Thema: Zu hohes Gewicht - Päckchen schicken? - Eure Tipps und Erfahrungen  (Gelesen 2095 mal)

marc.germany

Hallo,

da mich meine Weltreise durch sieben Länder führt, habe ich mir entsprechend Reiseliteratur zugelegt. Beim Packen meines Rucksacks habe ich jedoch das Gewicht total unterschätzt: Alleine 5kg für Reiseführer - das ist einfach zuviel. Nun hatte ich vor, zumindest zwei Reiseführer mitzunehmen und die anderen schicken zu lassen. Die Frage ist nur wohin. Habt ihr da Ideen? Kann ich z.B. ein Hostel buchen und das Päckchen an das Hostel schicken lassen? Wie habt ihr das gehandhabt?

Gruß,
Marc
0

Stecki

Es dürfte bestimmt billiger kommen unterwegs gebrauchte oder Kopien zu kaufen als Dir die zuschicken zu lassen.
0

marc.germany

Guter Tipp, allerdings hab ich meine halt schon bearbeitet und mir Notizen gemacht und die möchte ich gerne verwenden.
0

deepsnowdiver

Hallo Marc

Ich würde auch versuchen, die Reiseführer unterwegs zu besorgen. Je nachdem wo du hin reist, kriegst du allerdings nur noch LP. In Südamerika hätte ich aber ehrlich gesagt lieber Footprint dabei gehabt.
Falls du dir was senden willst, gibt es folgende Möglichkeiten:
1. Genau, falls du einen Fixtermin hast (z.B. Abflug von irgendwo), ins Hostel senden lassen.
Zuerst im Hostel nachfragen, ob du was senden lassen kannst und natürlich dann dort buchen. Normalerweise sind die Leute in den Hostels hilfsbereit. Am besten wählst du ein kleines, persönliches Hostel. Ansonsten ist die Chance gross, dass die Ware zwar ankommt, aber dann nicht zu dir findet oder verlohren geht.
2. Postlagernd versenden. Siehe http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2482.msg9247#msg9247
Habe ich selbst auch nicht ausprobiert, sollte aber in die Zentral- Poststellen in Städten funktionieren. In Südamerika zum Beispiel haben viele Leute gar keinen Briefkasten und holen die Post auf der Poststelle ab.
3. Allenfalls über couchsurfing jemanden kontaktieren. Ist zudem gut um lokale Leute kennen zu lernen.

Gruss
deepsnowdiver
0

Einmalrundum

Wer braucht schon Reisefürer wenns überall Internet gibt? Nein ehrlich, kauf dir welche unterwegs, deine Pläne ändern sich!
0

querweltein

Überall gibts sicher kein Internet. NZ und Australien sind da eher schei..., wir waren so oft bei McD wie noch nie in meinem Leben wegen dem free WiFi, und selbst das war ars.. langsam und oft frustrierend. Im Netz recherchieren kostet oft auch mehr Zeit als mal durch den Führer zu blättern.
In Südamerika gabs überall WiFi, aber wenn du unterwegs bist und schnell mal schauen willst wie noch schnell der Ort hieß wo du den Bus wechseln musst ...

Manchmal kann man in Hostels tauschen. Oft auch nicht. Neu kaufen ist oft teuer, manchmal findet man gebraucht was. Kommt aufs Land an.

Eventuell kannst du deine Bearbeitungen abfotografieren / scannen und dann ausdrucken bei Bedarf?

Schicken lassen wäre mir zu riskant, manchmal verzögert der Zoll die Sendungen ewig. Zudem ist man dann unflexibel.
0

bolebolee

Es ist meganervig so schwere Reiseführer dabei zu haben, aber man kann sie wirklich unterwegs besorgen. gibt es nicht mittlerweile sowas auch als ebook?
0

helen

Wir haben auch vor, das meiste unterwegs zu kaufen. Nur den Myanmar und Laos-Reiseführer werden wir von Dt aus mitnehmen. Da haben uns die vom Loose Verlag am besten gefallen und die unterwegs zu bekommen wird bestimmt schwierig. Ansonsten wird viel zu Hause gelesen um mal einen Überblick zu bekommen, teilw. mit kurzen Notizen, welche Orte wir unbedingt sehen wollen.

Grüße  :)

migathgi

gibt es nicht mittlerweile sowas auch als ebook?
Ja, Loose hat eBooks im Programm. Hatte letztens das eBook von Laos zusätzlich zum Druckwerk dabei, war eigentlich ganz prima, allerdings auf meinem iPhone zu umständlich. iPad oder Netbook dürfte OK sein.
0

Münchner66

Reiseführer gibts unterwegs, wenn auch manchmal 2 oder drei jahre alt, zuhauf für wenig geld.

Bei LP kann man vieles auch unterwegs downloaden!!  Kurzum: Spar dir die 5 Kilo!
0

Tags: