Thema: Nuvaring in Asien erhältlich?  (Gelesen 6060 mal)

rosaradio

« am: 16. August 2011, 11:08 »
Hallo Mädels, und vielleicht auch Jungs ;-)

In drei Monaten geht es bei uns los mit der großen Reise.
Ein Jahr Asien.

Ich bin mir aber noch sehr unsicher, was die Wahl meiner Verhütungsmethode angeht.

Da ich die Pille nach 10 Jahren nicht mehr vertrage habe ich überlegt, ob der Nuvaring eine passende Alternative wäre.
Da der Ring ja nur 4 Monate haltbar ist, müßte man ihn vor Ort neu besorgen.

Ob der in größeren Städten (Bangkok, Neu Dehli) vielleicht erhältlich ist? Die Pille solls ja auch rezeptfrei geben.

Eine andere Alternative wäre das Diaphragma, da wäre auch interressant, zu erfahren,
wie geeignet das angesichts hygienischer Umstände und der verwendung des zugehörigen
gels bei hohen Temperaturen ist.

Ich bin gespannt auf eure Anworten

das rosaradio
0

Angel

« Antwort #1 am: 16. August 2011, 12:17 »
Nuvaring kann ich dir nicht empfehlen, er sollte ja immer gekühlt sein. Wie willst du das unterwegs machen? Glaub auch kaum, dass du ihn so einfach kaufen kannst.
Ich war generell nicht so zufrieden mit ihm. Die Hormonwirkung kam mir nämlich stärker vor als bei der Pille und das war mir eigentlich schon genug nach - wie bei dir - 10 Jahren.

Wie ich eh schon ein paar Mal empfohlen habe hier Infos über die Kupferkette, wie schon der Name sagt, aus Kupfer und somit hormonfrei
http://www.razyboard.com/system/user_shao.html
im Prinzip das gleiche wie die Spirale, nur andere Form, falls die Spirale nicht reinpasst. Und billiger ist es auch noch als das ganze Hormonszeugs.

Habs seit drei Jahren und bin vollauf zufrieden.

Diaphragma hab ich keine Erfahrungen mit.
0

Bella

« Antwort #2 am: 16. August 2011, 12:41 »
Ich hoffe, das ist jetzt nicht schon offtopic, aber eine kurze Frage, Angel: Das Einsetzen der Spirale soll ja wahnsinnig wehtun und meine Ärztin sagte, dass durch die Spirale auch die Blutung viel stärker wird. Ist das bei der Kupferkette auch so?
0

rosaradio

« Antwort #3 am: 16. August 2011, 12:48 »
@ Angel, danke für deinen Tip.

Über die Kupferektte hab ich mir auch schon Gedanken gemacht. Mich schreckt irgendwie ab,
dass die Gynefix an der Gebährmutterwand befestigt wird.
Da es bei uns schon in drei Monaten losgeht, hab ich ein schlechtes Gefühl,
was die Nachuntersuchungen und mögliche Komplikationen angeht.
Sonst würde ich wahrsceinlich auch diese Variante wählen.

@ Bella: Das mit den Blutungen hab ich auch schon gelesen


Der Nuvaring darf nur nicht über 30° gelagert werden, ich hatte da irgendwie an einen isolierbehälter gedacht...?
Wenn der nicht in asien erhältlich ist, dann fällt das ja eh flach....
0

mimmi

« Antwort #4 am: 16. August 2011, 13:22 »
hallo rosaradio

ich hatte den nuvaring dabei, der war bei mir in asien eigentlich immer ungekühlt, ausser in den klimatisierten zimmern =D. ich bin voll und ganz zufrieden damit. hatte den einfach in einem etui mit, aber keinen speziellen isolierbehälter.

weiss leider nicht, ob man den unterwegs auch kaufen könnte, hab mich auch nicht erkundigt, mir hat eine freundin damals nach drei monaten welche aus der schweiz mitgebracht für die nächsten drei monate.

hatte damals auch bedenken wegen der kühlung, mein arzt hat mich beruhigt und gemeint, wenn es über 30grad wäre, sei die sicherheit nicht mehr gewährleistet. immerhin wird ja die kühlung bereits unterbrochen, wenn du den in der apotheke holst.

ich denke, das muss halt jede für sich entscheiden, wie ihr am wohlsten ist.
0

Angel

« Antwort #5 am: 16. August 2011, 15:30 »
das mit den Schmerzen hab ich auch vorher gehört. Und ja, ganz kurz hat es auch weh getan. Aber ich lebe noch ;-) Bei der Spirale kanns eben mehr sein, weil die Gebärmutter noch eher klein ist oder sowas.

Ich war damals beim Dr. Olbertz in München (bei uns im Ösiland macht das nämlich keiner), der hat mir 2 Stunden vorher eine Tablette gegeben, die den Muttermund vergrößert. Wird normalerweise bei Abtreibungen verwendet. Dadurch kann man das auch machen, ohne dass man seine Tage hat. Denn was weh tun kann beim Einsetzen, ist das durchkommen beim Muttermund. So hats nur mal kurz gepiekst beim Einsetzen und das wars.
1 Tag lang wars da unten ein bisschen "beleidigt" und das wars auch schon. Keine Beschwerden seitdem.  Schwanger bin ich auch nicht geworden  ;)
1 Monat nach dem Einsetzen bin ich dann zu meiner Gynekologin gegangen, hat alles gepasst. Kontrollieren kanns ja eh jeder.

Die Tage hm. Ich hatte sie immer schon relativ lange.
Die Pille und andere Hormonprodukte haben sie zwar etwas reduziert, aber auch nicht der Rede wert. Mich haben die ganzen anderen Nebenwirkungen der Pille dann so genervt, dass ich eine längere Menstruation gerne in Kauf genommen habe.
Bring mir die Pille ja auch nix mehr, wenn mir die Lust auf Sex vergeht von den ganzen Hormonen  ::)

Wobei ich wieder von einigen Freundinnen gehört habe, dass die Hormonspirale diese unguten Auswirkungen nicht hat und man hat auch die Tage, wenn überhaupt, fast gar nicht mehr. Wird nur ein Hormon angewendet, deswegen ist das scheinbar nicht so schlimm. Eigene Erfahrungswerte hab ich da jetzt aber keine.


Der Nuvaring darf nur nicht über 30° gelagert werden, ich hatte da irgendwie an einen isolierbehälter gedacht...?
Wenn der nicht in asien erhältlich ist, dann fällt das ja eh flach....

also das mit dem Behälter wär mir persönlich schon wieder ein Ding zuviel auf das ich aufpassen müsste.

0

Bella

« Antwort #6 am: 16. August 2011, 17:56 »
Vielen Dank für deine offenen und ausführlichen Erläuterungen, Angel!  :)
0

MaLia

« Antwort #7 am: 17. August 2011, 15:22 »
Also ich kann die Gynefix auch empfehlen.
War wie Angel bei Dr. Olbertz in München (der ist jetzt in Rente, hat aber eine nette Nachfolgerin, die das auch macht) und kann mich ihrem Bericht eigentlich komplett anschließen.
Die Tage sind bei mir eher schwächer geworden. Meine Schwester hat übrigens die Spirale und ist auch total zufrieden damit.
Diese ganzen Berichte von Schmerzen und Blutungen sind total veraltet.
Heutzutage ist das alles viel kleiner und leichter einzusetzen. Hab bis jetzt nur Gutes von anderen Mädels gehört.


0

rosaradio

« Antwort #8 am: 17. August 2011, 15:59 »
Und wie viele Zyklen hat es gedauert, bis euer Körper sich daran gewöhnt hat?
Wie oft sollte man, gerade in der ersten Zeit zur Nachuntersuchung kommen?
Wie sieht es mit aufsteigenden Infektionen und generell mit vermehrten Infektionen aus?

Bin da irgendwie skeptisch, da ich ja wie gesagt 3 Monate hätte, mich mit möglichen Nebenwirkungen auseinander zu setzen,
oder eventuell das Bändchen anzupassen.
0

SteffiH

« Antwort #9 am: 17. August 2011, 16:09 »
Also ich hatte auch grade das Problem, dass ich nicht wusste, was ich machen soll.
Den Nuvaring wollte und konnte ich allerdings nicht nehmen, weil jetz schon 2 Freundinnen von mir mit diesem Ring schwanger geworden sind (ich weiß nicht, ob oder was sie falsch gemacht haben) und ich bin ab Januar 1 Jahr weg und man weiß ja nie, wo es den so gibt.
Ich hab mich jetz entschieden, mir das Verhütungsstäbchen (Implanon) einsetzen zu lassen. Das kostet so 350 Euro und hält drei Jahre.
Und man hat seine Tage normalerweise überhaupt nicht oder nur ganz leicht  ;D
Im Moment nehm ich noch eine spezielle Pille, da sind die gleichen Stoffe drin wie im Stäbchen, damit ich ausprobieren kann, ob ichs vertrag. Im Moment bin ich noch sehr zufrieden!
0

Angel

« Antwort #10 am: 17. August 2011, 16:31 »
ich denke das mit den Zyklen ist bei jedem verschieden.
aber der Körper ist bei dir noch mehr oder weniger noch den Pillenrythmus gewohnt oder? Wird sich nicht von heute auf morgen ändern nach so langer Zeit mit Hormonprodukten.
Ist alles ziemlich normal geblieben bei mir und ich denke, dass kannst du sowieso nicht pauschal umlegen auf andere.

Nachuntersuchung - eine reicht und dann wie gewohnt einmal im Jahr zum Gyn.

Schneid es nicht zu kurz, das wars auch schon. merkst aber auch sehr bald obs doch zu lang. Wegschneiden kannst immer noch was, dranbasteln eher nicht. Zu kurze Fäden neigen zum Pieksen am guten Stück des Mannes.

Man kann die Gynefix eh nicht verschieben wie du sagst. Entweder sie hält oder nicht. Anfangs halt kontrollieren ob der Faden eh noch da ist.  Infektionen wüsste ich jetzt gar nichts, wie man sich da infizieren könnte.
0

Nutellaglas

« Antwort #11 am: 06. März 2013, 21:21 »
Hey um vielleicht nochmal zurück aufs eigentliche Thema zu kommen: Hat jetzt jemand Erfahrungen mit Nuvaring Kauf in Asien?

Ich war damals in lateinamerika unterwegs, und da hab ich das Ding auch einfach in der Apotheke gekauft wenn ich einen neuen brauchte, so musste ich mir keinen Kopf um das Thema Kühlung machen. Hat jemand Erfahrung ob das in Asien (südkorea/Vietnam/Thailand) auch geht?
0

n_rtw

« Antwort #12 am: 13. August 2014, 22:32 »
Ich wollte da auch noch mal nachfragen, wies in Asien aussieht, denn da gehts als naechstes hin.
Nach anderthalb Jahren Suedamerika kann ich auch sagen, dass der Ring hier problemlos zu bekommen ist. Einzig in Bolivien bin ich nicht fuendig geworden in 10 verschiedenen Apotheken. Nur die Preise variieren erheblich von Land zu Land. Von 13,10$US in Ecuador bis zu ca. 30$US in Chile und Costa Rica.
0

Scully43

« Antwort #13 am: 24. Oktober 2014, 17:09 »
Ich hab mich für meine Südostasien Reise genau das gleiche gefragt und auf Rat meiner Frauenärztin direkt bei der Firma nachgefragt. Darauf erhielt ich die folgende Liste an Ländern:

Ägypten
Argentinien
Australien
Belgien
Brasilien
Bulgarien
Chile
Dänemark
Deutschland
Dominikanische Republik
El Salvador
Equador
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Großbritannien
Guatemala
Hongkong
Indien
Irland
Island
Israel
Italien
Jordanien
Kanada
Kasachstan
Kolumbien
Korea
Kroatien
Lettland
Libanon
Liechenstein
Litauen
Luxemburg
Malysia
Malta
Marokko
Mexiko
Moldawien
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Österreich
Peru
Polen
Portugal
Rumänien
Russland
Schweden
Schweiz
Serbien
Slovenien
Slowakei
Slowenien
Spanien
Taiwan
Thailand
Tschechien
Türkei
Turkmenistan
Ukraine
Ungarn
USA
Venezuela
Weisrussland
Zypern
1

n_rtw

« Antwort #14 am: 24. Oktober 2014, 18:43 »
Danke fuer die Liste. Die Frage ist nun nur noch, ob ich in Asien, so wie in Suedamerika ueblich, einfach in die Apotheke spazieren kann und mir das Ding kaufe, oder eher europaeischer Standard mit Rezept. Das waere dann wieder sehr aufwaendig vor Ort. Bin immer noch an Erfahrungen von vor Ort in Asien interessiert :-)
0

Tags: verhütung nuvaring