal eine verlässliche Aussage kriegen. Es ist zum Haare raufen! Mit den Laoten ist es irgendwie schwierig  :-\

Aber zurück zu meiner Frage: Wir wollen am Montag von Vientiane nach Nahin, dem Ausgangspunkt für die Konglor Cave. Hat den Trip in letzter Zeit jemand gemacht? Es gibt ja wohl einen Direktbus von Vientiane nach Lak Sao, der in Nahin hält. Aber wir kriegen dauernd unterschiedliche Aussagen, wann dieser Bus fährt.

Zudem besteht wohl die Möglichkeit, irgendeinen Bus nach Pakse zu nehmen und in Vieng Kham auszusteigen und von dort weiter mit Bus / Pick Up (??) nach Nahin. Weiß jemand, wie gut da die Möglichkeiten sind Anschluss nach Nahin zu finden?

Hat sonst jemand Tipps zu Gästehäusern in Nahin? Wir wollen uns dann dort ein Motorrad mieten und auf eigene Faust zur Höhle fahren.

Hoffentlich kann jemand etwas Licht ins Dunkel bringen  :)
Vielen Dank und Grüße aus Vientiane!
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 17. November 2012, 21:42 »
Ich kam damals vom Süden, Pakse -> Thakhek (dort kann man sich auch Motorräder ausleihen).

Von Thakhek in den nächsten Bus Richtung Norden und einfach an der Kreuzung an der sich die Straße 13 (nord-süd) mit der 8 (west-ost) schneiden herausschmeißen lassen. (An der Kreuzung/Straße gibt es einige wenige Gästehäuser.)
Dann mit ein Pickup Richtung Lak Sao fahren lassen und in/vor Na Hin (? bin mir nicht sicher ?), mitten auf dem Weg, fliegender Wechsel auf ein anderen Pickup Richtung Konglor.

Ja, man braucht Geduld, aber die Bus- und Pickup-Fahrer sind an die Touris gewöhnt und schmeißen einen schon raus, bzw. sagen einen wo es lang geht. Die Pickups fahren nur los wenn sie voll sind, man kann also schon lange warten bis es losgeht.

Denke, dass es bei euch genauso geht. Einfach Bus Richtung Süden, sagen wo ihr aussteigen wollt, bzw. euer Endziel ist. Das läuft schon, kostet aber Nerven, wie ihr schon gemerkt habt.

Würde sagen, dass der Ausgangspunkt für die Konglor Cave das damals super schöne!!! Dorf "Konglor" ist, von dort kann man zu Fuß zur Höhle gehen.
Die Strecke Nahin ->Konglor ist jedenfalls nicht so weit in Kilometer. Googlet doch mal den "konglor loop" das dürfte spannender sein, wenn ihr euch für längere Zeit ein Bike leiht.

Siehe Link und Karte
http://jeanandaaron.blogspot.de/2010/12/loop-day-4-from-kong-lor-to-ban-song.html

Schreibt von euren Erfahrungen. Wie es war und so.
1

Miku

« Antwort #2 am: 19. November 2012, 12:07 »
Du kannst in Vientiane in fast jedem Reisebüro/Hostel den Trip buchen und wirst direkt in das Dorf Kong Lor gefahren - ist zwar definitiv teurer als mit Localbussen, aber dafür musst du nicht die ganze Zeit umsteigen... Ich weiß bloß leider nicht mehr, wie viel mich der Trip dahin gekostet hat, tut mir leid...

PS: jedes Reisebüro hat unterschiedliche Preise, ein bisschen rumschauen lohnt sich also ;)
0

Kavo

« Antwort #3 am: 22. November 2012, 05:15 »
Hallo wir sind gerade von unserem Konglor-Trip zurück :-) Wir sind direkt von Vientiane nach Konglor gefahren (120.000 Kip pro Person). Dort gibt es 4-5 Gasthäuser (schnell Platz sichern). In einem haben wir übernachtet. Am nächsten Morgen ging es 8 Uhr zu Fuß zur Höhle (10 Minuten). Die Fahrt durch die Höhle und wieder zurück bis nach Konglor dauert 2-3 Stunden (je nachdem, ob du dir das Dorf auf der anderen Seite der Höhle anschauen möchtest). Am Nachmittag gegen 13 Uhr fährt ein Songathew nach Tha Kek (mit einem Umstieg in irgendeinem Dorf, insgesamt 75.000 Kip pro Person). Von dort aus sind wir nach Pakse weitergefahren. Man kann aber auch direkt zu den 4.000 Islands fahren. Könnt ihr alles am Busbahnhof in Tha Kek buchen.
Tipp für die Höhle: Flip Flops anziehen!
0

weltentdecker

« Antwort #4 am: 22. November 2012, 07:54 »
Vielen Dank für eure Tipps. Haben den Trip nun mittlerweile auch hinter uns. Wir wollten die Fahrt gerade nicht im Reisebüro buchen. Das hatte uns bis jetzt in Laos total genervt, dass man keine Infos zu Bussen bekommt, sondern einem immer die Trips im Reisebüro verkauft werden. Und auf die vollgestopften Kleinbusse nur voll mit Touristen hatten wir auch keine Lust mehr... Wir kaufen unser Ticket lieber selbst im Bus anstatt die Katze im Sack zu kaufen  ;)
War auch total easy und ohne umsteigen! Wir sind von Vientiane um 9.00h mit einem Direktbus (AC) nach Nahin gefahren (70.000 Kip). Dass es ein Direktbus ist, erfuhren wir zugegebenermaßen erst, als wir in Vieng Kham (Kreuzung Straße 13 und 8 ) ausstiegen und der Busfahrer uns nochmal fragte, wo wir nun hinwollen. Als wir sagten Nahin/Konglor Cave, lachte er sich halb tot und meinte, der Bus fährt doch dahin  :D. Wir also wieder rein und eine Stunde später waren wir in Nahin. Das ist ein kleines Marktstädtchen 50km von der Höhle entfernt an der Abzweigung. Wir haben dort übernachtet (gibt mehrere Gästehäuser) und haben uns über die sehr freundliche und gut Englisch sprechende Touristen-Information ein Motorrad für den nächsten Tag organisiert (80.000Kip). Von Nahin ist man in einer guten Stunde an der Höhle und kann zwischendurch immer mal wieder in den kleinen Dörfern anhalten.

Wir fanden es super, den Trip von Nahin aus zu machen. Der Ort ist sehr nett und man bekommt mal das richtige laotische Leben mit (nach Luang Prabang, Vang Vieng und Vientiane eine Wohltat ;-)). Die Motorradtour hat auch richtig viel Spaß gemacht und der Vorteil ist natürlich, dass man auf der wunderschönen Straße zur Konglor Höhle anhalten kann, wann und wo man möchte. 8km vor Nahin gibt es auch einen ganz tollen Aussichtspunkt über die Karstlandschaft! Die Höhle selbst war auch ein tolles Erlebnis.

Von Nahin fährt dann jeden Morgen um 8.00h ein Minibus direkt nach Thakek. Also man muss gar nicht umsteigen, wenn man die richtigen Busse erwischt! Die im Reisebüro erzählen natürlich was anderes  ;)

Viele Grüße aus Savannakhet
0

Kavo

« Antwort #5 am: 22. November 2012, 09:34 »
Genau, Nahin war das Dorf, wo wir auf dem Weg nach Thakek umsteigen mussten. Also auf keinen Fall auf die Leuten in den Touristenbüros hören: es gibt jede Menge Direktverbindungen von Nahin nach Thakek!
0