Thema: Antibaby Pille - Hitze  (Gelesen 6510 mal)

schmetterling

« am: 27. Juli 2011, 11:37 »
Liebe Mädls (natürlich auch Jungs, falls jemand von euch die Frage beantworten kann  ;)  )

Ich werde auf Weltreise mit Pille verhüten und mein eigentlicher Plan war mir mal 5 Packungen mitzunehmen und mir den Rest zu Freunden nach Australien schicken zu lassen. Jetzt hab ich gehört, dass es nicht so einfach ist Medikamente nach Australien zu schicken wegen diverser Einreisebestimmungen.

 Mein neuer Plan ist mir 12 Packungen mitzunehmen (nehmen ja nicht so viel Platz weg). Auf meiner Packung steht, dass man die Pille nicht über 25grad lagern soll. In Foren hab ich jetzt gelesen, dass das so nicht stimmt und nur Absicherung der Pharmafirmen ist. Ein bisschen mulmig ist mir schon. Ich bin zwar mit meinem Freund utnerwegs, hab aber dennoch wenig Lust mit kugelbauch zurückzukommen.

Nehmt ihr euch die Pille wirklich für ein Jahr mit oder versucht ihr unterwegs die Pille zu besorgen? Auch blöd und stressig, oder?

Meint ihr ich muss mir sorgen machen, dass die Wirkung der Pille flöten geht?

Danke für eure Einschätzungen. Ich bin mir durchaus bewusst, dass ihr keine Garantie abgeben könnt!
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 27. Juli 2011, 12:08 »
Ich würde mir eher ausreichend Packungen mitnehmen. Einfach deshalb, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich unterwegs überall meine Pille bekommen kann und nicht auf einer andere wechseln möchte. Außerdem gibt es Länder, wo man die Pille nicht einfach so bekommt (auch nicht einfach so verschrieben bekommt), z.B. Malaysia (dort nur mit Einverständniserklärung des EHEmanns...jedenfalls war das 2007 noch so). Ich möchte es nicht darauf ankommen lassen...

Da ich alleine reise, werde ich wenn dann sowieso noch zusätzlich mit Kondom verhüten. Aber ich verstehe, dass ihr das wahrscheinlich nicht wollt und dir deshalb mulmig zumute ist... Schwieriges Thema.  ::)
0

Susu

« Antwort #2 am: 27. Juli 2011, 12:11 »
Hallo Schmetterling,

ich habe damals auch einen Riesenvorrat der Pille mit auf Reise genommen (ich glaube sogar für 1 1/2 Jahre) und trotz der Hitze des Mittleren Westens der USA, Südamerika oder jetzt im feucht-warmen Südost-Asien funktioniert alles wunderbar und der Schutz hat nicht nachgelassen.
 
Ich hatte mich seinerzeit in der Apotheke auch wegen dem Temperatur-Hinweis in der Packungsbeilage erkundigt und mir wurde auch gesagt, dass es sich dabei eher um eine Vorsichtsmaßnahme der Pharmaunternehmen handelt.

Man soll halt - wie alle Medikamente - die Pille nicht in der prallen Sonne liegenlassen (aber wer macht das schon?). Ich hab die Packungen in einer kleinen undurchsichtigen Tupperdose dabei.

Viel Spaß!
0

weltentdecker

« Antwort #3 am: 27. Juli 2011, 13:15 »
Ich werd mir auch 12 Packungen mitnehmen und reise auch mit meinem Freund. Bei meiner Pille (Leona Hexal) steht eine höhere Temperaturangabe --> nicht über 30°C lagern. Und lagern heißt ja wirklich, man sollte es nicht permament bei über 30°C monatelang irgendwo rumliegen lassen. Meistens ist es ja doch eher unter 30°C. Also mach ich mir da nicht so viele Gedanken.

Ich glaube, man muss da mehr Angst bei Durchfallerkrankungen haben. Dann wirkt die Pille nämlich wirklich nicht mehr. In dem Fall werden wir auf jeden Fall auf Kondome zurückgreifen. Sicher ist sicher!!!
0

Der Bommel

« Antwort #4 am: 27. Juli 2011, 14:06 »
Also bei mir hat es mit der Pille (Microgynon) auf jeden Fall funktioniert, trotz Hitzesaison in Asien...täglich Temperaturen über 40 °C und oft Zimmer ohne AC. Habe für ein halbes Jahr mitgenommen und in Australien nachgekauft, war bloß etwas teurer, aber sonst unkompliziert (hab nur die alte Verpackung vorgezeigt).
Die Sachen mit den Durchfallerkrankungen sind, dass glaub ich auch, wirklich ein großes Problem, hat ne Bekannte von mir @home ausprobiert, die Tochter ist jetzt 3 Wochen alt ^^ <- das ist kein Witz.
0

Jens

« Antwort #5 am: 27. Juli 2011, 14:14 »
Ein Keuchheutsgürtel funktioniert auch bei über 30 Grad, wird aber bestimmt dann bei der Hitze sehr ungenehm sein  ::) ;D ::)
0

schmetterling

« Antwort #6 am: 27. Juli 2011, 14:24 »
Danke!!!! jetzt bin ich beruhigt und werde die Pille einfach für die 12 Monate mitnehmen. Die Idee mit der Tupperdose find ich gut. Ich denke so mach ichs.

Wegen Durchfall hab ich mich schon bei meinem Arzt erkundigt: Die Pille verliert nur bei schwerem Durchfall (Definition mndestens 3x) an Wirkungen und dann auch nur, wenn zwischen pilleneinnahme und durchfall mehr als 2 stunden liegen. Bei schwerem Durchfall soll man die Pille wieder 7 tage einnehmen. Erst dann ist die emfpängnisverhütung wieder vollkommen sicher. In der Zeit verhüte ich auch gerne mit Kondom  :).

0

Stecki

« Antwort #7 am: 27. Juli 2011, 16:10 »
Nur so als Beispiel: Malarone darf man offiziell auch nicht über 30° lagern. Man braucht es aber eigentlich nur in Ländern in denen es fast immer massiv heisser ist....
0

Xenia

« Antwort #8 am: 28. Juli 2011, 11:47 »
Einfach immer brav mitten in den Rucksack rein, da bleibt alles relativ kühl auch bei hohen Temperaturen.
1