Thema: Reisen in SOA: Flugzeug, Bus oder Hop on hop off Busunternehmen?  (Gelesen 1213 mal)

ela1351

Hi,

ich werde ab Mäarz ca. 2 Monate durch Thailand, Laos und Cambodia reisen und wollte Euch fragen, was am besten ist, um das Land zu bereisen: Ist es besser Flüge zu buchen und dann ab und zu mit einem Bus zu fahren, oder nur einen hop on hop off Busspass zu kaufen und dann damit von Ort zu Ort fahren?

Wie sind da Eure Erfahrungen? Danke!  :D
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 13. Dezember 2011, 04:08 »
Thailand hat ein gut ausgebautes Busnetz, von großen Reisebussen bis kleinen Minivans. Manchmal muss man ein Nachtbusticket einen Tag im Voraus kaufen (bei Hauptrouten). Natürlich gibt es auch billige, alte "Abendteuerbusse".

In Laos fährt alles vom Norden nach Süden und umgekehrt. Auch hier moderne oder billigere, ältere Busse.
Letztendlich kann man sich einfach an die Straße stellen und (wenn Platz ist) aufspringen. Nachtbusse (mit Liegesitze)
sollte man auch vorher besorgen.

In Kambodscha das Selbe, obwohl es hier (bei mir) immer etwas länger dauerte. Die billigeren Busse waren extrem überfüllt und die Straßen abseits der Hauptrouten nicht besonders gut.

Ausserdem gibt es in jedem Land kleinere Pick-up Trucks die eher die "Kurzstrecken" bedienen.

Dazu gibts in Thailand (und Vietnam) noch Zugverbindungen. (Nachtzüge vorreservieren). Und nicht zu vergessen die Bootsverbindungen (Mekong und Nebenflüsse, Tonle Sap in Kambodscha.)

Wenn es schnell gehen muss gibt es auch die Möglichkeit (teurer) zu fliegen.

Nach meiner Erfahrung ist es besser und preiswerter (vor allem in Thailand) selbst zum Busbahnhof zu fahren
um Tickets zu besorgen. Und keine Khaosan Road Touribusse nehmen! Dort wird geklaut und am Ende extra draufgezahlt.

Grundsätzlich sind alle Touristengebiete sehr gut erreichbar. Trotzdem immer genügend Zeit und vor allem Geduld mitbringen!!! ... auf Feiertage und Ferien achten, dann wir es eng mit freien Plätzen.

... ach ja, zwei Monate für drei Länder ist  schon (sehr) knapp. Hast du Schwerpunkte? Trekking? Strand? Tempel? Berge? Städte?
Und wie immer würde ich besonders für Laos mehr Zeit (3-4 Wochen) empfehlen. Eine Woche Kambodscha (Phnom Penh, Angkor Wat) ist möglich aber viel zu kurz um das Land kennenzulernen. In Thailand kannst du auch 6 bis 8 Wochen (von oben bis unten) unterwegs sein ohne das es langweilig wird.
0

Flynn

« Antwort #2 am: 14. Dezember 2011, 15:13 »
Es ist idiotensicher einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln in SOA zu reisen. Ich meine es gibt einen Zug von Bangkok runter nach Singapore (geplant ist ein non-stop Zug aber ich glaube man muss einmal umsteigen). Mit dem Zug kommst du auch locker und ausgeschlafen direkt vor die Grenze nach Laos - das Überqueren ist reine Formsache und innerhalb von 30 Min geschafft. Ähnliches gilt für Vietnam und Kambodscha.

Also ich halte es für kompletten Geldrauswurf da irgendwas organisiertes zu nehmen. Bequemer als ein 1st Class Bus oder der Nachtzug kann das keine Firma schaffen - ganz im Ernst, du zahlst mehr Geld für weniger Dienstleistung. Und wie gesagt: es ist super einfach selbst die Reisen zu organisieren.

Nur im VIetnam kannst du überlegen ob du ein Hop-On-Hop-Off Ticket kaufst. Das machen auch Einheimische so, denn der Zug ist zwar bequemer, aber auch wesentlich teurer. Aber die Busse sind nicht so super bequem fand ich - die Fotos sind immer geschönt und entsprechen meiner Erfahrung nach in Vietnam nie der Wahrheit. Du kannst ja auch kaum die Tickets bei der Busgesellschaft kaufen, sondern es sind immer diese dämlichen Sinh-Cafe's die daran noch kräftig mitverdienen :(
0

ela1351

« Antwort #3 am: 16. Dezember 2011, 11:28 »
Ok. danke für Eure Erfahrungen. Das beruhigt mich etwas  ;) Und prinzipiell habe ich fast ubegrenzt Zeit diese Läander zu bereisen. Also wenn es mir gefällt und ich noch genug Geldvon meiner Australien Tour habe, dann wird der urlabu eben verlängert  :D Mich interessiert vor allem die Natur, aber auch die Tempel etc.

Liebe Grüsse, Ela
0

Tags: