Thema: 2 Wochen Bali, wie aufteilen?  (Gelesen 2178 mal)

Diggidi

« am: 04. Oktober 2012, 10:34 »
Hallo zusammen,

wir sind Mitte Januar für 14 Tage auf Bali. Nicht die optimalste zeit aber es ging leider nicht anders. Dadurch können wir leider nicht den Vulkan besteigen, was wir sehr gerne getan hätten.
Nun die Frage wie man die 14 tage am Besten aufteilt. Die Gilis sollen auf jeden Fall rein u auch Lombok u ein wenig bali (denke Flores wird too much aber wen einer eine gute Tour hat bin ich für Vorschläge offen). Macht es z.B Sinn von Bali nach Lombok zu fliegen (preislich/zeitlich). Welche Ecken von Bali würdet ihr empfehlen? Zur Hilfe ein wenig über uns, wir sind nicht die Partypeople und hoffen zu dem Zeitpunkt der Reise schon ganz gut surfen zu können :-) Da wir dann aus 3 Wochen Westküste Australien mit dem Camper kommen, darf es sehr gerne viel Kultur sein.

Freu mich auf tolle Tipps von Balierfahrenen ;-)

Diggidi
0

weltentdecker

« Antwort #1 am: 04. Oktober 2012, 11:01 »
Hallo Diggidi,
wir kommen gerade von Bali  :). Wenn ihr auf die Gilis wollt und auch sagt, ihr wollt keine Party, können wir euch auf jeden Fall Gili Meno empfehlen. Wir waren erst auf Meno und sind dann rüber nach Air und waren sehr enttäuscht. Gili Meno hat super Strände, ist total ruhig und gechilled, aber keinesfalls langweilig. Abends gibt's es genug gemütliche Bars. Wir hatten dort eine super Zeit und wollten gar nicht mehr weg. Auf Lombok waren wir nur in Senggigi. Ich denke, von Bali nach Lombok fliegen macht nicht sooo viel Sinn. Mit dem Fastboat seid ihr ja auch in einer Stunde da, wobei die auch nicht billig sind. Wir haben die normale Fähre nach Lombok genommen, dauert ca. 4-5 Stunden.
Bali fanden wir ehrlichgesagt viiieeel zu touristisch. Ubud hat uns noch am besten gefallen, obwohl's auch dort natürlich sehr touristisch ist, aber man kann tolle Sachen machen (Kochkurs, Yoga, Meditation, wenn euch sowas interessiert).
VG aus Kuala Lumpur
1

Diggidi

« Antwort #2 am: 05. Oktober 2012, 08:46 »
Hallo Weltentdecker,

vielen Dank für die Tipps!

lg diggidi
0

Annikaaaaa

« Antwort #3 am: 07. Oktober 2012, 13:26 »
ich war letztes jahr im september auf bali und muss sagen, dass es wirklich sehr touristisch geworden ist uxnd ich auch ruhige ecken von thailand, wie zb. Koh yao oder koh lanta schoener fand.

Nichts desto trotz, wir waren damals knapp 10 tage und waren im norden in lovina. Dort kann man sich schoen delfine ans hauen. Also im sonnenaufgang . Es ist sehr ruhig dort und rel guenstig. Ansonsten gibt es dort leider nicht viel.

Kuta an sich ist nunmal eine grossstadt und sehr lebendig.
Wir haben damals im baleka beach ( meine so hiess es ) was ein richtig gutes preisleistungsverhaletniss hatte.
0

Diggidi

« Antwort #4 am: 07. Oktober 2012, 18:14 »
Dann sollten wir wohl doch eher auf Gili u Lombok gehen
0

vera

« Antwort #5 am: 23. Oktober 2012, 12:45 »
hallo diggidi,

war noch nicht zu der jahreszeit da, aber ist da nicht regenzeit? das heißt, ihr müsst erstmal schauen, welche boote zu dem zeitpunkt auf die gilis fahren. wir waren anfang des monats eine woche auf gili air und es war traumhaft. bungalow am strand für 12 euro, tägliches schnorcheln mit schildkröten, leckeres indonesisches essen, seeehr ruhig. waren mit dem speedboat aus amed da. die langsamere fähre nach lombok fährt bestimmt, aber ich würde mich da dann an eurer stelle vor ort erkundigen.

was ich für bali, das uns übrigens total gut gefallen hat, noch ins rennen schmeißen kann: amed an der ostküste, kaum touristen, auch wieder super unterkunft, kleine warungs (essensstände und kleine restaurants), in denen die locals abends die gitarre rausholen, tolles schnorcheln und tauchen (auch in tulamben - liberty wreck, ganz in der nähe!).
zum surfen würde ich dann doch nach kuta (was wir auch nicht so schlimm fanden und wir sind auch keine partypeople). außer am wochenende war es jetzt am strand recht leer. zum surfen sind sonst alle nach padang padang gefahren, auch im süden der insel. oder nach nusa lembongan, 25 minuten mit dem speedboat von sanur entfernt und auch gut zum tauchen.

viele grüße
vera
0

eucaloa

« Antwort #6 am: 23. Oktober 2012, 13:06 »
Hallo,

ich würde nciht sagen, dass man Bali auslassen sollte. Mir hat es dort sehr gut gefallen. Kuta geht für eine Nacht auch ;)

Ich würde auch Ubud empfehlen. Von dort aus kann man neben dem kulturellen Angebot eine Raftingtour auf dem Ayung River machen. Das ist eine vergleichsweise ruhige Tour, ich fand es aber sehr schön, weil man durch den Dschungel fährt.

Den Vulkan Mount Batur kann man auch im Winter besteigen, man muss einfach nur ein paar Tage dort einplanen um auf klares Wetter zu warten. Ich war im September dort und einer der Guides hat mir gesagt, dass er im Winter auch 2-3 Touren pro Woche macht. Das ist wirklich sehr lohnenswert! Die Gegend um den Vulkan, den Krater und den See ist wirklich traumhaft. Die Unterkünfte dort sind aber allesamt schlecht weil es dort vergleichsweise wenig Touristen gibt.

Für Taucher und Schnorchler ist Permuteran empfehlenswert! Das Korallenriff beginnt quasi direkt am Strand und ist atemberaubend. Die Gegend dort ist aber sehr trocken und steppig.

Viele Grüße
0

Diggidi

« Antwort #7 am: 23. Oktober 2012, 13:26 »
Hallo,

erstmal danek für die Tipps.

@Vera: Ja es ist Regenzeit, aber Bali konnten wir leider nicht schieben terminlich u ich kenne einige die dort in der Regenzeit waren u je nach wo, regnet es dann einmal und gut ist. Und im lonely planet steht auch die regenzeit wird immer trockener und die trockenzeit immer feuchter ;-) Gut wenn die Gilis nicht angesteuert werdern wäre es sehr ärgerlich :-( Wo wart ihr denn untergebracht dort? Padang Padang steht auch auf dem Zettel.

@Eucaloa: Ah ok guter Tipp mit dem Vulkan. Werde ich mal checken, aber ich denke wenn man will findet man immer einen Guide der einen bringt...wenn man das möchte...

lg diggidi

0

karoshi

« Antwort #8 am: 24. Oktober 2012, 11:13 »
Bali ist gebirgig. Im Windschatten der Vulkane findet sich immer ein trockenes Plätzchen, während es zur gleichen Zeit auf der anderen Seite tagelang Bindfäden regnen kann. Amed ist ein guter Tipp bei Schlwchtwetter, tendenziell viel trockener, jedenfalls bei Süd- oder Südwestwind (was die Haupt-Windrichtung auf Bali ist). Die Gilis sind komplett flach, d.h. Regenwolken ziehen oft einfach drüber weg, ohne abzuregnen.

Man kommt eigentlich ganzjährig auf die Gilis, bei schlechtem Wetter (Seegang) würde ich aber die lange Variante (Autofähre ab Padangbai nach Lembar, Minibus (Touri-Shuttle) bis Pemenang, dann kleines Boot auf die Insel) vorziehen.
0

Miku

« Antwort #9 am: 28. Oktober 2012, 13:36 »
So, wir sind jetzt gerade auf den Gilis (Gili Trawangan, wirklich sehr touristisch aber zum ein paar Tage Urlaub machen nicht schlecht), und es ist wirklich traumhaft schön hier! Haute Tauchen gewesen, gestern "nur" Schnorcheln, das Riff fängt 15 m weg vom Strand an, riesige Schildkröten inklusive... ich will hier gar nicht mehr weg ;)

Ansonsten waren wir auf Bali noch in einem Ort namens Tirtagangga, sehr klein (ich glaube 3 Hostels und ein paar kleine Restaurants, aber so weit wir es feststellen konnten, waren wir die einzigen beiden Touristen zu der Zeit. Da hat irgendein Sultan (tut mir Leid, Name vergessen) einen Wasserpalast hingestellt, sehr schön gemacht und auch gut erhalten, inklusive Schwimmbecken in denen man gut mal ne halbe Stunde verbringen kann. Eintritt inklusive Becken 20.000 Rp, also knap 1,50€. Hat uns sehr gut gefallen, inmitten von Reisterassen gelegen und die Berge im Hintergrund..

Liebe Grüße,
Carina
0

Tags: