Thema: Rundum La Paz  (Gelesen 1235 mal)

mangifa

« am: 09. Dezember 2011, 17:09 »
Hallo zusammen,

bin gerade eben in La Paz angekommen. Moechte hier ein bischen aktiv sein...dabei folgende Ideen.
1. Deathroad by  Mountainbike
2. Biken irgendwo oder Trekken in der Cordillera
3. Riverrafting o.ae.
Danach ev. ein bisschen Chillen im Tropengebiet rundum La Paz.

nun werden hier 1000de von Routen zum Trekken/Biken angeboten.
Auch die Auswahl der Tourenanbieter ist riesig.
Wáre sehr dankbar um Tipps fuer Routen, Orte und Tourenanbieter.

Zum Chillen danach werden im LP drei Orte erwaehnt - Coroico, Chulumani und Sorata. Kennt jemand die Orte und kann Empfehlungen abgeben?

Grundsaetzlich muss es auch nicht sein hier zu trekken, biken oder chillen. Ich reise weiter noerdlich nach Peru. Wenn die aktivitaeten weiter noerdlich besser, schoener, guenstiger oder "weiss nicht" sein sollten - dann bin ich ebenfalls froh um Tipps.

Besten Dank & gruesse aus La Paz!
0

querweltein

« Antwort #1 am: 09. Dezember 2011, 22:52 »
Hi,

zum trekken kann ich dir - so als Info - unseren "Bloody Phil" Artikel empfehlen. :)
0

mangifa

« Antwort #2 am: 10. Dezember 2011, 00:19 »
mhhh  :) so stelle ich mir das nicht vor...
War das jetzt ein typischer Trail fuer die Gegend? Oder meinst du giebts da weit bessere Optionen?
Nach welchen Kriterien habt Ihr diese Tour ausgesucht?
0

farmerjohn1

« Antwort #3 am: 10. Dezember 2011, 20:57 »
In Coroico bin ich mal gewesen, leider hat es die beiden Tage fast nur geregnet - ist sehr interessant, dort mit dem Public Transport von La Paz aus hinzufahren, selbst bei Regen gaben die Wolken hin und wieder den Blick auf eine irre Berglandschaft frei. Liegt wesentlich tiefer als 3500/4000m von La Paz, so auf 1500m vielleicht. Die Fahrt ist unvergesslich,ich habe nirgends sonst je wieder so eine 'Strasse' gesehen, toll auch das Durchfahren der verschiedenen Klimazonen. Der Ort selbst hat nicht so schrecklich viel zu bieten, aber ist ein nettes kleines Dorf, wo 'Hoehenfluechtige' aus La Paz gern das Wochenende verbringen. Drumherum gibt es aber Bergregenwald, es ist anzunehmen, dass dort Wanderungen moeglich sind.
0

deepsnowdiver

« Antwort #4 am: 11. Dezember 2011, 18:15 »
Hola mangifa,

Falls du ein paar Tage so richtig chillen willst, kann ich dir das Sol y Luna in Coroico wärmsten empfehlen. Das Hostel ist etwas ausserhalb aber ein wirklich schöner Flecken. Viel Natur und Ruhe. Hängematten, Pools, ein nettes kleines Restaurant, Grillplätze, Hotpot und sogar Yoga und Massagen sind möglich.
Das Dorf selbst hat nicht sehr viel zu bieten, aber immerhin Kaffees, Restaurants und sogar eine Deutsche Bäckerei. Die Leute in der Turisteninfo sind sehr hilfsbereit und engagiert. Wanderungen in der Gegend sind möglich, weiss aber nicht wie die sind, da ich keine gemacht habe.
Allenfalls kannst du das mit einer Deathroad- Tour verbinden. Diese enden jeweils unterhalb von Coroico und gemeinsam wird nach Coroico gefahren um im Pool zu planschen. Falls du Ruhe suchst, kein Hostel aussuchen, wo die Deathroad- Touren vorbei kommen.
Falls du noch nach Rurrenabaque willst, bist du auch schon auf dem richtigen Weg.

viele grüsse nach La Paz

deepsnowdiver
0

Tags: