Thema: kartenlimit (nicht für die kredit- sonder für eine sparkarte)  (Gelesen 933 mal)

sual

Hallo zusammen.

Habe über die Suche leider nichts gefunden, was meine Frage wirklich beantworten würde.

Ich hab ein Konto bei der Postbank, zu dem man eine Sparkarte bekommt, mit der man im Ausland 10 mal kostenlos abheben kann. Auf meinen bisherigen Reisen hatte ich immer diese Sparkarte dabei, eine EC-Karte für den Notfall und eine VISA für den Notfall. Mit der VISA hab ich allerdings nie Geld abgehoben und hab da auch nur einen Verfügungsrahmen von 500 Euro (studiere noch :) ).

Ich kann jetzt für meine anderen beiden Karten ein Kartenlimit für Auslandsabhebungen festlegen, das regelt, wieviel innerhalb von 7 Tagen maximal abgehoben werden kann.
Da ich nicht sooo wahnsinnig viel gespart habe, würde ich das Limit für den Fall eines Diebstahls oder einer dieser Schauergeschichten-Entführungen, bei der man gezwungen wird, soviel abzuheben wie geht, gerne so niedrig halten wie möglich.

Meint ihr 700 Euro (also das wäre dann das Maximum, das pro Woche abgehoben werden kann) sind zu niedrig?

Für den Fall, dass was unvorhergesehenes passiert und ich plötzlich viel Geld brauche (Krankenhaus oder was auch immer), könnte ich mit TAN per online banking das Kartenlimit jederzeit wieder hochsetzen oder zur größten Not (kein Internet oä) könnte das auch jemand von zu Hause aus für mich machen.


Ich werde für zwei Monate mit meinem Freund durch Peru und Ecuador reisen.
0

tetsi

« Antwort #1 am: 17. September 2012, 00:22 »
Wenn du nicht gerade vor Ort noch n Galapagos-Ausflug oder ähnlich teure Sachen bezahlen willst, kommst du mit 700€ pro Woche ziemlich sicher hin. Das sind immerhin 50€/Tag/Person. Falls ihr größere Ausgaben für Treks etc. habt, müsst ihr halt etwas vorplanen mit dem Geld.

Als Hausnummer: Ich lieg gerade in Peru bei etwas knapp 28€ pro Tag. Für Ecuador waren es knapp 35€/62€ (ohne/mit Galapagos). Und ich leb hier noch nicht wirklich billig (wir sind zu zweit). Da wäre auf jeden Fall noch Sparpotential drin.

Tags: