Thema: Weltreiseplan - was sagt ihr dazu!  (Gelesen 2078 mal)

schwenz

« am: 13. April 2007, 13:29 »
Hi an alle Weltenbummler!

So hab vorn paar wochen schon mal hier n paar Fragen gestellt, und jetzt wirds richtig ernst bei uns!
Leider muss ich vorwegschicken, dass mit der Reise, die wir geplant hatten kein RTW möglich war(d.h. schon möglich, doch irgendwie lagen die Preise immer über 3500€, und das find ich irgendwie zu teuer   ;-)   )deshalb haben wir im Reisebüro alles oneway gebucht, oder besser gesagt reserviert, aber bis Montag müssen wir den ersten Flug nach Equador schon buchen, weil da nur noch wenig plätze frei sind! und es war erstaunlicherweise nicht sehr teuer, schade ist halt, dass diese Ticketcombi zeitlich nicht flexibel ist...
 weiss auch nicht woran das liegt! Wenn jedoch jemand ne Idee hat, wie man das gleiche, was ich weiter unten schildern werde mit nem RTW abdecken kann, und womöglich auch noch billiger, dann bin ich über jede Hilfe Dankbar!
Zu unserem Plan:
1. am 29.6. von München über Atlanta(mit 2 Tagen Aufenthalt) nach Quito( 681 €), da werden wir uns mit einem Freund, der da schon ist bis nach Rio Durchschlagen.

2. dann fliegen wir von Rio nach Manaus(348 €)im Zentralamazonasgebiet, da wir gehört haben von Bekannten, dass man dort sehr schön einige Tage mit dem Boot auf dem Amazonas reisen kann, und so wollen wir bis nach Belem(Nordostküste) kommen, von da aus stellt sich allerdings noch die Frage, wie wir dann nach Zentralamerika kommen, wir könnten zwar bis nach Costa Rica fliegen, aber mein Plan wäre es auf irgend nem Schiff mitzufahren(ist das in dieser Region möglich?!!! Hilfe!!!)
Wenn wir dann in Zentralamerika sind, schlagen wir uns selber wieder bis nach Mexico City durch.

3. von Mexico City fliegen wir nach San Franzisco(197 €) da wieder ne woche aufenthalt

4. und dann kommt der Monsterflug, wo ich echt stolz bin dass wir den gefunden haben: von San Franzisco nach Taipeh (462 €!!!!!!!!!!!) oder über Taipeh nach Kualalumpur(533€!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) und da ist noch ein Problem:
Ich habe gehört, dass man von Taiwan aus nicht nach China einreisen darf. Auf was muss ich da achten oder wie ist dass mit China und Taiwan, kann da jemand helfen?! weil wenn das nicht geht, dann fliegen wir bis nach Kualalumpur, und schlagen uns wieder selber durch bis nach Bangkok

5. von Bangkok aus fliegen wir nach Kathmandu(458€) von dort aus wollen wir n paar touren richtung tibet machen, und dann wieder nach Delhi reisen

6. von Delhi gehts dann wieder heim nach München (551€)

Alles in allem Kosten uns die Flüge somit grob 2770 €+- mit steuern inclusive

Worüber ich noch sehr dankbar wäre, wenn jemand schreiben könnte, wieviel zeit wir einplanen müssen für jede der 6 nummern, wenn wir ca. 11 Monate Zeit haben! Wo ich mir vor allem sehr unsicher bin ist bei der nummer 2. naja
schreib einfach, was ihr dazu meint!
Danke
Sven+Tobi
0

karoshi

« Antwort #1 am: 14. April 2007, 09:56 »
Hallo Sven+Tobi,

so auf die Schnelle ist es kaum möglich, das zu bewerten. Aber eins ist mir auf jeden Fall aufgefallen: Ihr geht ein sehr hohes Risiko ein, wenn Ihr die Flüge jetzt fest bucht, obwohl Ihr noch größere Unbekannte in der Rechnung habt. Ich würde mich nicht wundern, wenn Ihr unterwegs gezwungen wärt, noch ein paar teure Flüge zuzukaufen, die Euch insgesamt über die 3500€ treiben, die man Euch jetzt im Reisebüro für ein RTW abnehmen würde. 3500€ finde ich auch relativ viel, liegt das an Eurer Route? Normalerweise müsstet Ihr unter 3000 wegkommen.

Auf eine Schiffsverbindung von Belem nach Zentralamerika würde ich mich nicht verlassen, besonders dann nicht, wenn Ihr anschließend zu einem festen Datum weiterfliegen wollt. Bessere Chancen hättet Ihr von Kolumbien oder Venezuela aus. Ein Onewayflug nach Costa Rica ist auch nicht möglich, so dass die meisten Leute versuchen, erst mal auf dem Landweg möglichst dicht ranzukommen, ein Return zu kaufen und den Rückflug dann verfallen zu lassen. Ob man überhaupt von Belem nach Zentralamerika fliegen kann, weiß ich nicht; wenn überhaupt nur mit Umsteigen, und wenns blöd läuft, geht der Flug über Rio.

Ein paar Kleinigkeiten noch:
  • Von Rio nach Manaus kann man auch mit dem Bus fahren; kostet einen Bruchteil, ist allerding eine lange Fahrt.
  • Alles ab Bangkok würde ich jetzt noch gar nicht buchen, das ist dort viel billiger. Außerdem müsst Ihr Euch dann noch nicht zeitlich festlegen.

Insgesamt scheint mir das alles noch nicht wasserdicht zu sein. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Ihr das jetzt noch nicht so buchen solltet, sondern lieber noch eine Planungsrunde drehen. Auch auf die Gefahr hin, dass dann der Quito-Flug für den Preis nicht mehr zu kriegen ist.

Vielleicht könnt Ihr auch noch in eine andere Richtung denken: ein Basis-RTW (z.B. Europa-Mexico-USA-China-SEA-Indien-Europa) mit ein paar Abstechern kombinieren (z.B. Gabelflug Quito/Rio ab Europa). Nur so eine Idee...

Anyway, viel Spaß beim Grübeln!
LG Karoshi
0

schwenz

« Antwort #2 am: 19. April 2007, 00:54 »
Hi Karoshi,
also wir haben nochmal ne Planungsrunde gemacht, und uns auch einige Stunden im Reisebüro aufgehalten...
und auf einmal geht es doch, dass wir sogar ein special-RTW ticket von Staralliace buchen können... voll super, 26.000 meilen, ansonsten die üblichen Staralliance Konditionen, und kostet 2.045€, d.h. mit Steuern so 2562€. Find ich nen fairen preis...   ich erläuter mal eben schnell unsere Route( die diesmal nicht so chaotisch ist! hoffe und glaube ich...  ;-)

Da bei Staralliance Quito nicht dabei ist, oder nur ganz schlecht angeflogen wird, fliegen wir von Frankfurt nach Caracas!
Da es Unmengen an Geld kostet, von Dtl aus einen Flug von Caracas nach Quito zu buchen( so ca. 350€) haben wir es einfach so gemacht, dass wir unseren Kumpel den wir in Quito besuchen wollen angewiesen haben die Flüge zu buchen, und uns die tickets zu schicken( der bekommt die mit steuern für107 Dollar!!!)
von Quito aus gehts dann durch südamerika, bis runter nach riu, von da aus nach manaus, und von da aus wollen wir wieder nach venezuela, und da an der küste schauen, ob wir nicht eine schiffsreisemöglichkeit nach panama ergattern können. Ich hoffe das ist ein aussichtsreiches unterfangen...
dann schlagen wir uns bis nach mexico city durch, von da aus geht der nächste Flug nach San Franzisko nach seoul, machen da n paar tage stop, dann gehts weiter nach singapur. von da aus fliegen wir nach hanoi, von wo aus wir uns selber nach bankok durchschlagen.
von Bankok fliegen wir nach katmandu, von da aus wollen wir nach tibet, von da aus dann richtung delhi, und von delhi wieder zurück nach münchen.
 
ist diese planung ok/realistisch zu bewältigen?   ich habe für die südamerikatour - also von quito über rio, dann wieder caracas, zentralamerika bis mexico city mal 4 monate grob eingeplant! ist das zu lang/ zu kurz??

was auch noch nicht sicher ist, ist der flug von singapur nach hanoi, da sind wir auf der warteliste!
für den fall, dass da nix frei wird, wollen wir selbst auf eigene faust von singapur bis bankok reisen, und dann weiter nach katmandu fliegen! ist das ratsam bzw schön? oder sollten wir die strecke fliegen?

vielen dank!
Sven
0

karoshi

« Antwort #3 am: 19. April 2007, 13:03 »
Hi Sven,
das ist doch ein erhebendes Gefühl, wenn die Puzzleteile plötzlich alle an ihrem Platz liegen, oder?
Freut mich, dass Ihr jetzt diese Lösung gefunden habt. Manchmal muss man die Reisebüros einfach so lange treten, bis sie merken, dass Sie einem nicht die 08/15-Lösung verkaufen können, mit der sie die wenigste Arbeit haben.

Was Deine weiteren Fragen betrifft:
  • Die Zeit in Süd- und Mittelamerika ist mit 4 Monaten nach wie vor relativ knapp, kommt halt drauf an, wie stark Ihr aufs Gas drückt. Die gute Nachricht ist aber, dass Ihr durch das RTW-Ticket notfalls den Flug nach Asien etwas nach hinten schieben könnt, wenn Ihr es nicht rechtzeitig nach Mexico City schafft.
  • Falls Ihr an der venzolanischen Küste kein Schiff findet bzw. Euch die Fahrt zu lange dauert (mit einer Yacht würde ich schon mal ein paar Wochen rechnen), solltet Ihr es ggf. in Kolumbien versuchen. Ab Cartagena geht eigentlich fast immer was, dauert ca. 1 Woche über die traumhaften San Blas Inseln. Eure Eltern werden die Idee wahrscheinlich nicht so witzig finden, aber die Sicherheitslage in weiten Teilen von Kolumbien ist besser als in Venezuela. Besonders Caracas hat inzwischen einen schlechten Ruf, aber da seid Ihr ja wohl nur im Flughafen.
  • Sobald Ihr in Singapur seid, habt Ihr kein Problem mehr. Ihr könnt ganz einfach per Zug oder Bus nach Bangkok kommen. Kulturell ist es weiter nördlich allerdings interessanter, finde ich. Also nicht zu lange an den Stränden im Süden liegen, die Versuchung ist groß. Von Bangkok aus gibt es Billigflüge mit AirAsia nach Hanoi.

Tja, dann kann man ja nur eine gute Reise wünschen. Viel Spaß noch bei der Detailplanung!

LG, Karoshi
0

schwenz

« Antwort #4 am: 19. April 2007, 15:15 »
Hi Karoshi,
ich muss ganz ehrlich gestehen, dass es nicht nur ein erhebendes gefühl ist, sondern sogar ein sehr, sehr erhebendes gefühl ist! Wenn man dann endlich weiss, jetzt kann nichts mehr dazwischen kommen, und dann alles auch so passt, wie man es geplant hat!  Macht mich schon glücklich! Jetzt muss ich nur noch die Wartezeit überbrücken, bis es endlich losgeht!  ;-(    würde am liebsten morgen schon losfliegen... naja, vielleicht garnicht schlecht, so hab ich noch mehr zeit, mein spanisch zu verbessern! Weil man lernt ja nicht für die schule, sondern fürs leben   ;-)))))
Das mit der schiffsreise ab cartagena is ne sehr schöne idee...
wir waren nur mit columbien bisher sehr vorsichtig und wollten dieses land eigentlich meiden, aber wenn das alles nur halb so problematisch ist, wie wir gehört haben, dann werden wir uns wohl der schönheit von columbien auch ein wenig widmen...  obwohl wir der allgemeinen panikmache wegen columbien glauben geschenkt haben, aber auf der anderen seite muss ich sagen dass tobis mutter sehr gern hätte, dass wir nach cartagena gehen, da sie dort geboren ist! da stellt sich gleich die nächste frage: visum für columbien? unstressig? muss man das vorher beantragen!

Und schon ist die nächste Planänderung da: Ich werde jetzt schon ende mai statt am 25.Juni nach caracas fliegen, und dann weiter nach quito, da ich hier in dtl. eigentlich nur auf tobi warte, bis er mit arbeiten fertig ist... und da unser ticket ja eh ein jahr gültig ist, werde ich dann wohl das jahr komplett ausnützen... und somit habe ich dann auch für südamerika nen monat länger zeit... (welch freude!!!!)
ach, ich bin im moment einfach so happy, dass ich/wir das jetzt so toll hingekriegt haben, dass ich nicht unmengen an geld loswerde( klar, geld gibts auf der bank... aber ich finde, dass sich die mühe und die anstrengungen gelohnt haben für mein ziel(mehr geld auf der bank, weniger beim reisebüro) und der tritt in den hintern beim reisebüro war dafür sehr hilfreich!!!!!!!!!!!
Da ich vor allem dir, lieber Karoshi, sehr dankbar für deine schnelle,sehr hilfreiche und unkomplizierte Hilfe dankbar bin, werde ich hier auf dieser Seite natürlich immer versuchen, möglichst aktuell über unsere Erlebnisse berichten.
Nun ist die Phase "Grobplanung " abgeschlossen, jetzt kanns an die feinheiten gehen(wie z.b.: wo bekomm ich geld her
(da werd ich wohl meiner kompletten verwandschaft von meiner reise erzählen müssen, und anschliessend ganz arg jammern müssen, wie schwer und kostspielig das studentenleben doch ist, dass wir ohne jegliche hilfe und unterstützung unser leben bewältigen müssen................. ;) ich denke meinem einfallsreichtum sind da keine grenzen gesetzt, und ich hoffe ich habe damit einigermaßen erfolg.
nicht zuletzt kommt jetzt noch n monat postaustragen auf mich zu, und dann sag ich schon adieu zum schönen deutschland...)
eine frage hätte ich noch: welcher reiseführer? lonely planet?
also ich wünsche noch viel spass beim deinem treiben.... ich weiss garnicht wie ich dir danken soll,
liebe grüsse

Sven
0

karoshi

« Antwort #5 am: 19. April 2007, 16:16 »
Also ich würde jetzt nicht so weit gehen, zu sagen, dass Kolumbien ein absolut sicheres Reiseland ist. Da sind schon ein paar besondere Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Aber vieles, was man hier in der Presse so liest, ist tatsächlich Panikmache.
Ein Visum braucht Ihr übrigens nicht für Kolumbien (es sei denn, Ihr habt eine exotische Staatsangehörigkeit, die Du bis jetzt verschwiegen hast ;)). Aber wenn Ihr mit dem Flugzeug einreist, wird ein Rück- oder Weiterflugticket verlangt.

Du hattest nach Reiseführern gefragt:
Den Lonely Planet für Südamerika finde ich nicht so gelungen. Mein Favorit ist ganz klar das South American Handbook von Footprint. Sozusagen die "Bibel" für Südamerika. Und für Mittelamerika/Mexico das Central America & Mexico Handbook. Letzteres ist unterwegs schwer zu bekommen, deshalb am besten schon von zu Hause mitbringen, oder vielleicht die nächste Auflage (erscheint im Juli/August) unterwegs zuschicken lassen. Kleiner Hinweis in eigener Sache: wenn Du über die Partnerlinks oben einkaufst, förderst Du den weiteren Betrieb dieser Website - kostet auch nichts extra.

Übrigens, wenn Du sowieso regelmäßig hier berichten willst, magst Du nicht einen Reiseblog eröffnen? Ich plane gerade die Betaphase für eine kostenlose Reise-Blogplattform, wenn Du Interesse hast, sag mal Bescheid. Vielleicht kannst Du ja auch mal über die letzten Vorbereitungen berichten, das würde glaube ich viele Leute interessieren.

LG, Karoshi
0

schwenz

« Antwort #6 am: 25. April 2007, 23:00 »
Also ich bin sehr an sonem Reiseblock interessiert!
Ich würde auch, wenn das gewünscht wird, über die letzten Vorbereitungen vor der Reise berichten.Gib doch einfach bescheid, wenn das mit dem Reiseblock geht, dann leg ich los   (sven.kannler@gmx.de)
Achja, das Beste zum schluss: Ich habe eigentlich nur mal aus Interesse bei unserem örtlichen Reisebüro nach einem RTW nachgefragt...   
Resultat: Wir bezahlen für das gleiche Routing, auch bei Star-alliance, für ein RTW mit STeuern 2100€!!! Jetzt bin ich der überzeugung, dass es nun wirklich nicht mehr billiger geht!
 
Ach, ich würd am liebsten schon morgen los, aber es gibt noch so viel zu tun, und geld verdienen muss ich auch noch ein bisschen... naja, kennst ja bestimmt!
Gruss
Sven
0

Tags: