Thema: weltreise kurzfristig starten?  (Gelesen 2165 mal)

einmalrundherum

« am: 23. September 2011, 12:30 »
hallo liebe reisende,

mal eine frage - ich verfolge dieses forum schon eine ganze weile,
mir fällt aber auf dass fast alle ihre reise monate bis jahre im vorhinein planen.

ohne zweifel, gute planung ist wichtig aber mir stellt sich die frage:
geht`s auch kurzfristiger??
aus meiner persönlichen situation heraus die sich recht spontan und kurzfristig ergeben hat, bin ich zur zeit ungebunden (job, beziehung,...)
und ich möchte mir meinen lange ersehnten traum weltreise nun erfüllen.
ich habe zwar vorstellungen wohin ich reisen will, möchte aber so ungebunden wie möglich reisen -
also flüge kurzfristiger bzw. vor ort buchen, keine fixe route im vorhinen (kein rtw), erst vor ort bestimmen in welches land es mich dann weiter treibt (soweit lt. visabestimmungen möglich) - einfach die ganze sache etwas spontaner als total durchgeplant angehen. und nein, ich werde nicht planlos z.B. von bangkok nach NY und dann nach Dehli reisen, eine grobe route was ich will hab ich natürlich im kopf :-)
meine gedanken sind eher: was wenn ich geplante 2 monate in XX nicht aushalte und nach 1 woche schon weiter will?
oder wenn ich jemanden kennenlerne der YY vor hat und  ich spontan mit will, das aber leider mit meinem zeitplan/flug/etc. nicht vereinbaren lässt

wahrscheinlich ist sowas um einiges teurer als eine monatelange geplante reise, aber grundsätzlich müsste das doch machbar sein, oder?
wer hat sowas schon mal gemacht?
bin über tips dankbar!!

danke u. have fun!
0

Jens

« Antwort #1 am: 23. September 2011, 12:42 »
Klar ist das machbar, deine grobe Route steht und warum sitzt du noch nicht im Flieger???
Wenn es dein Wunsch ist mit der Reise dann los. auf der Reise triffst du genügend Leute und bekommst Input wo lang es geht!! Ich denke, dass das kein Problem ist...höchstens wie du schon gesagt hast etwas teurer.....
0

Xenia

« Antwort #2 am: 23. September 2011, 13:56 »
Es ist sicherlich kein Problem auch kurzfristig einfach so loszuziehen. Solange du genug Geld hast um über die Runden zu kommen und du keine Verpflichtungen hast die du nicht in kurzer Zeit abgeben kannst, spricht doch überhaupt nichts dagegen :)

Die meisten Leute planen glaube ich einfach so viel im Voraus, weil es halt auch Spass macht (so ist es zumindest bei mir) und weil sie sich um einige Dinge wie Job oder Wohnung kümmern müssen.

Schau einfach das dein Pass genug lange gültig ist und du die wichtigsten Impfungen hast und dann steht dir sicherlich nichts im Weg  :D
2

C.Schiffer

« Antwort #3 am: 23. September 2011, 15:20 »
aber wird durch eine kurzfristigeren Beginn das ganze nicht teurer? Xenia hat es schon angesprochen. Vom Mindset kann man dich allerdings nur beglückwünschen und sagen: leg los!
0

perner123

« Antwort #4 am: 23. September 2011, 19:01 »
hey,

also meiner meinung nach ist es auch mit kurzer vorlaufzeit machbar. am längsten wird glaub ich eh wohnung kündigen, etc. brauchen.
ansonsten gehts spontan auch. meine planung hat sich in 2,5 monaten reise eh schon 27 mal geändert. also plan ich jetzt gar nicht mehr wirklich ;-)
hab nicht planen können, dass mich in ecuador ein peruaner und ein brasilianer mit dem VW bus mitnehmen und mir das gleiche von lima aus mit einem belgier nochmals passiert ;-)
und weil ich vorher schon eine recht freie planung hatte (keine flüge und nur eine ca. richtungsvorgabe) ist das möglich. genau das gefällt mir ;-)

lg aus cuzco
0

riano

« Antwort #5 am: 25. September 2011, 13:33 »
aus meiner persönlichen situation heraus die sich recht spontan und kurzfristig ergeben hat, bin ich zur zeit ungebunden (job, beziehung,...)
und ich möchte mir meinen lange ersehnten traum weltreise nun erfüllen.

So war es bei mir auch... Wie schon geschrieben: behördliche Dinge Regeln (Pass, ggf. Arbeitslos melden,...), Impfungen auf den Stand der Dinge bringen (dazu sollte man nen groben Plan über die Route haben), Rucksack bestücken und los... Zugegeben: Das Bankkonto sollte es schon hergeben, aber das ist wohl immer so!

Viel Spaß! Du wirst es genießen!!! Und mal ehrlich: Du wirst sehen, wie schnell man Pläne ändert! Warum also zu viele vorher machen  ;)
0

Cori**

« Antwort #6 am: 25. September 2011, 16:06 »
Weniger ist meistens mehr bei der Planung - ich glaub das kann dir jeder sagen, der von einer Langzeitreise zurück kommt! Es gibt kein schöneres Gefühl, als einfach machen zu können, worauf man Lust hat. Auch ich habe meine "erste große Reise" lange geplant, einerseits wie Xenia schon sagt, weil es Spaß macht und die Vorfreude steigert, andererseits, weil man natürlich irgendwie nach "Sicherheit" sucht, wenn man so etwas noch nie gemacht hat. Im Grunde genommen habe ich, wie auch Stefan schon sagt, meine Pläne zig mal umgeschmissen und schlussendlich einfach nur den Luxus genossen, zu tun wozu ich Lust habe. Heute buche ich außer dem Hinflug (und wenn ich zu einem fixen Termin zurück sein muss den Rückflug) gar nichts mehr & schaue einfach, wo es mich hinverschlägt. Letztens waren wir 30 Busstunden nach unserer Ankunft in Barcelona, wo unsere Spanien Reise beginnen sollte, spontan in Casablanca und hatten 3 geniale Wochen in Marokko. Und genau diese Spontanität und Ungebundenheit ist es, was das Reisen für mich so unübertrefflich macht.
Natürlich ist vor einer Weltreise / Langzeitreise noch an einiges mehr zu denken, aber wenn der finanzielle Aspekt stimmt brauchst du dich eigentlich auch "nur mehr" um Wohnung & den Rest zu Hause, Impfungen und einen one-way-Flug wohin auch immer du willst kümmern - und das geht auch in kurzer Zeit :)
0

southern_cross

« Antwort #7 am: 26. September 2011, 11:32 »
Hi,

ich würd auch sagen: Wenn Geld und Zeit stimmt, dann: Ab durch die Mitte und ENJOY  :)

Ich plane deshalb doch einiges im Voraus, weil ich mir die Zeit, in der sich mein Bankkonto für die nächste Reise füllt, nach dem Motto "Vorfreude ist die schönste Freunde" gestalten kann. Grad wenn Geld und damit auch die Zeit limitiert ist, vergeht es dann, wenn man dann wirklich dort ist, doch recht schnell, eigentlich zu schnell.

Kann mich erinnern, habe mich etwa ewig und drei Tage auf Whitehaven Beach in Australien gefreut und als ich dann dort war, genau einen Tag, hab ich ca. 300 Bilder von ein und demselben Ausblick geschossen, nur um diesen Moment "einzufangen".  :) Eins davon hängt jetzt megagroß auf Leinwand gedruckt in meinem Stiegenhaus, sodass ich es so oft es geht sehe. Genau wegen diesen Momenten reise ich - wenn du dann dortstehst und es nicht packst, was du da siehst. Und je mehr Zeit dort, desto besser...

Könnte ich also, so wie du, dann würde ich auf der Stelle packen.  :)

LG
0

einmalrundherum

« Antwort #8 am: 27. September 2011, 12:33 »
danke leute!
ihr ermuntert mich echt gleich loszulegen :-)
da fällt mir das geniale zitat vom gleichnamigen film ein: "the art of travel is to deviate from one's plans"

so ganz von heute auf morgen gehts natürlich nicht, aber in wenigen tagen/wochen machbar!

rock'n'roll!!
0

Tags: