Thema: Zu zweit einmal rum in 4,5 Monaten  (Gelesen 1895 mal)

Monkeyboy

« am: 09. Januar 2012, 20:55 »
Hallo ihr (Welt-)Reisenden,

nach der kurzen Vorstellungsrunde letzten Monat sind wir mit unseren RTW-Vorbereitungen mittlerweile einige Schritte voran gekommen.
Meine Freundin und ich haben jetzt beide das ok von unseren Arbeitgebern und Gehalt/Urlaub etc. sind auch schon fast abschließend geklärt.
Jetzt sind wir gerade in Verbindung mit STATravel, wo wir uns Angebote für die Flüge ausarbeiten lassen.

Grobe Planung sieht so aus:

03.August: Frankfurt - NYC
11.August: NYC - Vancouver
02.September: LA - Rarotonga
09.September: Rarotonga - Auckland
03.Oktober: Auckland - Cairns/Brisbane/Sydney
03.November: Sydney/Melbourne - Bangkok
16.Dezember: Bangkok - Frankfurt

Kurze Erläuterung: Wir wollen mit Freunden zusammen nach NYC fliegen und die Reise mit einer Woche dort und in Boston beginnen. Dann geht es weiter nach Vancouver und den Rest des Augustes dann die amerikanische Westküste runter bis LA. Von dort aus Richtung Neuseeland mit einem Zwischenstopp auf den Cook Inseln. Dann schauen wir uns 3-4 Wochen Neuseeland an, bevor es weiter nach Australien geht. Hier ist die Route noch unklar, also wo wir hin- und abfliegen wollen. Anfang November soll es dann nach Bangkok gehen, von wo aus wir 6-7 Wochen SOA unsicher machen wollen. Traumziel ist Myanmar, aber auch Kambodscha(Angkor) und Laos wären von Interesse. Das können wir uns auch vor Ort noch überlegen, da wir ja von Bangkok aus vor Weihnachten wieder in Richtung Deutschland aufbrechen.
Zeitlich gesehen sind wir noch etwas flexibel, könnten hier und da noch ne Woche schieben. Evtl. ne Woche Cook oder Neuseeland mehr, dafür Australien etwas weniger oder so etwas in der Richtung.

Würde mich freuen von Euch die ein oder andere Meinung dazu lesen zu dürfen. Was meint ihr zu Route und Ablauf? Sollen/können wir das eine mehr oder weniger gewichten?
Bis auf den Start im Nordosten der USA wollen wir die Reise nicht größer durchplanen. Die Flugdaten sollen als Leitfaden zum Weiterfliegen dienen, aber dazwischen wollen wir flexibel und ohne Stress durch die Länder/Regionen reisen.

Beste Grüße!

Monkeyboy

« Antwort #1 am: 23. Januar 2012, 21:47 »
So,

die Route steht fest und wir haben uns für "The Great Escapade" entschieden, dass uns eine Bekannte von einem englischen Reisebüro zusammengestellt hat.

Würde mich trotzdem noch über ein paar Kommentare & Tipps freuen  ;)

little_earthquake

« Antwort #2 am: 23. Januar 2012, 22:19 »
kann jetzt nicht so viel sagen... aber...

habt ihr genug geld eingeplant? sind ja alles teure ziele, bis auf SOA.

von der zeit her klingt es knapp. weiß aber nicht ob ihr direkt ne städtereise macht in nordamerika. ich weiß nicht so recht ob ich innerhalb von 4,5 monaten 3 kontinente besuchen würde wollen. ich glaube 2 ziele (autralien + NZ und etwas SOA) wären realistischer und selbst das wäre knapp gerechnet, aber gut der eine reist schneller als der andere.

ich denke ihr werdet durch die vielen zeitumstellungen in der kurzen zeit einige tage für ausschlafen verschenken müssen. ;)
0

Monkeyboy

« Antwort #3 am: 24. Januar 2012, 21:07 »
Das mit dem Zeitplan ist richtig, ich würde auch gerne länger reisen, aber das wird mit der Arbeit (und der Mitreisenden ;D) schwierig  :-\
Naja, wir hoffen uns mit dem Programm nicht zuviel zu zumuten. Für die einzelnen Etappen machen wir uns keine detaillierten Pläne, sondern wollen einfach die Zeit vor Ort genießen.
Und das mit dem Jetlag müssen wir halt mal schauen, ich habe da bislang wenig Probleme mit.