Thema: Wohnung  (Gelesen 1303 mal)

Diggidi

« am: 28. April 2012, 18:11 »
Hallo zusammen,

ich werde 4 Monate auf Reise gehen. Wie habt ihr es mit euren wohnungen gemacht? Behalten, vermietet, gekündigt?

lg diggidi
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 28. April 2012, 20:00 »
Wenn du "nur" für 4 Monate unterwegs bist würde ich versuchen sie unterzuvermieten. Außer du hast sowieso vor umzuziehen.
Die Wohnung zu behalten ist bestimmt sinnvoll ... eine Neue findet man nicht sooo schnell und die Umzugsarbeiten/kosten ... spart man sich auch. Kommt natürlich auch alles auf dein Budget und Mietkosten an.
0

Diggidi

« Antwort #2 am: 29. April 2012, 15:10 »
Mein Freund und ich wollen sie auf jeden Fall behalten. Bis vor zwei Tagen waren wir auch sehr guter Dinge, bis mein Chef seine Meinung geändert hat und mich nun doch nicht zurücknimmt. Ich habe vor (Dreistigkeit siegt) meine Vermieterin zu fragen, ob sie uns evtl die Miete erläßt (je nach Reaktion handel ich weiter um "nur die Hälfte","in Raten später" etc.). Man muss dazu sagen, dass unsere Vermieterin (wir sind nur drei Parteien im Haus) zur Sorte "mir ist alles egal" gehört. Wir haben sie bestimmt seit 4 Jahren nicht mehr gesehen und NK Abrechnung ebenfalls nicht  ;D Letztes Jahr stand die obere Wohnung ca. 6 Monate leer und das wird nicht am fehlenden Interesse gelegen haben, denn die WOhnung ist zentral und dennoch ruhig, günstig und hat einen großen Garten und wie gesagt nur 3 Parteien. Ich denke sie war zu faul u hing lieber in ihrem Haus auf Mallorca rum  ;)
Daher würde ich argumentieren, dass wir sooooo gerne bleiben würden und ja seit nun mehr 5 Jahren brav Miete zahlen u es ja auch viel Aufwand wäre für sie die Wohnung zu renovieren, neue Mieter zu suchen etc. Fragen kostet nichts...Wenns nicht klappt gehts ans rechnen vielleicht müssen wir dann auf 3 Monate gehen :-(
0

bolebolee

« Antwort #3 am: 31. Mai 2012, 16:41 »
auf jeden Fall untervermieten, dann hast du keinen Stress die Möbel irgendwo unter zu bringen und wenn du wieder da bist, den ganzen Stress von vorne beginne zu lassen...
0

Tags: