Thema: Reiseroute für 3 Monate Argentinien Chile Peru  (Gelesen 1242 mal)

rebecca7180

« am: 08. Oktober 2012, 22:25 »
Hallo liebe Gemeinde,

am 28.12. startet unser Flieger von Hamburg nach Buenos Aires. Wir sind schon voller Vorfreude.
Insgesamt wollen wir drei Monate in Südamerika bleiben, danach gehts in NZ weiter.
 
In den drei Monaten möchten wir die Länder Argentinien, Chile und Peru bereisen und wer weiß wo es uns noch so hinverschlägt. Ich möchte vorab nicht alles durchplanen, aber frage mich natürlich trotzdem wie eine gute 3 monatige Route aussehen kann und wie wir am besten  die Länder verbinden. Wir starten wie gesagt mit Argentinien in BA und haben demnach noch 3,5 Wochen um uns weitere Höhepunkte in Argentinien anzusehen. Wir wollen das sehen was sich die meisten Menschen anschauen, Patagonien/Feuerland haben wir schon von unserer Liste gestrichen, da es nicht realistisch scheint, das in der Kürze der Zeit auch noch einzubeziehen.

Da man im Februar nicht den Machu Picchu besichtigen kann, wollen wir nach unserer Zeit in Argentinien nach Chile und dort 4 Wochen herumreisen. Anschließend nach Peru für 4 Wochen. Nach den drei Monaten müssen wir dann zurück nach Chile, weil von dort aus unser Flieger nach NZ geht.

So sieht unser grober Plan aus. Vielleicht hat ja einer von euch Anregungen, wie wir am besten unseren 3-monatigen Trip in Südamerika sinnvoll kombinieren sollten/können. Oder einer von euch hat schon mal genau so eine Reise gemacht und mag uns davon erzählen. So oder so freue ich mich auf eure Rückmeldungen.

Viele liebe Grüße
Rebecca
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 08. Oktober 2012, 23:20 »
Für einige deiner Fragen, vor allem für Tipps kannst du auch die "Suche" in Anspruch nehmen, dann findest du Routenvorschläge, Anregungen und Erfahrungen. Einfach mit Schlagwörtern herumprobieren. :)

Für mich war Patagonien und dessen Gletscher DER Grund nach Argentinien zu fahren. :-D
Berglandschaften wie um Bariloche sind zwar schon schön, aber erinnern mich (Bayer) dann sehr an die Alpenregion. Wenn dann gleich zur Colonia Suiza nahe Bariloche, dort war es viel besser als in Bariloche selbst.

Unter anderem habe ich hier im Forum schon Puerto Madryn empfohlen. Dort kann man mit Seelöwen schnorcheln, Valdes Peninsula besuchen und Richtung Süden zur Pinguinkolonie (Tombo) fahren.

Im Norden gibt es die Iguazu Wasserfälle und das Kraftwerk Itaipu. Auf jeden Fall sehenswert. Dazu findet ihr auch Berichte hier im Forum. (Kosten/Bus-/Flugverbindungen)

In Chile würde ich Pucon inkl. Villarrica Vuklanbesteigung empfehlen. Sehr toll.

Die Städte Santiago de Chile und Buenos Aires fand ich auch sehenswert und in jeweils 4-5 Tagen zu sehen ohne dass einem langweilig wird.   

Warum kann man im Februar nicht MP besichtigen?
Der Inka-Trail ist vielleicht geschlossen, Machu Picchu aber nicht. Oder? Dazu gibt es auch Berichte im Forum!
In Peru liegt dann noch der Titicacasee, Colca Canyon, Arequipa, Isla Ballestas bei Paracas, Nazca und Huacachina in der "Nähe". Dazu findet man hier und in jedem Reiseführer etwas. In Lima kann man auch 3-4 Tage bleiben.

Eine Frage habe ich auch noch. Was ist mit Bolivien. Einer DER BESTEN Länder Südamerikas.
Unglaubliche Landschaften, Viel Möglichkeiten Dinge zu erlaben, Urwald, Pampa, Berge, Wüsten, Naturparks, Städte, preiswert und vielseitig. Richtiges Südamerika-Feeling. Chile und Argentinien sind sehr europäisch und modern.

Wie sieht euer Budget aus?
Macht es wie "Jens" (http://www.overlandtour.de/) und versucht einen Flug von den Wasserfällen in den Süden zu bekommen. Achtung. Busse sind in Argentinien und Chile teuer.
Also BA (Bus) -> Iguazu
Iguazu (Flug) -> El Calefate
El Calefate (Bus) -> Puerto Madryn
Puerto Madryn (Bus) -> Bariloche
Bariloche Bus -> Chile
(in Chile dann Richtung Norden)
Pucon -> Santiago -> Valparaiso
Das geht in 4-5 Wochen, außer ihr plant längere Trekkingtouren.
Dann ein Flug Richtung Lima oder weiter Richtung Norden, bzw. wieder nach Argentinien und weiter hoch. (Mendoza/Salta)
Dann blieben noch 3,5 Wochen für Bolivien (hehehe) und 4 Wochen für Peru. Von Lima nehmt ihr dann wieder den Flieger nach Santiago.




1

Tags: