Thema: Busverbindungen Argentinien  (Gelesen 1597 mal)

little_earthquake

« am: 10. November 2012, 01:35 »
hallo liebe traveller,

bin gerade am route planen von argentinien. ich habe ein großes problem: zeit!

nicht generell, nur eben für die peninsula de valdes. Mitte Dezember verflüchtigen sich nämlich die Glattwale gen Ozean. Ich werde wohl von chilenischer Seite nach Salta einreisen in Argentinien und würde aufgrund von Zeitmangel von meiner Route abweichen wollen um die Wale zu sehen und erstmal schnell nach Puerto Mardyn fahren wollen. Ich weiß es ist quer durchs Land. Aber wisst ihr zufällig ob das machbar ist und wieviel Zeit es in Anspruch nehmen würde?

Ursprünglich wollte ich erst nach Iguazu und dann richtung Buenos Aires an der Ostküste nach unten, aber da wäre ich frühestens ende Dezember bei den Walen und diese vermutlich schon weg. :/

freue mich über antworten
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 10. November 2012, 10:44 »
Bin von Puerto Madryn nach BA gefahren. Je nach Bus 16 bis 20 Stunden.
http://www.andesmar.com/shop/default.asp
Salta dauert natürlich länger bis zu 35 Stunden nach der Info im Internet. Vielleicht kannst du über Mendoza, Bariloche fahren, dann hast du noch was auf dem Weg gesehen?
http://www.andesmar.com/TOLWeb/pages/main.seam?conversationId=37377
Es gibt natürlich noch andere Busgesellschaften, musst du Vorort mal nachfragen.

(ich war dort, http://madrynhostel.com/ etwas weit weg vom Busbahnhof, aber 20 Meter vom Strand, alle SUPER nett.)
Und unbedingt mit den Seelöwen schnorcheln! (wenn du es nicht schon gemacht hast, auf Galapagos?)

Wie gesagt, mit dem Nachtbus (Cama) kein Problem. Ist natürlich weit und nicht so billig ...
0

method

« Antwort #2 am: 10. November 2012, 11:02 »
Und unbedingt mit den Seelöwen schnorcheln! (wenn du es nicht schon gemacht hast, auf Galapagos?)
Das ist sicher ein Highlight jeder Reise und ein Must-Do, aber ist das nicht gefährlich aufgrund der Killerwale? Die "hechten" ja förmlich sogar auf den Strand für den einen oder anderen Happen.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 10. November 2012, 11:25 »
Die Orcas jagen an einem anderen Strand und total selten. Von einer Gruppe von 30 Tieren jagen nur 5 -7 Tiere und das auch nur zu bestimmter Zeit, wenn die unerfahrenen Jungtiere (Seelöwen) im Wasser plantschen und dann auch nur bei guter Sicht und Flut.

War eigentlich nur wegen diesem Schauspiel dort, nur die Wale nicht. So gesehen war das Schnorcheln mit Seelöwen der Höhepunkt von Argentinien (neben der Gletscherlandschaft in El Calafate).

Gefährlich war nichts, die Seelöwen kommen zum Anfassen nah ran, ein Jungtier ist mir auf den Rücken gestiegen, andere spielten mit mir, knabberten an den Flossen, schnupperten Zentimeter entfernt an der Tauchermaske, schwommen so knapp an mir vorbei, dass ich sie spüren konnte. Ihr seht, ich schwärme heute noch.

Kostet aber auch 600 Pesos :-/
0

little_earthquake

« Antwort #4 am: 11. November 2012, 23:12 »
ich danke dir :)

ja geschnorchelt mit seelöwen bin ich sehr viel, hehe.

ich hab mich noch ein wenig informiert und herausgefunden dass ich auch in chile an vielen walewatchgebieten vorbei kommen und auch costa rica ist ein traum für walbeobachter... wenns also in argentinien nicht klappt, klappt es vielleicht woanders :D
0

J-Meistro

« Antwort #5 am: 28. November 2012, 19:12 »
Für Busverbindungen durch Argentinien ist diese Seite perfekt:

http://www.plataforma10.com/

Ihr seht immer genau, wie teuer, wie lange und wieviel Plätze noch frei sind.

Nur Verbindungen zu kleineren Ortschaften sind nicht gelistet...
1

Tags: