Thema: Anzug schneidern lassen in SOA  (Gelesen 4610 mal)

Rolo

« am: 25. August 2011, 16:33 »
Nachdem ich bereits in den ersten Tagen in einer gewissen Strasse in Bangkok das alle 5 Meter gefragt wurde, ueberlege ich mir nen Anzug schneidern zu lassen.

Habe allerdings null Ahnung worauf ich achten muss. Hat damit hier jemand Erfahrung? Wenn ja, wo ist ein guter Ort und zu welchem Preis kann ich denn wirklich die versprochene Qualitaet auch bekommen?
0

karoshi

« Antwort #1 am: 25. August 2011, 16:49 »
Halte Dich auf alle Fälle von Schneidern fern, die mit Dir nur eine Maß-Session machen wollen oder einen Anzug in 24 Stunden versprechen.

Der handwerklich saubere Weg ist:
  • Maßnehmen
  • Anzug schneidern
  • 1. Anprobe (dort wird noch mal gecheckt, ob irgendwo etwas zu- oder abgenommen werden muss)
  • Nacharbeiten
  • 2. Anprobe (idealerweise passt dann der Anzug perfekt und kann mitgenommen werden).

Wenn möglich solltest Du auch eine kleine Stoffprobe mitnehmen, damit man Dir nicht später einen qualitativ schlechteren Stoff unterschiebt.

LG, Karoshi
1

Rolo

« Antwort #2 am: 27. August 2011, 11:30 »
und was ist ein guter preis fuer SOA-verhaeltnisse?
0

Flynn

« Antwort #3 am: 27. August 2011, 11:35 »
Wir haben zwei Sakkos, ein Sommerkleid und einen dicken Wintermantel in Vietnam für 282 Dollar (ca. 212 Euro wenn du mit 1,33 Dollar für einen Euro rechnest) maßschneidern lassen. War aber bei Yales und damit beim teuersten Schneider Hoians ;)
0

Meersburger01

« Antwort #4 am: 02. September 2011, 04:18 »
und was ist ein guter preis fuer SOA-verhaeltnisse?

Hallo Rolo,

der Preis hängt stark mit der Qualität des Stoffes und deinem Schauspieltalent beim Handeln ab. Arbeitszeit ist hier in SOA überall recht preiswert, so dass das relativ wenig ins Gewicht fällt.
Mein Dad hat sich in Kathmandu 2010 einen 5-teiligen Anzug schneidern lassen mit Hose, Weste, Sakko und 2 Hemden für knapp 110 Euro. Stoff war australische Wolle, die in Italien hergestellt wurde (irgendwie bizarr, aber was soll's). Eine andere Qualität hätte lediglich 80 Euro gekostet, aber wenn schon, denn schon...
Beim Handeln ist es immer vorteilhaft, wenn du jemanden dabei hast (vorzugsweise ein Mädel), das dann auch mal zum richtigen Zeitpunkt die Nase rümpfen kann und eher ablehnend schaut, das senkt den  Preis ;o) Außerdem kannst du dich einfacher wieder verabschieden, wenn dir der Laden doch nicht zusagt oder du dich umentschieden hast. Sonst kann es sein, dass man dich eine Weile "verfolgt", um dich doch noch zu einem Kauf zu überreden. Ist ein bissle das "good cop, bad cop" Spiel.

Grüßle, Sabine
1

GPS

« Antwort #5 am: 02. September 2011, 07:15 »
Hallo Rolo,

hab mir in Hoian einen Anzug mit Hemd und Krawatte für ca 50€ schneidern lassen, wie oben geschrieben mit "italienischem Stoff". Das gleiche mit einem chinesischen Stoff hätte 10-15€ weniger gekostet.
Meine Sachen waren in einem Tag fertig, inklusive Massnehmen, Anprobe und Nachbessern...

...und weil mich das interessiert hat, habe ich mir den "Werdegang" meines Anzugs angeschaut. Unglaublich wie die mit so schnellen Handgriffen in 5h einen kompletten Anzug aus ein paar Meter Stoff zaubern. Kann ich nur empfehlen, und die Schneider waren auch mächtig stolz dass ich mich für sie interessiert habe - ich glaube das wirkt sich sicher auch auf die Qualität aus.

Schöne Grüße GPS
0

schokolein

« Antwort #6 am: 02. September 2011, 19:03 »
Hi,

wir waren schon 4 mal bei einem Schneider im Phantip Plaza in BKK. Wenn man ins Center rein geht, mit der Rolltreppe nach oben fährt, dann links zu den Geschäften läuft, trifft man auf einen Schneider "Max Tino". Den ersten Anzug haben wir uns im Jahr 2003 schneidern lassen und die Nähte halten immer noch.

Viel Spaß in BKK
0

Rolo

« Antwort #7 am: 03. September 2011, 08:32 »
thx guys!

das mit hui an wird wohl nix, da ich dann alles noch 1 monat im gepaeck haette, daher wirds wohl bangkok kurz vor dem rueckflug
0

RETPIG

« Antwort #8 am: 12. Oktober 2013, 12:40 »
Ich greif das Thema mal erneut auf ... Gibt es bessere Möglichkeiten in SOA einen Anzug schneidern zu lassen als in Bangkok?

LG
0

Vombatus

« Antwort #9 am: 12. Oktober 2013, 13:29 »
Letztendlich kannst du dir fast überall in Thailand was schneidern lassen … an jeden Touristenort gibt es Schlepper "Hey, how are you? do you need a suite? …" In Thailand ist das Geschäft in der Hand von Indern. Selbst wenn vorne ein Thai ist, wird hinten von Indern genäht.

Ganz bekannt ist auch "Hoi An" in Vietnam, ebenso für Massschuhe.

Glaube, ich hab in Forum hierzu auch andere Beiträge gelesen? Wichtig ist die Stoffauswahl. Also dass der, denn du ausgewählt hast auch vernäht wird. Mehr Informationen, Adressen, Erfahrungsberichte findest du wie immer auch mit google.
0

icybite

« Antwort #10 am: 12. Oktober 2013, 15:34 »
BKK (Thailand), Hoi An (Viatnam) und Udaipur (Indien) sind bekanntesten Orte für Schneiderein und so..
Ich habe 1 Anzug und 3 Hemden in Indien schneidern lassen..
Kostenpunkt 228 €
0

Ratapeng

« Antwort #11 am: 12. Oktober 2013, 19:11 »
Also, ich würde das lassen. Das lohnt sich nicht.
Ich habe vor unserer Reise mit einem Kollegen meines Vaters gesprochen, der zwei Jahre nach Bangkok entsandt war.

Er meinte, dass es zwar tatsächlich gute Schneider gibt und die auch deutlich günstiger sind als in Europa. Aber "deutlich günstiger" heißt halt 1000-1500 statt 3000-10.000 in Europa.

Für 100 Dollar oder so gibt's auch in Asien nur Schrott. Dann besser von der Stange kaufen, oder was vom Maßkonfektionär in Europa nehmen, da gehts auch ab 300 Euro los, und zwar made in Germany.
0

RETPIG

« Antwort #12 am: 13. Oktober 2013, 06:31 »
Also, ich würde das lassen. Das lohnt sich nicht.
Ich habe vor unserer Reise mit einem Kollegen meines Vaters gesprochen, der zwei Jahre nach Bangkok entsandt war.

Er meinte, dass es zwar tatsächlich gute Schneider gibt und die auch deutlich günstiger sind als in Europa. Aber "deutlich günstiger" heißt halt 1000-1500 statt 3000-10.000 in Europa.

Für 100 Dollar oder so gibt's auch in Asien nur Schrott. Dann besser von der Stange kaufen, oder was vom Maßkonfektionär in Europa nehmen, da gehts auch ab 300 Euro los, und zwar made in Germany.

Was man so auf Google liest, ist das wohl Glückssache welche Qualität man wirklich bekommt ... ich denk ich werds probieren, ist ja nicht viel verhaut. :)
0

alex

« Antwort #13 am: 13. Oktober 2013, 09:49 »
Für 100 Dollar oder so gibt's auch in Asien nur Schrott. Dann besser von der Stange kaufen, oder was vom Maßkonfektionär in Europa nehmen, da gehts auch ab 300 Euro los, und zwar made in Germany.

Für 300 Euro pro Anzug bekommst du in SOA absolute Spitzenqualität. Natürlich muss man mal 5 Minuten googlen und den Verkäufer überprüfen. Als meine Mutter meine Anzüge per Post bekommen und angeschaut hatte, hat sie mir gesagt, dass man für sowas in Deutschland einen vierstelligen Betrag ausgibt. Lohnt sich also definitv!
0

claxmax

« Antwort #14 am: 14. Oktober 2013, 15:58 »
Hi, also ich hab mir in Hongkong vor 4 Jahren mittlerweile (puuh wie die Zeit vergeht) einen Anzug maßschneidern lassen und kann nur sagen: Top! .... Und ich trage meine Anzüge beruflich sehr sehr häufig. Aber ich muss dazu sagen, dass es nicht der Keiler von der Straße war, der mir den Tipp gab, sondern eine vertrauensvolle Reiseführerin (war nicht im Zuge meiner Weltreise) - der gewählte Schneider war damals auch in einem höherklassigen Hotel beheimatet.
0

Tags: