Thema: Dayback - Rucksack oder Umhängetasche  (Gelesen 1157 mal)

Chrisi88

« am: 29. Oktober 2011, 14:36 »
hallo,

Ich bin schon länger am überlegen ob als Dayback ein kleiner Rucksack oder eine umhängetasche besser ist.

Weil wenn man unterwegs ist und den Trampingrucksack oben hat und den Dayback auch mithat dann ist ja eine Umhängetasche vl besser weil man die dann zusätzlich zum Rucksack umhängen kann was bei einem Dayback-Rucksack eher nicht möglich ist!

Was meint ihr, welche Erfahrungen und Meinungen habt ihr hierzu?

0

Jackl

« Antwort #1 am: 29. Oktober 2011, 15:14 »
Naja Daypack ist glaub ich auf Dauer komfortabler und hat mehr Platz. Ich nehm mir beides mit...Daypack für iwelche längeren Ausflüge (3 Tages Trekkingtouren usw.) und so ne Umhängetasche für alles mögliche. Aber viel Platz bieten diese Taschen nunmal meist nicht.... 5-10 l ....
0

migathgi

« Antwort #2 am: 29. Oktober 2011, 15:19 »
Ich hatte bislang fast immer einen Daypack dabei, bin aber bei meiner letzten längeren Reise aus den von Dir genannten Gründen auf eine Umhängetasche umgestiegen. Das hatte den zusätzlichen Vorteil, dass bei Tagesausflügen/Stadtbesichtigungen etc. alles schnell greifbar war: Wasserflasche, Reiseführer, Kamera ... Ich habe weiterhin als sehr angenehm empfunden, dass man eine Umhängetasche relativ geschützt unter dem Arm tragen kann.
Aber auch ein Daypack lässt sich einigermaßen vernünftig zusammen mit dem großen RS tragen, wenn man ihn – wie hier schon mehrfach beschrieben – vorne mit Karabinern an den Tragegurten befestigt. In einem solchen Fall würde ich die Umhängetasche von „Sea to Summit“ zusätzlich mitnehmen, die wiegt nur wenige Gramm, ist extrem klein zusammen zu packen und ist dennoch sehr stabil. Damit stehen Dir alle Varianten offen.
0

Chrisi88

« Antwort #3 am: 29. Oktober 2011, 15:42 »
Könntent ihr mir mal Links von euren Daybacks und Umhängetaschen schicken, damit ich Vergleiche habe?!
0

Tags: