Thema: Route - Kosten - Heul  (Gelesen 3071 mal)

Diggidi

« am: 11. Juli 2012, 14:46 »
hallo zusammen,

heute kam das Angebot von STA und wir waren geschockt, denn beim ersten Telefongespräch wurde uns 3.500 gesagt und da hatten wir Asien noch mit drin und nun sind es  4.800!!!! Dazu muss man jedoch sagen, dass die Dame einige Dinge etwas falsch verstanden hat. zu eurer info unsere Route ist:

01.11.2012          Frankfurt – Lima (via Panama mit Condor und Copa Airlines)          

22.11.2012          Lima – Buenos Aires (via Sao Paolo mit Tam Linhas)                      

05.12.2012          Iguacu – Rio de Janeiro (via Buenos Aires mit Aerolinhas Arg.)                

19.12.2012          Rio de Janeiro – Christchurch (via Santiago de Chile und Auckland mit Qantas)              

01.02.2012          Christchurch -  Perth (via Sydney mit Qantas)                                                                        

24.02.2012          Perth – Frankfurt (via Singspur mit Qantas und British Airways)                                            

Nun haben wir ihr noch einmal gebeten und zwei angebote auszuarbeiten, eines wie wir es wirklich wollen (ohne iguazu u von la paz nach BA). Zudem  habn wir noch einmal gesagt dass wir absolut flexibel sind was die reihenfolge etc angeht, wenn es was am preis ändert. Sowie ein zweites angebot bei dem Peru und bolivien gestrichen werden. sie sagte uns aber das Südamerika generell das ganze immer teurer macht da die strecken nicht so integriert sind bei den allianzen.

Unser problem ist dass unsere mieterin einen rückzieher gemacht hat u wir nun monatlich 560 euro weniger haben für die reise. das heißt wohl oder übel wahrscheinlich die reise kürzen zumindest inhaltlich.

Weitere Frage an die Kenner: Meint ihr südamerika canceln u SOA reinnehmen wäre sinnvoller?

bei explorer reisen (ich wollte mal etwas vergleichen) wollte sie pro person 50 Euro haben, die natürl futsch sind wenn wir woander buchen???

lg diggidi
 
0

Oli

« Antwort #1 am: 11. Juli 2012, 15:37 »
Hallo diggidi,

ja Südamerika ist bei den Flügen recht teuer. Aber du musst für dich Wissen was du ausgeben möchtest und was du eher sehen möchtest Südamerika oder das preislich (Flüge und denke auch allgemein) günstigere SOA.

Hast du evtl. auch an die Möglichkeit gedacht die Route selbst zusammen zustellen? Habe mal kurz deine Flüge durch die Suchmaschinen gejagt und kam auf immer noch stolze 3985 € zu den angegebenen Daten. Geht sicher preiswerter wenn man da noch etwas mit der Route und den Abflugdaten herum probiert.

Gruß Oli

waveland

« Antwort #2 am: 11. Juli 2012, 16:21 »
Weitere Frage an die Kenner: Meint ihr südamerika canceln u SOA reinnehmen wäre sinnvoller?

Ob es sinnvoller ist, musst du selber entscheiden, aber billiger wird es auf alle Fälle. Südamerika ist nun mal teuer von den Flügen her, da kann man vielleicht ein bischen optimieren, viel aber eher nicht. Dass das teuerste Segment Rio - Christchurch genau kurz vor Weihnachten ist, macht es sicherlich nicht billiger und 5 Monate vorher ist evtl. schon etwas spät, um da noch ein Schnäppchen auf dieser Route zu finden.

Ich persönlich würde sicherlich auf was anderes ausweichen, 3.5 Monate sind halt auch nicht so besonders viel Zeit, damit sich die Flugkosten für dieses ambitionierte Routing lohnen. OZ/NZ und Asien zu kombinieren ist viel billiger, da die meisten Flüge nach Down Under eh' über BKK oder SIN oder so gehen (oder sonst halt über Nordamerika) und ein Stopover pro Weg da meistens mit dabei ist.
1

Litti

« Antwort #3 am: 11. Juli 2012, 17:06 »
Ich seh es wie Waveland. Australien ist billig mit Südostasien zu kombinieren. Da braucht ihr nur einen Hinflug nach Asien und einen Rückflug von Australien, alles weitere könnt ihr kurzfristig kaufen.

Und mal ernsthaft: Ein RTW-Ticket wegen 4 Monaten, kommt euch das nicht selbst etwas irre vor?
1

Stecki

« Antwort #4 am: 11. Juli 2012, 17:23 »
Ich bin mir fast sicher dass Ihr billiger wegkommt wenn Ihr dazwischen wieder zurück nach Deutschland fliegt. Kommt natürlich etwas auf die Daten an.

Ausserdem finde ich es auch ein wenig sinnlos in so kurzer Zeit unbedingt um die ganze Welt zu fliegen.
1

arivei

« Antwort #5 am: 11. Juli 2012, 17:31 »
Ich muss waveland und den anderen zustimmen, was die Preise angeht (und natürlich auch damit, dass du selber entscheiden musst!!). Hab mal ein bisschen geschaut, damit ihr mal eine Vorstellung von der Größenordnung habt :)

Für die Route mit Südamerika sind ca 3500€ pP für die Flüge machbar - für eine SOA-Australien-NZ-SOA-Route mit Basis Singapur und Abstecher nach Indonesien (wie's da z.B. im November klimatechnisch aussieht weiß ich nicht!) braucht ihr gerade mal 1500€ pP, wenn ihr es geschickt anstellt. Da ist der Mietausfall schon kompensiert!

Aber wie schon mehrmals gesagt: Ihr müsst wissen, was ihr wollt!!!

Sebastian81

« Antwort #6 am: 11. Juli 2012, 18:06 »
Wie wäre es denn mit Route - Planen - Denken statt Route - Kosten - Heul???
Was ich zum Beispiel überhaupt nicht verstehen kann, ist dass ihr von Buenos Aires bis Iguazu zwei Wochen einplant, also wohl kaum die Zeit habt Patagonien zu erkunden, was zu dieser Zeit optimal wäre und dann kurz drauf min. tausend Euro dafür verbraten wollt, um nach Neuseeland (Südinsel) zu kommen, was ja in Punkto Aktivitäten sehr vergleichbar mit Patagonien wäre. Also Neuseeland ist toll, keine Frage, war selber letztens da. Aber wenn man auf die Kohle achten muss und zudem zeitlich limitiert ist, sollte man sich doch schwer überlegen, ob man denn ans andere Ende der Welt muss, wenn man ähnliches direkt vor der Tür der geplanten Route hat.
Und vielleicht könnt ihr ja auf dem Heimweg von Südamerika statt Australien ein Ziel in Mittel- oder Nordamerika mitnehmen, so könntet ihr eine Menge Geld sparen und habt trotzdem unglaublich spannende Ziele.

Weitere Option: Statt dem merkwürdigen Ritt von Lima über Sao Paolo nach BA über Land reisen und das tolle Bolivien mitnehmen (selbst wenn es nur Death Road und die Salar de Uyuni sind). Spart sicher auch einiges an Geld.

karoshi

« Antwort #7 am: 11. Juli 2012, 21:14 »
Hmm... vier Monate vor Abreise die Kontinente noch mal durcheinander zu würfeln ist ziemlich heavy, aber in Eurem Fall wahrscheinlich sinnvoll. Euer Budget ist knapp, und durch die entgangene Untermiete noch mal reduziert worden. Wollt Ihr wirklich die Hälfte davon für die Flüge ausgeben? Selbst wenn Ihr irgendwo noch 1000 Euro einsparen könnt (mehr ist bei ähnlicher Route kaum realistisch), werdet Ihr den Gürtel unterwegs ziemlich eng schnallen müssen -- bis zu dem Punkt, wo die ganze Sache keinen Spaß mehr macht.

Ich würde bei 4 Monaten entweder zu Lateinamerika oder zu Asien+Ozeanien raten. Langweilig wird Euch da schon nicht werden. und durch die wesentlich reduzierten Flugkosten habt Ihr dann pro Nase und Tag etwa 20 Euro extra, so dass Ihr die Zeit auch tatsächlich genießen könnt und nicht jeden Cent drei mal umdrehen müsst.

Finally: Falls Ihr unbedingt die Kombo Südamerka+Ozeanien haben wollt, würde ich mal über Steckis Tipp nachdenken:
Ich bin mir fast sicher dass Ihr billiger wegkommt wenn Ihr dazwischen wieder zurück nach Deutschland fliegt. Kommt natürlich etwas auf die Daten an.

LG, Karoshi
0

Litti

« Antwort #8 am: 11. Juli 2012, 21:41 »
Achso, ich begreif jetzt erst dass ihr das schon mit dem "Routencheck Bitteeee"-Thread ward...
Also ernsthaft, ihr habt euch ja nicht unbedingt helfen lassen wollen, insofern werdet ihr euch vermutlich eh noch glücklich schätzen dass ihr nun über diesen Umweg zu eurem Glück gezwungen werdet. Vorschläge habt ihr jetzt eigentlich schon mehr als reichlich bekommen.

Und ja: Wisst ihr eigentlich was ihr wollt? Mal eben Südamerika gegen Asien tauschen, des Geldes wegen, das ruft bei mir schon ein wenig Kopfschütteln hervor...
0

Toby

« Antwort #9 am: 11. Juli 2012, 23:25 »
Finde es auch ziemlich extrem, was ihr in so kurzer Zeit alles sehen wollt (und dann eben doch nichts vor Ort weil ihr so herumhetzt) aber gut, jedem das seine...

Bezüglich Geld sparen: Die Interkontinentalflüge innerhalb Südamerikas würde ich auf jeden Fall streichen, Busfahren kommt günstiger und da sieht man wenigstens noch was von der Landschaft (halt nicht Nonstop fahren, sondern Zwischenstopps einschalten, dann sind auch die Fahrzeiten erträglich)

viel Erfolg
0

arivei

« Antwort #10 am: 11. Juli 2012, 23:36 »
Ich find es nicht weiter schlimm/verwunderlich, wegen des Geldes seine Pläne zu ändern. Wenn man sich eigentlich für alle Regionen interessiert, aber sich wegen der Zeit und unverhofft auch dem Budget beschränken muss, ist doch nichts dabei sich nochmal Gedanken über die Route zu machen, oder? Um so besser, wenn dann noch die Einsicht kommt, dass weniger oft mehr ist.

Also Diggidi, ihr habt noch fast vier Monate - das ist noch lange genug um auszuklügeln, wo es euch hin verschlagen soll!
Vielleicht findet ihr ja sogar noch einen neuen Zwischenmieter!
Halt uns auf dem Laufenden!


icybite

« Antwort #11 am: 12. Juli 2012, 06:36 »
Also wenn Südamerika...

Zitat
Bezüglich Geld sparen: Die Interkontinentalflüge innerhalb Südamerikas würde ich auf jeden Fall streichen, Busfahren kommt günstiger und da sieht man wenigstens noch was von der Landschaft (halt nicht Nonstop fahren, sondern Zwischenstopps einschalten, dann sind auch die Fahrzeiten erträglich)

Seh ich ähnlich... Ich habe hier nur einen wirklichen Flug gebucht (Brasilien - Bolivien). Man kann hier alles super bequem mit dem Bus bereisen... Das kann aber auch etwas dauern je nach Entfernung... Ob man da viel sieht ist ne andere Frage... Wenn man es geschickt anstellt kann man den Tag irgendwo was machen und nen neuen Nachtbus nehmen...

Generell... Für 4 Monate... Wollt ihr nicht vielleicht öfters mal reisen. Muss es gleich alles sein? Wenn ich nur 4 Monate hätte, dann würde ich entweder nur Südamerika, Südostasien oder Südafrika bereisen... Da passt dann auf vom Geld her.... Für 4 1/2 Monate habe ich in SA ca. 4000 € ausgegeben (Ohne Transport und Ausrüstung).
0

Diggidi

« Antwort #12 am: 12. Juli 2012, 09:31 »
Ey Leute ich finde dieses Forum EIGENTLICH echt toll, aber manchmal wird man hier echt gedisst. Wenn ihr teilweise doch meinen anderen Thread gelesen habt, dann müsstet ihr ja zum einen gesehen haben (LITTI), dass wir sehr wohl uns den Rat angenommen haben und Asien weggelassen haben und zum anderen bereits mehr fach erklärt (Stecki), dass wir nur diese eine große Reise haben und dann nur noch 3 Wochen Urlaube evtl. Wir haben jetzt Zeit und das vorhandene GEld, ab nächstem Jahr nicht mehr. Meint ihr ernsthaft ich habe meinen Job aufgegeben wenn es die Möglichkeit des öfter, später etc reisen gäbe?

Ja es ist nicht wenig in 4 Monaten aber es als die ganze Welt zu betiteln doch etwas übertrieben, da gehören wohl u.a noch Nordamerika, Asien, Afrika etc zu!

Und zumindest Karoshi und Arivei verstehen, dass nun durch mehrere Dinge umdisponieren angesagt ist! Sowohl mein Arbeitgeber als auch Vermieterin haben kurz vor knapp uns ins EMsser laufen lassen und denoch halte ich an meinem Traum fest u will es schaffen, ist dass so verwerflich?!

Warum können die Leute die uns und unsere Idee scheisse u schwachsinnig finden sich nicht einfach zurückhalten? An dem Post war ja schon zu erkenne, dass wir Hilfe suchen, dann lasst doch einfach nur die Leute antworten die hifle geben wollen!

Und wie irgendjemand schon treffend bemerkt hat: Wenn man an allem interessiert ist, kann man sehr wohl Pläne u Ziele ändern! Und wenn man sich halt nicht so gut auskennt, dachte ich bei 4 Monaten macht ein RTW Ticket am meisten Sinn! Natürlich werde ich am WE alle Möglichkeiten durchgehen, hat hier aber auf schnelle Tips gehofft!

Davon ab möchte mein Freund auf jeden Fall nach Australien und da nicht auch Neuseeland zu machen wäre Quatsch! Wenn ich schreiben 2 Wopchen Buenos Aires meine ich damit BA und Umgebung. Ich habe ebenfalls geschrieben, dass die Dame bei STA sich etwas vertan hat.

naja falls es euch interessiert, die neuen Preise kamen aber sind mit Peru u bolivien nicht wirklich günstiger, ohne immer noch bei  3.800, eine Überlegung wert.

Ganz davon ab hat ein Freund von uns die Lima bis BA Tour in 21 Tagen gemacht und er fand es straff aber toll und unvergeßlich jeder ist anders!

Einige von euch machen es sich einfach, ihr reist manchmal bis zu mehreren jahren oder habt die möglichkeit of lang zu reisen, ich nicht. Ja wir hätten es früher machen sollen, aber hätte hätte Fahrradkette! Last chance is now (für so was langes) u da schnürr ich lieber den Gürtel enger als aufzugeben!

@arrivei:Für die Route mit Südamerika sind ca 3500€ pP für die Flüge machbar - für eine SOA-Australien-NZ-SOA-Route mit Basis Singapur und Abstecher nach Indonesien (wie's da z.B. im November klimatechnisch aussieht weiß ich nicht!) braucht ihr gerade mal 1500€ pP, wenn ihr es geschickt anstellt. Da ist der Mietausfall schon kompensiert! WO hast du denn den Preis für die SOA-A-NZ-SOA route gefunden??

Variante 1:
01.11.2012          Frankfurt - Lima (via Panama mit Condor und Copa Airlines)       
21.11.2012          La Paz - Buenos Aires (via Lima mit der Tam Linhas)             
19.12.2012          Rio de Janeiro - Aukland (via Santiago de Chile mit Qantas) 
01.02.2012          Christchurch -  Perth (via Sydney mit Qantas)                       
24.02.2012          Perth - Frankfurt

Preis pro Person: EUR 4500,-- (Stand 11.07.2012, vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Variante 2:

01.11.2012          Frankfurt - Buenos Aires
19.12.2012          Rio de Janeiro - Aukland
01.02.2012          Christchurch -  Perth
24.02.2012          Perth - Frankfurt

Preis pro Person: EUR 3858,-- (Stand 11.07.2012, vorbehaltlich Verfügbarkeit)


lg diggidi

2

Carola

« Antwort #13 am: 12. Juli 2012, 10:32 »
Ich finde die Flugpreise sehr teuer. Zum Vergleich: Wir haben für

München-Quito
Quito-Lima
Santiago-Osterinsel
Osterinsel-Frz. Polynesien
Polynesien-Auckland
Auckland-Sydney
Sydney-Kathmandu
Kathmandu-Bangkok
Bangkok-München

3750.- Euro bezahlt, und das war schon teurer wegen dem Zwischenstopp in Polynesien! (gebucht bei Colibri, ähnliches Angebot von Reissaus!)

Preislich lässt sich bei euch mit Sicherheit noch etwas optimieren!
0

Diggidi

« Antwort #14 am: 12. Juli 2012, 14:34 »
Carola wie alt seid ihr denn? habt ihr vielleicht den Studententarif bekommen?
0

Tags: