Thema: Einmal rund in 4 Monaten  (Gelesen 2066 mal)

Milena

« am: 25. Juli 2012, 17:15 »
Hallo liebe Auch-Reisende,

Nach dem Abi möchte ich mir gerne meinen Reise-Traum erfüllen. Als Zeitfenster stehen mir leider nur knapp 4 Monate zur Verfügung. Geld hab ich zum Glück genug angespart, dass ich mir da wenig Gedanken machen muss, mit Englisch und Spanisch sollte ich mich wohl auch einigermaßen verständigen können.

Vorab: Ich weiß, dass mein Plan sehr sehr straff ist. Es geht mir aber mehr darum, ganz verschiedene Eindrücke zu sammeln als wirklich jedes Land richtig kennenzulernen. Also mehr ein: Einmal um die Welt schnüffeln.

Bisher ist der grobe Plan:

Deutschland
Stopp in Afrika
Thailand (Bangkok und noch ein bisschen was vom Land sehen)
eine Pazifikinsel
Neuseeland (Nord- oder Südinsel?)
Peru (Arequipa)
von dort aus die restliche Zeit hoch bis nach Kuba und unterwegs möglichst viel sehen (eher Land und Leute als Sehenswürdigkeiten)

Für Süd- und Zentralamerika hätte ich gerne mindestens 2 Monate Zeit, der Rest sind wie gesagt immer nur Kurzaufhalte, das ist mir bewusst.

Jetzt bräuchte ich ein bisschen Erfahrenen-Hilfe:

Stopp in Afrika auf dem Hin- oder Rückweg? Und wo? Oder ganz rauslassen?

wo lässt sich ein guter Zwischenhalt auf einem Inselchen im Pazifik machen? Oder fliege ich da lieber was zwischen NZ und SA an?

Und am wichtigsten: Wie reise ich am besten durch Süd-/Mittelamerika? Busse gehen ja wohl ganz gut aber große Überlandstrecken sollte ich vielleicht bei der kurzen Zeit doch überfliegen? Achja, und wie kommt man am besten nach Galápagos?


Danke schonmal und liebe Grüße,

Milena

0

Stecki

« Antwort #1 am: 25. Juli 2012, 17:28 »
Tut mir leid, aber bei sowas kann ich nur den Kopf schütteln...
0

Bella

« Antwort #2 am: 25. Juli 2012, 18:07 »
Hab ich die Frage nach Steckis Meinung in Milenas Post überlesen? Ist doch jedem selbst überlassen, wie er reist. Sie ist sich doch bewusst, dass sie überall nur reinschnuppern kann. Auf einer Kreuzfahrt z.B. tut man ja auch nichts anderes, als überall mal einen Einblick zu erhalten.

Milena, ich nehme an, du bist dir bewusst, dass so ein "um die Welt schnuppern" sehr teuer ist. Je schneller man reist, desto teurer (meistens). Die Flüge zwischen OZ und Amerika sind soweit ich weiß sehr teuer, hinzu kommt Neuseeland, das sicher nicht billig ist und eine Pazifikinsel ist wohl auch nicht gerade ein Schnäppchen. Galapagos ist ebenfalls sehr teuer. Aber wenn das Geld reicht, warum nicht?

Stopp in Afrika auf dem Hin- oder Rückweg? Und wo? Oder ganz rauslassen?

Wenn du die Frage so stellst, wird dir wohl jeder im Forum raten, Afrika rauszulassen. Hinzu kommt, dass Afrika immerhin ein Kontinent ist und du dich erst mal auf ein Land festlegen müsstest. Wenn ich dich richtig verstehe, hast du eher generelles Interesse an Afrika, nicht an einem bestimmten Land. Da würde es sich vielleicht anbieten, Afrika für die nächste Langzeitreise anzupeilen und gleich mehrere Länder zu besuchen.

Wenn du mindestens zwei Monate für Süd-/Zentralamerika haben möchtest, heißt das, dass du maximal 2 Monate für Thailand, eine Pazifikinsel und Neuseeland hast. Du kannst 2-3 Wochen in Thailand bleiben und ich würde empfehlen, dich auf das Zentrum und den Norden zu konzentrieren, denn im Süden gibt's vor allem Strand und den bekommst du ja dann auf der Pazifikinsel. Da kannst du eine Woche bleiben (wohl eher nach Neuseeland) und dann nochmal 3 Wochen auf der Nord- oder Südinsel in Neuseeland. 2-3 Wochen in Thailand und 3 Wochen in Neuseeland sind wahrscheinlich nicht gerade üppig, aber man kann doch so einiges schaffen.

In Süd-/Zentralamerika wirst du dich auch auf einige wenige Länder konzentrieren müssen. Am besten findest du erst mal heraus, welche Länder dich dort reizen. Wenn du das weißt, kannst du überlegen, welche Strecken du besser fliegst oder mit dem Bus fährst.

Um zu wissen, wir man am besten nach Galapagos kommt, nutz am besten mal die Such-Funktion, da findest du bestimmt schnell raus, wo du hin musst.

In diesem Sinne: frohes Planen :)
0

Stecki

« Antwort #3 am: 25. Juli 2012, 18:44 »
Nun ja Bella, offensichtlich bist Du ja derselben Meinung wie ich, nur hast Du es etwas ausführlicher formuliert (daran ändert auch der Smiley am Ende nix).

0

Vombatus

« Antwort #4 am: 25. Juli 2012, 19:37 »
Hallo Milena,

hier Beiträge, in denen es auch um "Kurzzeit-Weltreise" geht, schau doch mal rein:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6328.msg37143#msg37143

Finde es schade, das du schreibst:
" … Es geht mir aber mehr darum, ganz verschiedene Eindrücke zu sammeln als wirklich jedes Land richtig kennenzulernen."

Land und Leute wirst du so (garantiert) NICHT kennenlernen, eher (ausschließlich) Touristen-Zeug. (was nicht schlecht sein muss!!!)
Würde jetzt einfach mal behaupten, dass es mindestens 2-3 Wochen dauert, um in einen Land erst richtig angekommen zu sein. Alles davor ist nur Überforderung durch Neues. Wenn du das überstanden hast nimmst du die Feinheiten wahr. Eben Land und Leute.
Weißt du was ich meine?

Von Peru nach Kuba über Land. Keine Chance! Natürlich musst du fliegen. Wie Bella schreibt. Was interessiert dich?

In welcher Jahreszeit bist du denn unterwegs?

Wenn du "nur" 4 Monate hast, solltest du dich für die "Besten der Besten" entscheiden. Also wenn dich Landschaft interessiert, dann dort hin wo es der absolute Wahnsinn ist. Das Selbe bei Tempel, Tierwelt, Städten, Stränden … etc.

 
0

Monkeyboy

« Antwort #5 am: 25. Juli 2012, 23:15 »
Hallo Milena,

wir werden kommende Woche auf unsere 4,5 Monate Weltreise gehen. Berufsbedingt konnten und wollten wir nicht länger raus sein, von daher machen wir eine ähnlich kurze Zeit wie Du es geplant hast.

Unsere Stationen:

Nordamerika (1 Monat)
Cook Inseln (1,5 Wochen)
Neuseeland (3,5 Wochen)
Australien (4 Wochen)
Südostasien (7 Wochen)

Ich werde vor der Abfahrt unseren Blog hier einstellen. Kannst ja mal verfolgen, ob das (zeitlich) dann was für dich wäre.

Gruß

Carsten

Sebastian81

« Antwort #6 am: 26. Juli 2012, 19:11 »
Ich fasse mal zusammen:
- Geld spielt keine Rolle
- Dein Zeitfenster ist recht eingeschränkt
- Du möchtest gerne viel sehen
- Du bist noch recht planlos
- Du bist noch eher reiseunerfahren

-> An deiner Stelle würde ich prüfen, ob nicht organisierte Touren (insb. in Südamerika) in Frage kommen.

Einmalrundum

« Antwort #7 am: 26. Juli 2012, 20:45 »
Na aber hallo,

Ihr seid doch nur neidisch wegen dem Geldt spielt keine rolle ;D Lass dich mal nicht entmutigen, aber ich bin auch der Meinung das es die ganze welt in 4 Monaten nicht gibt, ausser du willst Flughäfen und Städte sehen.
Ich finde 4 Monate sind eine tolle Zeit, wenn du Kohle hast dann kannst du diese auch anderst als mit fliegen ausgeben. Nimm dir zeit für einr Region. Zb. Südostasien, Südamerika, Centralamerika oder Australien/ Neuseeland und eine Südseeinsel.
0

Tags: