Thema: Daypack für Wochenedausflüge und Schlafsack  (Gelesen 2038 mal)

sibuna

« am: 18. April 2012, 23:02 »
Ich stehe gerade vor einem Problem. Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Ich werde ab Mai ein Praktkium in Ecuador machen. Danach will ich noch in Südamerika rumreisen.
Während meines Praktikum möchte ich mit einem Daypack Wochenendausflüge in Ecuador unternehmen.
Nach meinem Praktikum reise ich dann mit meinem großen Deuter 75l Rucksack rum.

Nun ist die Frage wie groß soll das Daypack sein. Ich hätte jetzt mal 25 Liter geschätzt.
Er sollte nicht versteift sein, so dass ich ihn in den großen Rucksack reinbekomme, wenn ich dann nach dem Praktikum mit dem großen Rucksack unterwegs bin.  Oder soll ich ihn irgendwie hinten draufbinden...?==
Ich bin echt ratlos...

Oder soll ich dann mein Daypack nach dem Praktikum loswerden, weil es dann später zu viel Platz im Großen wegnimmt?

Was haltet ihr von dem Daypack
http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/detail.php?part=main&mod_nr=172700&k_id=0403&hot=0


Des weiteren stehe ich vor der Frage Schlafsack (Komfort 10°C), oder nur einen Hüttenschlafsack?
Wollte eigentlich meistens im hostel oder auf Couchen pennen. Außer Inkatrail... da kann man sich aber bestimmt welche ausleihen. Was meint ihr dazu?

Vielen Dank
0

migathgi

« Antwort #1 am: 19. April 2012, 00:06 »
Was haltet ihr von dem Daypack
http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/detail.php?part=main&mod_nr=172700&k_id=0403&hot=0

Den Artikel scheint es bei Globe offenbar nicht mehr zu geben. Wie heißt das gute Stück denn?
0

Jens

« Antwort #2 am: 19. April 2012, 00:18 »
Nimm kin Schlafsack mit! Ich war die letzten dreieinhalb Monate in Südamerika und in Ecuador sind immer genügend Decken im Hostel vorhanden! BeimInka-Trail kannst du dir bestimmt einen ausleihen. Besser ist ein Seideninlet, das kannst du entwerde in deinen Leihsack legen und auch in Hostelswo du meinst das Bett ist nicht das Sauberste! Ich möchte mein Seideninlet nicht missen! 25 Liter ist schon ganz schon groß....
Ich habe einen Fahrradrucksack mit alsDaypack und ein PacSafe 12l drin. Wenn ich mal den Rucksack brauche, dann schließe ich den PacSafe einfach irgendwo fest imZimmer und hab meinen Rucksack. Bis jetzt reichte mir die Variant total aus!
0


sibuna

« Antwort #4 am: 19. April 2012, 09:10 »
Nimm kin Schlafsack mit! Ich war die letzten dreieinhalb Monate in Südamerika und in Ecuador sind immer genügend Decken im Hostel vorhanden! BeimInka-Trail kannst du dir bestimmt einen ausleihen. Besser ist ein Seideninlet, das kannst du entwerde in deinen Leihsack legen und auch in Hostelswo du meinst das Bett ist nicht das Sauberste! Ich möchte mein Seideninlet nicht missen! 25 Liter ist schon ganz schon groß....
Ich habe einen Fahrradrucksack mit alsDaypack und ein PacSafe 12l drin. Wenn ich mal den Rucksack brauche, dann schließe ich den PacSafe einfach irgendwo fest imZimmer und hab meinen Rucksack. Bis jetzt reichte mir die Variant total aus!

Hmm, mit der Option Seideninlet habe ich auch schon gespielt. Oder halt einen super dünnen Schlafsack. Penne ein paar Tage am Strand in ner hängematte und da ist glaub ein Seideninlet zu wenig oder doch ned ??? hmm

Also 12 l für ein Wocheendausflug mit kosmetikbeutel vielleicht noch fliflops, badezeug, Reiseführer u.s.w ist glaub ein weng wenig oder? Für ein Tag 12l Ok aber für 2 Nächte und 3 Tage ich weiß ja nicht.
Trotzdem danke für deinen Tip mit dem Seideninlet.
0

sibuna

« Antwort #5 am: 19. April 2012, 19:41 »
Sonst keiner eine Meinung?

Würde mich über Ratschläge freuen

0

Vombatus

« Antwort #6 am: 19. April 2012, 21:21 »
Eine Daypack ist auf jeden Fall praktisch, auch wenn du ihn nicht ständig mit dir trägst oder für Wochenendausflüge nutzt. Bei langen Busfahrten kannst du dort "wichtiges" reinpacken ... Würde ihn also nicht "loswerden" wollen, eher den 75L Rucksack nicht total vollpacken, vielleicht reicht auch ein 60 Liter und dazu einen 15-20 Liter Daypack.

Kommt natürlich auch auf deine Ausrüstung und technischen Schnickschack an. Eine große Kamera braucht mehr Platz ... vielleicht noch ein Netbook?
0

migathgi

« Antwort #7 am: 19. April 2012, 23:54 »
Du brauchst sicher etwas, worin Du irgendwelche wichtige Dinge packst, die Du dabei haben möchtest, sei es während eines Stadtbummels oder bei einer Busfahrt. Das kann ein Daypack, aber auch eine Umhängetasche sein. Letztere kannst Du sehr bequem gleichzeitig zum großen RS tragen, einen Daypack müsstest Du nach vorne nehmen, über die Schultern oder ggf. mit einem Karabiner vorn am Schultergurt befestigt. Ich selbst habe beide Varianten getestet und mich für Daypack entschieden plus Umhängetasche von Sea-to-Summit, die sehr leicht und extrem klein zusammenfaltbar, gleichwohl aber sehr stabil ist. Wenn ich tagsüber mit Reiseführer und Wasserflasche unterwegs bin, reicht mir dieses Teil. Vielleicht reicht Dir das in Deiner Nach-Praktikumszeit auch ...

Wegen der Größe eines Daypacks: Pack' doch am besten alle diese Dinge, die Du für Deine Wochenendausflüge vorgesehen hast, in eine Tüte und fülle bei einem Händler Deines Vertrauens einige Daypacks damit. Dann bekommst Du eine reale Vorstellung von der erforderlichen Größe, zumal die Volumenangaben der Hersteller nicht auf einer einheitlichen Messbasis beruhen. Gleichzeitig kannst Du dann mit bepacktem Daypack den Tragekomfort  erschiedener Modelle testen.

Im übrigen teile ich die Meinung von Vombatus, den Hauptrucksack nach Möglichkeit zu reduzieren. Es gibt viele Dinge, auf die man verzichten  bzw. bei wirklichem Bedarf unterwegs kaufen kann.
0

sibuna

« Antwort #8 am: 20. April 2012, 15:36 »
Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten!
Ich habe mir jetzt den 24 liter Rucksack bestellt. Ich werde diesen als Day/weekend Pack benutzen.

Wenn ich ihn habe, schau ich mal wie ich ihn befestige (guter Tipp mit dem Karabiner, vorne ran nehmen ist nix da schwitzt man sich zu tode) bzw, werde ich ihn dann vielleicht in den Hauptsrucksack stopfen.

Ich versuche den Hauptrucksack nicht ganz voll zu machen, mal schauen obs klappt :)

Schlafsack nehme ich jetzt keinen mit, sondern nur ein Seideninlett. Kann ich mir ja immer noch einen kaufen, wenn ich einen brauche.

Viele Grüße
0

Tags: