Thema: Russland-Visum  (Gelesen 3328 mal)

wanderer

« am: 13. März 2012, 11:29 »
Hallo,

wir (meine Freund und ich, beide aus Deutschland) wollen wie so viele von euch unsere Weltreise mit der Transsib von Moskau über Ulan Bator nach Peking beginnen.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem seriösen Anbieter, der mir die Visa besorgt. Bisher habe ich nur gelesen, dass Vostok-Reisen wohl recht gut ist. Die sind aber ziemlich teuer.
Entdeckt habe ich auch russland-visum.eu. Hat da schonmal jemand gute/schlechte Erfahrungen mit gemacht?
Wo habt ihr euer Visum besorgt? Wie teuer war das ca.? Habt ihr Tipps von Anbieter, bei dem man gut die Visa für Russland, Mongolei, China beantragen kann?

Vielen Dank!

0

walkabout

« Antwort #1 am: 15. März 2012, 12:11 »
Ich komme zwar aus Österreich, kann dir also bezüglich Agenturen leider keinen Tipp geben. Aber wir haben pro Person 120 Euro für das Russland Visum gezählt ( inkl. Einladung, konsulatsgebuhren etc) - war bisher wirklich das teuerste Visum. Das Visum für China haben wir uns direkt bei der Botschaft besorgt. War total unkompliziert - denke nicht dass du das über die Agentur machen musst.

Welchen plan habt ihr für eure reise? Wo in China soll's den hingehen?
0

MrsBuggi

« Antwort #2 am: 15. März 2012, 17:52 »
Hallo, also wir haben unsere Visen gerade beantragt, das Russland-Visum ist mittlerweile durch.

Wir haben das über KönigTours, also russland-visum.eu. gemacht. Die haben ja das sog. "Transib-Visum" für 186,- p.P. im Angebot, das ist Recht günstig und man spart quasi die einzelnen Postwege. Die beantragen für einen dann zeitig die drei Visen für Russland, Mongolei und China. Für China braucht ihr allerdings einen sehr detaillierten Reiseverlauf mit Buchungsbestätigungen & Co...
0

NoraCecilia

« Antwort #3 am: 16. März 2012, 15:43 »
Für's Russland-Visum: www.bahnagentur-schoeneberg.de. Die sitzen in Berlin, sind SUPER kompetent, können euch billige Transsibtickets für die 2. Klasse besorgen und natürlich auch das Russlandvisum für wenig Geld (ich glaub, die wollten regulär nicht mehr als 70 Euro dafür haben, ich musste damals aus eigener Schuld die Expressgebühr zahlen und das waren 100 Euro.)
Viele Grüße!
0

wanderer

« Antwort #4 am: 19. März 2012, 11:39 »
Vielen Dank für eure Tipps!

Zitat
Welchen plan habt ihr für eure reise? Wo in China soll's den hingehen?
In China werden wir uns vermutlich nur Peking ansehen. Aber da gibt es bestimmt schon viel zu sehen... Von Peking aus möchten wir recht schnell weiter nach Thailand, Malaysia und, wenn genügend Zeit bleibt, noch nach Sumatra.

Zitat
Für China braucht ihr allerdings einen sehr detaillierten Reiseverlauf mit Buchungsbestätigungen & Co...
Also müssen wir für diesen Teil der Reise Hotels/Hostels schon vorbuchen. Ist in Peking vielleicht aber sowieso einfacher als sich spontan was zu suchen?!
0

dommel24

« Antwort #5 am: 23. März 2012, 11:53 »
Visum für Russland:
wir haben über russland-visum.eu (König Tours) gebucht und es hat alles ohne Probleme geklappt. Seriös, schnell und mit 55 Euro all-inklusive sehr preisgünstig.

Visum für Mongolei:
Hatten wir selber per Post beim Konsulat beantragt. Die Bearbeitungszeit war unglaublich schnell. Hatten unsere Pässe innerhalb von drei Tagen zurück, und das bei Versand auf dem normalen Postweg. Für das Mongolei Visum besteht keine Notwendigkeit, dieses über eine Agentur zu beantragen. Die Gebühr betrug 60 Euro.
http://www.botschaft-mongolei.info/index.php?option=com_content&view=article&id=4&Itemid=5

Visum für China:
Wir hatten das Visum in der Mongolei bei der chinesischen Botschaft beantragt. Kostet 30 $ (Abholung nach einer Woche), bzw. 50 $ (Abholung nach zwei Tagen). Infos gibt es auf der Botschaftsseite: http://mn.china-embassy.org/eng/lsfw/

Da wir demnächst wieder nach China reisen, habe ich vor einigen Tagen mit einer Visa-Agentur für chinesische Visa in Deutschland gesprochen. Die Bedingungen für die Visabeantragung in Deutschland scheinen relativ schikanös zu sein. Es werden tatsächlich Ein- und Ausreisetickets sowie ein Nachweis über alle Hotelbuchungen gefordert. In der Mongolei war es relativ problemlos. Mussten keine Hotelbuchungen nachweisen und auch nicht nachweisen, dass wir über ausreichend finanzielle Mittel verfügen. Hatten uns eine gefälschte Bestätigung für Flugtickets besorgt (gibts für wenige Dollar im Airmarked sowie in einigen Hostels), aber die Leute vor uns in der Schlange bekamen auch ohne Tickets ein Visum. Man sollte allerdings früh an der Botschaft sein, da die Schlangen enorm sein können.

Visum für Weißrussland
Man kann auch ziemlich einfach von Deutschland nach Moskau mit dem Nachtzug reisen. Mit einem russischen Visum in Pass bekommt man für 20 Euro ein weißrussisches Transitvisum.
http://germany.mfa.gov.by/de/konsularwesen/
0

Tags: russland visum