Thema: Welche Insel am Titicacasee ist empfehlenswert?  (Gelesen 1510 mal)

SteLar

« am: 30. August 2012, 19:32 »
Hallo!
Wir haben gehört, dass nicht alle Inseln am Titicacasee zu empfehlen sind, da einige sehr touristisch und daher sehr überlaufen sind. Wir würden gerne eine mehrtägige Tour machen und auch auf einer Insel übernachten. Kann uns jemand eine bestimmte empfehlen?
Freun uns auf Tipps von euch  :)
0

Reiseverrückte84

« Antwort #1 am: 03. Oktober 2012, 19:10 »
Die Frage interessiert mich auch sehr. Hast du mittlerweile herausgefunden, welche Inseln empfehlenswert sind?
0

Xenia

« Antwort #2 am: 04. Oktober 2012, 11:30 »
Also ich fand Isla del Sol wunderschön und nicht wirklich überlaufen. Hätte dort gerne ein paar Tage verbracht, aber leider hatte ich zu wenig Zeit. Habe von einigen gehört, dass auch Isla del Luna sehr hübsch sei und gut zum übernachten.
0

karoshi

« Antwort #3 am: 04. Oktober 2012, 12:20 »
Die touristischste echte Insel ist zweifellos Taquile. Sie kriegt sehr viele Tagesausflügler aus Puno ab.  Das ist aber alles kein Vergleich zu den schwimmenden Inseln (Uros), das ist inzwischen eine reine Touriveranstaltung, man sieht nur Museumsdörfer, in denen niemand wirklich lebt. Vorne werden die Gringos in traditionellen Schilfbooten durch die Gegend gerudert, während hinter der Insel die GFK-Boote mit Außenborder liegen, mit denen die Statisten abends wieder auf ihre Inseln gebracht werden. Interessant ist es trotzdem, aber halt künstlich.

Relativ positiv überrascht war ich (jedenfalls im Jahr 2003) von Amantani. Keine Hotels, nur Homestays mit örtlichen Familien. Gäste wurden vom Ortsvorsteher zugewiesen, so dass alle mal dran kamen.
0

deepsnowdiver

« Antwort #4 am: 04. Oktober 2012, 19:03 »
Hallo!
In Puno wurde 2011 fast überall behauptet, dass das nicht möglich ist auf den Uros Inseln zu übernachten (wohl weil alle die Leute auf Taquille oder Amantani schippern wollen). Von den Uros Inseln und dem touristischen Spektakel waren auch alle Reisenden (oder zumindest die europäischen) enttäuscht.
Ich hatte aber die Möglichkeit, auf einer der Uros Inseln zu übernachten und muss sagen, dass dies ein einmaliges Erlebnis war. Abseits der Touristenströme habe ich vom Leben der Uros mit bekommen, aber auch die (bewusste) Touristenaufführung von der anderen Seite erlebt.
Ein junges Paar hat eine kleine Touristenunterkunft aufgebaut und bietet auch Aktivitäten an (fischen, Schilf-Kajak, etc.). Die Familie ist sehr gastfreundlich und herzlich. Wenn ihr mögt, kann ich den Kontakt gerne weiter geben.
Viele Grüsse
deepsnowdiver

PS: Isla del Sol fand ich auch ganz schön, aber habe dort nichts spezielles erlebt.
0

Tags: peru titicacasee