Thema: Keine Langzeitrezepte?  (Gelesen 1945 mal)

gretel100

« am: 04. Oktober 2012, 20:21 »
Bei meinem Arzt hängt neuerdings ein Zettel, dass er Medikamente nicht mehr über längere Zeit verschreiben kann. Nun planen wir aber eine Weltreise bis zu 2 Jahren und ich brauche die Pille sowie Schilddrüsentabletten. Weiß jemand wie ich damit umgehen soll bzw. wie ich meine Krankenkasse dazu bekomme Rezepte über einen so langen Zeitraum zu zahlen? Oder kann ich mir die Medikamente bspw. in den USA, in Asien und co auch ohne Besuch beim Arzt in einer Apotheke besorgen?
0

froschi

« Antwort #1 am: 05. Oktober 2012, 01:10 »
Privatrezept-----ist halt teuer
0

gretel100

« Antwort #2 am: 05. Oktober 2012, 08:14 »
Stimmt - hatte ich noch gar nicht dran gedacht und zumindest die Verhütung zahl ich ja bereits jetzt aus eigener Tasche. :)
Falls noch jemand einen Tipp für die Schilddrüsentabletten hat und wie ich meine Krankenkasse dazubekomme diese eventuell doch zu zahlen, gern. Oder hat jemand Erfahrungen diese Medikamente auf der Reise zu kaufen?
0

migathgi

« Antwort #3 am: 06. Oktober 2012, 09:22 »
Ich würde da mehrgleisig fahren:
– Zunächst einmal kräftig Medikamente horten, indem Du Dir öfter ein Rezept geben lässt
– Dann ein Privatrezept ausstellen lassen, in dem der Wirkstoff genannt ist. Damit kannst Du Dir im Ausland auf jeden Fall das Medikament holen. Das dürfte dann wesentlich billiger als hier sein.
– Unabhängig davon könntest Du bei der medizinischen Hotline Deiner KK Infos einholen, die haben mit der Leistungsabteilung idR nichts zu tun.
– Auch kannst Du prüfen, ob bei Deiner Auslands-KV Vorerkrankungen mitversichert oder ausgeschlossen sind. In ersterem Fall wärest Du dann aus dem Schneider, allerdings weiß ich nicht, ob es solche KV gibt.
0

gerhard4310

« Antwort #4 am: 06. Oktober 2012, 14:04 »

Oder kann ich mir die Medikamente bspw. in den USA, in Asien und co auch ohne Besuch beim Arzt in einer Apotheke besorgen?


In vielen Ländern bekommst Du die Medikamente auch ohne Rezept denn die strengen Verschreibungspflichten gibt es fast nur in Mitteleuropa. Außerdem dürfen in vielen anderen Ländern auch die Apotheker direkt Medikamente verordnen. Die Kosten sind dabei immer billiger als bei uns.
Du solltest aber unbedingt darauf achten bei seriösen offizellen Apotheken Medikamente zu kaufen da es auch sehr viele gefälschte Präperate gibt.
0

migathgi

« Antwort #5 am: 06. Oktober 2012, 14:09 »
In vielen Ländern bekommst Du die Medikamente auch ohne Rezept denn die strengen Verschreibungspflichten gibt es fast nur in Mitteleuropa.
Genau, und deshalb ist ein Rezept mit der international verständlichen Bezeichnung = Wirkstoffangabe ganz wichtig, sonst bekommst Du womöglich etwas anderes.
0

Wookie

« Antwort #6 am: 15. Oktober 2012, 11:21 »
Hintergrund ist sicher, dass der Arzt Probleme bei der Abrechnung bekommt oder sich freut wenn du jedes Quartal vorbei kommst (= er bekommt jedes Quartal eine Pauschale für dich).

sowie Schilddrüsentabletten
Die L-Thyroxin Tabletten unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller, deshalb sollte man immer beim gleichen bleiben! Wenn man beim Einlösen Probleme hat und einen anderen Hersteller bekommt, muss/sollte der Arzt einfach aut idem ankreuzen. Je nachdem kann es also sein, dass du die Tabletten schwer im Ausland bekommst.

Frag deinen Arzt trotzdem doch einfach mal nach den Rezepten und erklärt ihm die Problematik. Normalerweise sollte er das schon ausstellen. Wenn nicht: Überweisung zu einem anderen Arzt holen (z. B. auch Internisten) und da Rezepte besorgen.

Hast du schon mal geschaut wie lange die Tabletten überhaupt haltbar sind? Und durch welche Länder reist du, L-Thyroxin verträgt höhere Temperaturen nicht so gut?

Gruß
Wk
0

Tags: