Thema: Welche Flugvariante ist am Ende günstiger / besser?  (Gelesen 1683 mal)

TylerD

« am: 09. Oktober 2012, 09:53 »
Hallo,

ich hätte ne Frage an die Kenner unter euch, womit man am Ende günstiger wegkommt (wenn man das überhaupt so pauschal sagen kann).

Wir planen einen längeren Aufenthalt in Australien und danach Asien.
Sprich wir wollen von Europa / Deutschland nach Melbourne fliegen, traveln, dann nach Asien rüber und von dort aus dann wieder nach Europa / Deutschland zurück. Datum des Rückflugs steht noch nicht genau fest.

Welche Variante ist günstiger / besser?

1. Hin- ud Rückflug Deutschland - Melbourne und dann hinterher Rückflugort und Datum ändern (sofern es die Airline anbietet)
2. Hinflug nach Melbourne und dann gleich nen Gabelflug von Asien buchen und diesen dann evtl. vom Datum her verschieben

Habt ihr Erfahrungen, ob es günstiger ist, den Rckflug dann nach vorne zu verschieben oder nach hinten, oder ist das egal?
Gibt es ne Fluguchmachine die sowas bieten kann?

Ein von den unzähligen (schlechten) Flugsuchmachinen genervter

Tyler
0

Ivero

« Antwort #1 am: 09. Oktober 2012, 10:09 »
1. Den Rückflugort von Australien nach Asien nach Buchung zu verschieben ist meines Wissens nicht möglich,habe zumindest noch nie etwas davon gehört/gelesen.
2. Was das Umbuchen des Fluges kostet kann man nicht pauschal sagen. Das ist abhängig von Airline und Buchungsklasse. Die Buchungsklasse ist aber für Laien meist erst nach Kauf und Bestätigung des Tickets ersichtlich.
Man kann aber ungefähr! sagen umso teurer das Ticket(teurere Buchungsklassen) umso günstiger die Umbuchung.Es gibt auch günstige Tickets wo Umbuchung ausgeschlossen ist bzw. 100% des Ticketpreises beträgt.

0

Stecki

« Antwort #2 am: 09. Oktober 2012, 11:16 »
http://www.roundtheworldflights.com/

Hier bekommt Ihr ab ca. 1'000 GBP das World Walkabout Ticket von Qantas und British Airways. Dies beinhaltet ein Flug ab U.K. nach Australien oder Neuseeland mit bis zu 2 Stopps pro Weg.

Die Jungs antworten blitzschnell und helfen Euch auch die billigsten Daten/Tarife zu finden. Wir waren vollends zufrieden. Ausserdem gibt es wenn man British Airways Avios sammelt am Ende etwa 2 innerkontinentale Freiflüge, von denen dann einer gleich für den Rückflug von London nach Deutschland genutzt werden kann.
0

serenity

« Antwort #3 am: 09. Oktober 2012, 17:53 »
Praktisch alle Flüge von D nach Australien gehen über SO-Asien (abgesehen von den arabischen Fluglinien, die einen Zwischenstopp in ihrem Land einlegen).

Du kannst also z.B. mit Malaysia Air über Kuala Lumpur fliegen und sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg einen Stopp in KUL einlegen (von dort kommst du mit Air Asia billig in ganz SOA rum). Auch LH, Singapore Air, Thai Air oder Quantas fliegen über SOA (Singapur bzw. Bangkok).

Wir haben letztes Jahr den Flug so gebucht: FRA-KUL-MEL//SYD-KUL-FRA, mit anfangs einer Woche Stoppover in Malaysia (auch, um den Jetlag etwas zu mindern), auf dem Rückweg 6 Wochen Stopover. Das Ticket hat ca. 1300 € gekostet.

Falls du den Rückflug umbuchen willst, musst du allerdings vermutlich ein etwas teureres Ticket kaufen, die ganz billigen sind in der Regel weder umbuchbar noch erstattbar.

0

TylerD

« Antwort #4 am: 09. Oktober 2012, 18:13 »
Wenn ich das also richtig rauslese, ist es möglich, Hinflug zum Beispiel nach Melbourne und Rückflug von einem anderen Stadt zu buchen.
Und der Stopover Aufenthalt kann dann beliebig ausgedehnt werden und wenn ich keine Lust mehr habe, fliege ich einfach weiter nach Deutschland? (mal vereinfacht ausgedrückt)
0

Stecki

« Antwort #5 am: 09. Oktober 2012, 18:16 »
Natürlich ist das möglich, das nennt sich Gabelflüge oder Multistopp-Flüge und kann über verschiedene Buchungsportale gesucht werden. Manchmal gehts auch bei den Airlines direkt.

Du musst natürlich dann die gebuchten Zeiten und Orte einhalten, sonst zahlst Du dementsprechend Gebühren zum umbuchen.
0

TylerD

« Antwort #6 am: 09. Oktober 2012, 18:56 »
Na die Gebühren muss ich dann wohl in Kauf nehmen, da die Daten alles andere als fix sind.
Hier mal nen Beispiel via http://matrix.itasoftware.com wo man aber wohl nicht direkt buchen kann.


Frankfurt (FRA) — Melbourne (MEL) - Di., 4. Dez    
Qantas    Frankfurt (FRA) — Singapore (SIN) - Di., 4. Dez
Qantas    Singapore (SIN) — Melbourne (MEL)

Singapore (SIN) — Frankfurt (FRA) - So., 2. Jun    

Preis pro Passagier (inkl. Steuern & Gebühren)    967,75 €    
Gesamtpreis für 1 Passagier    967,75 €

0

serenity

« Antwort #7 am: 09. Oktober 2012, 19:04 »
Klar kannst du einen Flug inkl. Stoppover zu einer Destination buchen und von einer anderen zurück fliegen - wie Stecki schreibt, sind das Gabelflüge.

Aber was du rausgekriegt hast, sieht doch ganz gut aus - den fehlenden Flug von Australien nach Singapore kannst du dann mit Jetstar, Air Asia oder der neuen Singapore Air Tochter "Scoot" http://www.flyscoot.com/index.php/en/ vor Ort günstig buchen.
0

Stecki

« Antwort #8 am: 09. Oktober 2012, 19:12 »
Das Ganze gibts auch rund 90 Euro billiger (an den besagten Daten) mit Air China oder Cina Eastern. Allerdings müsstest Du auf dem Hinweg in Peking und Shanghai umsteigen.
0

TylerD

« Antwort #9 am: 09. Oktober 2012, 19:25 »
Jup das mit den fehlenden Flügen hab ich mir auch so gedacht, da ich so Verbindlichkeiten gering halte.
Ich glaube, da zahl ich lieber 90€ mehr und flieg mit Quantas ;)

Bekommt man die Möglichkeit des Stopover erst hinterher angezeigt?
Hab da auf die schnelle auf den Flugseiten bei den Buchungen nichts dazu gesehen...man konnte nur mehrer Flüge eingeben, aber das sind ja dann wohl die erwähnten Gabelflüge.
0

Stecki

« Antwort #10 am: 09. Oktober 2012, 19:39 »
Nein, Du musst bei der Buchung jeden Flug einzeln an den verschiedenen Daten eingeben, somit ergibt sich ja automatisch der Stoppover. Dies get nur über die Multistoppsuche / Gabelflugsuche.


Natürlich würde ich auch die 90 Euro mehr zahlen, aber bin mir von gewissen Usern hierdrin schon anderes gewohnt ;-)
0

Tags: