Thema: Hängen geblieben?  (Gelesen 1818 mal)

MR. T

« am: 04. September 2012, 12:11 »
Hallo ihr Reisenden,

hab da mal ne Frage an Die, Die schon länger gereist sind. Ich und meine Partnerin werden in 3 Wochen für mind 7 unterwegs sein, das Problem ist der Job den ich in einem sehr großen Konzern angenommen hab, um Geld zu meiner eig selbständigen Tätigkeit als Fotograf dazuzuverdienen, für die "Reise". Aus dieser kleinen Erfahrung ist ein richtiges Jobangebot für die Zeit nach der Reise rausgesprungen, hab meinen Chefs ca 2 Monate vorher gesagt dass ich die Reise machen werde. Hab mich in den 8 Monaten hart hochgearbeitet, hab jetzt eine Traumingenieurstelle + gutem Gehalt und Führungsposition. Nur nimmt mir diese Aussicht auf den neuen Job nach den 7 Monaten, falls es 7 Monate bleiben, jegliches Gefühl der ganzen Freiheit, nämlich die Beschränkung genau das Datum zu wissen wann man zurückkommt und wies weitergeht. Vermutlich werde ich nach 7 Monaten reisen erst mal noch 2 Monate Rehabilitationsphase brauchen um überhaupt dieses Leben und diese Kapitalgesellschaft hier ertragen zu können.

Zumal mein eig Traum darin besteht irgendwo zu bleiben wo ichs schön finde, also nicht konkret auswandern aber irgwie auch schon. Also vll 2 Jahre an einem Ort der Welt, den man auf der Reise kennengelernt hat, zu wohnen, sich für 24 Monate festzusetzen und den kulturellen und klimatischen Unterschied zu erleben. Wir beide jedenfalls wären bereit für so ein Abenteuer!


Gibt es den welche hier unter euch die genau diesen Schritt gewagt haben?

Grüße und Dankeschön schonmal...
0

Diggidi

« Antwort #1 am: 04. September 2012, 14:05 »
Hab zwar keine solche Erfahrung, nur dass ich älter bin  :P und daher rate ich dir, mach es..Kannst dem Job ja zusagen u wenn du irgendwo hängen bleibst rufst du an u sagst ab ;-)
0

tweety

« Antwort #2 am: 04. September 2012, 16:49 »
Hi,
Ich hab vor meiner reise meinen job gekündigt, das ist jetzt ein bisschen mehr als ein jahr her.
Mein plan war ein jahr durch asien, neuseeland und australien zu reisen. Naja bin jetzt immernoch in australien hab mich während der reise verliebt und entschieden in australien work and travel zu machen.
Werde noch bis dezember in australien arbeiten und danach gehts weiter nach hawaii und südamerika.
So wies aussieht gehts dann mal wider nach hause nächsten august, nach zwei jahren reisen und ob ich dann auch in europa bleibe ist noch unklar, wer weiss was bis dahin noch so passiert  :)
0

Tobi

« Antwort #3 am: 04. September 2012, 21:55 »
Hey! Ich kann dir leider noch nicht mit so viel erfahrung helfen! Aber mein tipp ist es auf die Reise zu gehen ich habe mich ebenfalls dafür entschieden den Job zu kündigen und auf eine 1,5 jährige Reise zu gehen! Ich jetzt zwar erst im 3ten Monat aber ich bereue nichts!! :-D auf Einer solche  Reise bekommst du mehr erfahrungen als du je in einem Job bekommen wirst!! Somit rein ins abenteuer! :-D cheers Tobi ;-)
0

Tobi

« Antwort #4 am: 04. September 2012, 21:57 »
Und @ Tweety!
Vielleicht laufen wir uns ja über den weg! Weil meine pläne sehen genau gleich aus! :-P haha*
0

PanchoVilla

« Antwort #5 am: 06. September 2012, 07:46 »
@Mr. T
fast genauso geht es mir oder besser gesagt ging es mir auch. Bin je tzt in der Endphase meiner Planung und ab dem 01.10.2012 geht es in die Luft  fuer ca. 12+ Monate. Mir wurde max. 1 Jahr eingeräumt und dann bitte wieder ins Arbeitsalltag. Ist klar ne!
Ich bleib bis ich nicht mehr will und was nach der Reise passiert wird sich zeigen. Also mach wie du es willst und nicht wie es die anderen vorschreiben. Achja, welcome im Forum

PV aus Köln
0

Teal

« Antwort #6 am: 06. September 2012, 12:30 »
Hab zwar keine solche Erfahrung, nur dass ich älter bin  :P und daher rate ich dir, mach es..Kannst dem Job ja zusagen u wenn du irgendwo hängen bleibst rufst du an u sagst ab ;-)

haha genau das selbe hab ich mir auch gedacht - "moin Chef, ich komm doch nicht wieder. oh wie schön ist Panama!" :D
0

MR. T

« Antwort #7 am: 07. September 2012, 10:55 »
Ja so hab ich mir die Antworten vorgestellt, hab auch jetzt keinen Arbeitsvetrag unterschrieben also alles offen für die Zukunft in der Ferne  ;)

Danke für eure Antworten
1

Tags: