Thema: Fluten in Thailand - Was soll ich tun?  (Gelesen 8350 mal)

Nausikaa

« am: 10. Oktober 2011, 04:34 »
Hallo, liebes Forum,

ich sitze gerade in Battambang und mache mir ziemlich starke Sorgen! Mein Plan sah vor, morgen von hier aus nach Bangkok zu fahren und dann am 14. über Frankfurt nach Amsterdam zu fliegen.

Jetzt sieht es aber so aus, als wäre der Osten (durch den ich ja fahre?) im Moment von schweren Fluten betroffen und als würde Bangkok nach meiner Ankunft überschwemmt und teilweise evakuiert. Es klingt alles total gefährlich und ich will natürlich nicht mitten in ein Krisengebiet fahren.

Ich weiß gerade einfach gar nicht mehr, was ich machen soll. Den Flug vorzuverlegen bringt jetzt auch nichts mehr, denn selbst wenn das ginge, ist ja offenbar am Mittwoch Fluglotsenstreik in Deutschland. Außerdem weiß ich ja auch nicht, ob ich es morgen nach Bangkok schaffe.

Außerdem werde ich jetzt nicht wie geplant zur Shanti Lodge fahren, die ja fast am Fluss liegt, sondern mir was anderes suchen, das in sichereren Stadtteilen liegt. Hier wären Tipps auch sehr willkommen!

Vielen Dank schon mal für alle Reaktionen!

Viele Grüße

Nausikaa
0

White Fox

« Antwort #1 am: 10. Oktober 2011, 06:12 »
Oh je, das klingt nicht gut. Gibt es evtl die Möglichkeit am 14. von Siem Reap oder Phnom Phen nach Bangkok zufliegen und von dort aus weiter nach Europa? Oder droht der Flughafen auch geflutet zu werden?
Wie sehen deine weiteren Pläne aus? Kannst du evtl noch länger in SOA bleiben und die Lage "aussitzen"?
0

karoshi

« Antwort #2 am: 10. Oktober 2011, 07:24 »
Oh je! Das wird ja schwierig. Hast Du denn überhaupt genügend Informationen, um entscheiden zu können? Aus der Ferne können wir die Situation nicht so gut beurteilen. In den deutschen Medien wird zwar berichtet, aber derzeit vor allem über Ayuthaya, wo es so richtig übel ist. Für Bangkok steht der Höhepunkt der Flut ja noch aus. Hier mal ein Link, der wahrscheinlich nützlich ist: http://www.bangkokpost.com

In dieser Situation in die Shanti Lodge zu fahren, halte ich auch für keine gute Idee. Die ist mit 100%-iger Sicherheit betroffen. Das habe ich schon bei nicht ganz so schlimmen Hochwassern erlebt. Generell würde ich jetzt nicht mehr nach Bangkok rein fahren.

Vorschlag: Versuche doch, erst mal bis Pattaya zu kommen. Von da ist der Flughafen genauso leicht zu erreichen wie von Bangkok aus, und durch die Lage direkt am Meer ist wohl nicht mit großflächigen Überflutungen zu rechnen.

LG, Karoshi
0

Flynn

« Antwort #3 am: 10. Oktober 2011, 08:33 »
Mein Tipp: ruf in Bangkok auf der deutschen Botschaft an und frag mal wie es genau dort aussieht. Soweit ich weiß ist Bangkok ja aktuell nicht betroffen - aber die Leute vor Ort wissen da sicher hilfreiche Details und mehr Informationen.
0

Nausikaa

« Antwort #4 am: 10. Oktober 2011, 16:21 »
Vielen Dank für Eure Antworten! Mir ist inzwischen schon viel leichter ums Herz.

Hab die Botschaft gleich mal angerufen: Die halten die Lage in BKK bislang noch für unbedenklich, können aber den Zustand der Straßen drumrum nicht einschätzen. Die Dame am Telefon hat vorgeschlagen, ich solle doch vielleicht lieber mit dem Flugzeug von Siem Reap oder Phnom Penh kommen, was ich ja auch schon mal überlegt hab.

Sie hat mir dann noch den Wetterlink gegeben, der auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes zu finden ist, und eine weitere Seite: www.thaiflood.com. Leider funktioniert die nicht richtig, aber immerhin konnte ich sehen, dass ein Teil der Autobahnen, über die mein Bus vielleicht fahren müsste, gesperrt ist. Keine Ahnung, ob die dann nen anderen Weg nehmen. Die Auskunft der Busfahrgesellschaft hier in Battambang war, dass sie zwar die Tickets verkaufen, aber auch keine Ahnung haben, ob die Busse durchkommen. Das war mir zu link, denn mir wurde schon ganz anders bei dem Gedanken, irgendwo in auf dem Weg steckenzubleiben oder so.

Also fahre ich morgen zurück nach Siem Reap, was angeblich - hoffentlich! - trotz der Überschwemmungen geht, und fliege von da aus entweder morgen Abend oder am Mittwoch früh morgens nach Bangkok. Das kostet mich im Vergleich zwar ein Vermögen, dafür aber hoffentlich weniger Nerven. :)

Ob ich dann nach Bangkok rein oder nach Pattaya fahren soll, weiß ich noch nicht so genau. Vielleicht ruf ich einfach noch mal die Botschaft an, wenn ich da bin. Sollte ich am Mittwoch fliegen, wäre es vielleicht ganz schlau, ein Hotel am Flughafen zu buchen, oder?
0

Nausikaa

« Antwort #5 am: 12. Oktober 2011, 13:28 »
Kurzes Udate:

Bin gestern mit dem Bus von Battambang nach Siem Reap gefahren und problemlos durchgekommen. Die flussnahen Straßen in Siem Reap selbst sind in weiten Teilen überflutet, aber mehr als nasse Füße kriegt man dabei nicht, und das Wasser ist auch noch angenehm temperiert!  :D Die Tuktuks nehmen manchmal ein paar Umwege, aber das war's dann auch. Wer gerade da ist: Unbedingt mal nach Sonnenuntergang in ein Restaurant oder Café rund um den Old Market setzen und das glitzernde Wasser in den Straßen bestaunen!

Der Flughafen in Siem Reap ist vom Hochwasser überhaupt nicht betroffen, die Straßen dahin auch nicht. Inzwischen bin ich in Bangkok und sehe nur in entspannte Gesichter. Vorsichtshalber hab ich mich am Flughafen einquartiert, allerdings stand meine erste Hotelwahl unter Wasser! Der Taxifahrer kannte angeblich die anderen Hotels nicht und hat mich dann in ein elendes Quartier gebracht, was ich dankend wieder verlassen hab. Am Ende hab ich in den teuren Apfel gebissen und mir über den Hotel Reservation Service ein schönes Hotel für stolze 1100 Bath klargemacht, in dem ich es mir bis morgen Abend gemütlich machen werde. Das Hotelpersonal hat mir aber gleich vorgeschlagen, morgen vor dem Flug doch noch nach Bangkok reinzufahren - ich werde es nicht drauf ankommen lassen, aber es zeigt auf jeden Fall, dass sich hier außer mir keiner Sorgen macht!  ;)

Naja, ganz stimmt das auch wieder nicht, denn ich hab heute morgen in der Zeitung gelesen, dass der Schutzwall um den Flughafen auf 3,5 m erhöht wurde. Also rate ich allen, trotzdem noch mal genau die Lage zu erfragen, bevor sie nach Bangkok reinfahren!

Ganz liebe Grüße und safe travels!

Nausikaa
2

hellmut

« Antwort #6 am: 19. Oktober 2011, 09:34 »
Hallo zusammen!

Kann jemand sagen, wie die Lage mittlerweile ist?
Ich habe vor am Samstag nach Bangkok zu fliegen und von da nach Siem Reap weiter.

Viele liebe Grüße
Hellmut
0

Damaris

« Antwort #7 am: 25. Oktober 2011, 22:53 »
0

karoshi

« Antwort #8 am: 26. Oktober 2011, 07:17 »
Das betrifft jetzt nur den alten Flughafen. Der neue (Suvarnabhumi) ist offen, von dort gehen die Interkontinentalflüge und die meisten Inlandsflüge von Thai. Auch Air Asia hat seinen Hub am neuen Airport. Mal sehen, ob der weiterhin offen bleibt, und ob er auf Dauer überhaupt auf dem Landweg erreichbar ist.
1

rosaradio

« Antwort #9 am: 26. Oktober 2011, 10:45 »
Ist da gerade jemand vor Ort, Bangkok oder weiträumiges Gebiet?
Wär ja mal interressant einen Lagebericht von jemandem zu hören, der nicht den Medien angehört.

Bei uns gehts nähmlich nächsten Mittwoch los und wir starten in Bangkok...

0

rosaradio

« Antwort #10 am: 26. Oktober 2011, 10:47 »
p.s. Hellmut: Hast du nasse Füße?
0

hellmut

« Antwort #11 am: 28. Oktober 2011, 04:50 »
Keine nassen füße... hier in siem reap ist nichts mehr überflutet.  Wir hatten 5 tage jetzt schönsten sonnenschein und gestern abend hats mal kurz geregnet.

Viele grüße aus cambodia

Hellmut
0

Mitch85

« Antwort #12 am: 28. Oktober 2011, 08:38 »
Fliege heute abend ab richtig Bangkok.

Ist jemand zurzeit in Bangkok? Weiss jemand ob die Region Koh San Road betroffen ist (habe in der nähe meine Unterkunft)?

Vielen Dank im Voraus.
0


Tine

« Antwort #14 am: 28. Oktober 2011, 18:52 »
Hallo ihr lieben

ich fliege am Montag nach Thailand und habe nur einen kurzen Stop in Bangkok und den Weiterflug schon vor kurzem gebucht (zum Glück!) Jetzt habe ich gelesen, dass es mit der Trinkwasserversorgung nicht nur in Bangkok, sondern überall Probleme geben soll. Was ist da dran??

Ich bin zuerst im Norden, da dürfte es doch eigentlich keine Probleme geben!?

Liebe Grüße

Tine

@mitch: viel glück. ich bin mittlerweile froh, nicht mehr in die stadt rein zu müssen... selbst wenn man dort noch möglicherweise trockene füße behält, aber man kann ja sonst nichts machen, weil man ja nirgendwo hin kommt... und wenn selbst schon der königspalast im wasser steht...
0

Tags: flut thailand