Thema: Weltreise 2012 - Zwischen Euphorie und Wahnsinn  (Gelesen 1311 mal)

exact.

« am: 14. November 2011, 13:22 »
Hallo miteinander!

Ich bin Jendrik, 19, ursprünglich aus Kiel. Seit einem Monat wohne ich jetzt im wunderschönen Berlin und mache ein Praktikum im Filmbereich (mit Ambitionen Regie zu studieren) und jobbe nebenbei.

Berlin ist super, aber ich wollte immer nach der Schule ins Ausland - Versuche, einen Praktikumsplatz in Kapstadt zu finden, sind leider gescheitert, doch ich plane jetzt eine Weltreise.
Der Ausgangspunkt:
Ich wollte meine Freundin besuchen (zZ in Mozambique) und Work&Travel in NZ/Australien machen. Flug hin&her nach Mozambique und dann hin&her Australien kosten ungefähr 2500€ zusammen.
Nun habe ich aber ein RTW Ticket gefunden, mit dem ich für 2100 Euro diese Route habe : D-London-Kapstadt-(dann reise ich nach Maputo(Mozambique))-Singapur-Australien-NZ-Cookinseln-LA-London-D. Für unschlagbare 2100 Euro!! (Ungefähr..)

Klingt für mich perfekt, also habe ich tage- und wochenlang Seiten wie die diese durchforstet, Visabestimmungen gecheckt (super! nur Mozambique fordert eine klassische Beantragung) und viel geträumt.
Doch zwischen der riesen Euphorie und der Lust das zu machen, habe ich doch auch sehr viele Zweifel, ob ich es mit so jungen Jahren schaffe, alleine die Welt zu bereisen. Fast noch mehr Angst habe ich jedoch vor falscher Kalkulation.

Annahme:
1. Ich lebe sehr günstig (bin ich auch hier schon gewohnt. Restaurants brauche ich nicht, Touriausflüge und Hotels auch nicht.
2. Ich versuche in Industrieländern (möglichst) Couchsurfing zu machen.
3. Ich arbeite 6 Monate in Australien oder Neuseeland.

Sprich, ich habe für die anderen Länder ungefähr 6 Monate Zeit, etwa 1,5-2 Monate werden für Afrika draufgehen, die anderen Länder will ich dann eher kurz bereisen, einfach damit es finanziell passt.

Was meint ihr, wieviel Geld ich zusammen haben sollte, bevor ich losfliege (Flugticket nicht eingerechnet), unter der Annahme, dass ich vom Elternhaus mit 350€/Monat unterstützt werde?

(Außerdem höre ich auch gerne motivierende Geschichten von Leuten, die Ähnliches bereits gemacht haben..Smile)

Liebe Grüße,
Jendrik

PS.
Ich bin neu hier, ich hoffe ich habe das richtige Unterforum erwischt! Sonst gerne verschieben..
0

Leeson

« Antwort #1 am: 14. November 2011, 20:57 »
Ohne zu wissen welche Länder du wie lange besuchen willst ist eine Schätzung noch schwerer als ohne hin schon. Dazu kommt das weitere wichtige  Angaben gefehlt haben die ich darum geschätzt habe. Daher folgender Hinweis: Meine Schätzung kann deutlich von den tatsächlichen Kosten abweichen. Hier meine Erfahrungswerte:

London(Couchsurfing): 40€/Tag *5 Tage = 200€
Afrika(kostenlose Unterkunft bei Freundin, kleinere Ausflüge vor Ort): 10€/Tag * 30 = 300€
Afrika Rundreise(ich kenne nur die Preise in Südafrika und habe diese für meine Schätzung verwendet): 40€/Tag * 30 Tage = 1200€
Südostasien(von Singapur aus): 20€/Tag * 90 Tage = 1800€
Ich habe deinen Post so verstanden dass du nur entweder nach Australien oder Neuseeland möchtest und dort die ganze Zeit deine Reisekasse mit Arbeiten aufbessern möchtest. Du wirst dann wirklich kaum etwas von dem Land sehen. Ist das so beabsichtigt? Falls ja, gelten ungefähr folgende Werte: Australien Arbeitssuche: 50€/Tag * 30 Tage = 1500€
Australien Arbeit: 800€/Monat Verdienst nach Abzug von Kost und Logis bei „unqualifizierter“ Arbeit = 4000€ Einnahmen
Cookinseln war ich noch nicht, lass ich hier einfach mal weg, kannst du ja nachträglich mit einrechnen
LA(Ostküstentour(Couchsurfing)): 40€/Tag * 30 Tage = 1200€

Gesamtdauer: 5 + 30 +30 + 90 + 30 + 150 + 30 = 365 Tage
Kosten = 200 + 300 + 1200 + 1800 + 1500 – 4000 + 1200€ = 2200 Euro

Da sind die Flüge, Krankenversicherung, Ausrüstung, Visa, Impfungen, Sonderaktivitäten und Sicherheitsreserve und evtl. laufende Kosten in Deutschland noch nicht enthalten. Das Geld was du von deinen Eltern bekommst habe ich nicht mit einbezogen. Falls du nach Australien oder Neuseeland nicht nur zum Arbeiten willst sondern die Ländern bereisen willst, wird es deutlich teuer. Alle Kosten beziehen sich auf einen extrem sparsamen Reisestiel.
1

exact.

« Antwort #2 am: 14. November 2011, 22:07 »
Wow, vielen Dank für die Mühe! Das hilft mir wirklich schon sehr, und gibt mir auch ein bisschen mehr Zuversicht, dass das realistisch werden kann!

Sorry für die fehlenden Zeitangaben, die wollte ich nach dem Budget berechnen (da beißt sich die Katze in den Schwanz)!
Da es mir in Australien/NZ auch darum geht, die Sprache zu vertiefen, ist da der Fokus wirklich auf Geld verdienen und nicht auf das Reisen. SOA hatte ich garnicht eingeplant - aus Angst, dass es zu teuer wird. Und auch LA wollte ich ungefähr nur 14 Tage beehren, aber deine Route klingt besser, als ich es mir vorgestellt hatte! Natürlich werde ich noch ein bisschen Reserven mehr brauchen, aber ich glaube das ist durchaus im Bereich des machbaren.

Ob ich bei meiner Freundin unterkommen kann, hängt noch ein bisschen davon ab, was die Gastmutter dazu sagt - Hast du da / Habt ihr da Erfahrungswerte was Hostels angeht? Frag ich sie aber sonst einfach.

Und ist es wirklich realistisch in Australien 5 Monaten 4000 Euro zu verdienen? Wie ist das überhaupt steuertechnisch? Und ist da von einer 5 Tage Woche auszugehen oder mehr? Sorry für die detaillierten Fragen, sollte ich vielleicht eher im entsprechendem Forum stellen? Bin nur froh, überhaupt eine Antwort zu bekommen!:)
0

djmuh

« Antwort #3 am: 14. November 2011, 22:22 »
Hey ho!

Wenn du Lust hast, dann schau doch am 26.11. einfach beim Stammtisch in Berlin vorbei: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3469.15

Je mehr wir sind, je lustiger. Und da bekommst du bestimmt ein bißchen moralische Unterstützung - von deinem Plan abraten wird dir jedenfalls niemand ;)

LG

djmuh
0

exact.

« Antwort #4 am: 15. November 2011, 10:51 »
Oh, das klingt super, danke!
Wenn ich Zeit hab, werde ich auf jeden Fall mal vorbei gucken :)
0

Tags: