Thema: Malarone übrig  (Gelesen 2922 mal)

ilcamera

« am: 25. Februar 2012, 21:57 »
Hallo,

habe gut verpacktes, noch lang haltbares Malarone übrig und frage mich, was ich damit anfangen soll. Ich finde, für so viel Geld gehört sich's dann doch mal der Pharmaindustrie den Finger zu zeigen und Medicine-Sharing zu beginnen  ;D

Also ... wer hat konstruktive Vorschläge?
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 26. Februar 2012, 01:12 »
Wie lange ist es haltbar? Reicht es bis zur nächsten Reise?
Hast du Freunde, Bekannte denn du es überlassen könntest?

Hier (bzw. überhaupt) ist es verboten Medikamente zu verkaufen etc.

Könnte überaus sein, dass  dein Beitrag gelöscht wird weil er als "Aufruf" verstanden werden könnte.
Nach dem Motto "Habe Malarone zu verkaufen"
0

ilcamera

« Antwort #2 am: 26. Februar 2012, 14:35 »
ja das ist mir durchaus bewusst, aber wer redet denn von verkaufen?  ::)

es ist ein Dilemma, weil ich eben die nächsten zwei Jahre definitiv nicht in Malaria-Gebiete reise - bin jetzt Mama - und meine Freunde und Bekannten leider auch nicht wirklich in die Malaria-Gebiete verreisen, sondern höchstens ihren Jaresurlaub in Europa oder Tourie-safed abreisen
... und es irgendwann wegzuwerfen, dafür ist es mir echt zu teuer gewesen

Aber Danke für den Denkanstoß, viell. findet sich ja jemand
0

little_earthquake

« Antwort #3 am: 26. Februar 2012, 17:07 »
vielleicht kannst du es irgendwo spenden?

ich meine.... in den malaria gebieten wird es gebraucht und bei dir daheim verfällt es. frag doch mal bei den 'ärzten ohne grenzen' oder bei anderen organisationen nach, die für solche gebiete spenden sammeln. kann mir vorstellen, dass es bei ungeöffneten medikamenten vielleicht erlaubt ist.
0

Stecki

« Antwort #4 am: 26. Februar 2012, 17:16 »
Jetzt mal ernsthaft: Es wundert mich echt dass Du noch keine PN bekommen hast von jemandem der es kaufen möchte. Sind wirklich alle so ehrlich hierdrin?

Falls Du es am Ende doch wegwirfst, dann solltest Du es wie alle Medikamente in die Apotheke zurückbringen um es fachgerecht zu entsorgen. Aber solange es noch gut ist würde ich es einfach mal aufheben, vielleicht will ja doch mal jemand von Deinen Bekannten weiter als zum Mittelmeer.
0

cocolino

« Antwort #5 am: 28. Februar 2012, 14:58 »
little_earthquake:
sowas hatte ich auch schon überlegt und mal im Internet gesucht, aber diese Organisationen nehmen sowas leider net an und die dürfen des auch gar net. Zum einen können die sich nicht darauf verlassen, dass die Medikamente auch wirklich fachgerecht gelagert wurden und oftmals bekommen die Probleme beim Zoll, wenn sie die in die entsprechenden Länder einführen wollen, deshalb lehnen die solche Spenden grundsätzlich ab.

Ich hab meine zum Glück behalten, jetzt brauch ich se wieder als Stand-by und Ende des Jahres, wenn die abgelaufen sind, bring ich se zur Entsorgung in die Apotheke...

@ilcamera: wenns noch lange haltbar ist dann hebs auf, viellicht brauchst du es ja doch in 3 oder 4 Jahren....

Tags: