Thema: Packliste für Mädels ;-)  (Gelesen 55483 mal)

Reiseverrückte84

« am: 19. Juli 2011, 16:24 »
Hallo liebe Mädels hier im Forum!

Ich Sachen Ausrüstung bin ich mir mittlerweile ganz gut im Klaren, was ich so mitnehme. Doch wie sieht es mit Klamotten aus??!!

Also, ich bin vom Typ her schon ziemlich Mädchen, würde ich sagen  ;D Ich nehme natürlich keine hohen Schuhe mit, aber trotzdem muss auch was "Ausgeh-Fähiges" dabei sein (z.B. kurzer Jeans-Rock).

Ich bin mir noch nicht so sicher, wie viele T-Shirts und Tops ich mitnehme, wie viele Röcke/Kleider/Hose und was für welche... Und dazu kommen dann die Schuhe. Ich nehme auf jeden Fall Floppies und Trekking-Turnschuhe mit. Aber was ist mit Sneakers oder Sandalen? Braucht man die?


Mich würde einfach mal interessieren wie viele Kleidungsstücke ihr mitnehmt und was für welche?! Ist ja mal gar nicht so einfach als Frau   ::) ;D
3

weltentdecker

« Antwort #1 am: 19. Juli 2011, 16:48 »
Hach ja, das Thema hat ja noch gefehlt  ;) Ich überleg auch schon hin und her, was ich so alles mitnehme und mach mir wahrscheinlich im Endeffekt wieder viel zu viele Gedanken. Mein Freund sieht das irgendwie alles entspannter, aber naja  :D

Ich denke, es kommt ganz stark auf die Route an. Wenn man da jetzt Länder wie die USA, NZ oder Australien drin hat, braucht man denke ich schon "Ausgeh-fähiges". In Südamerika und Asien eher nicht. Daher werd ich wohl nix "schickes" mitnehmen. Ich setz auf ganz normale Baumwoll-tshirts, 2 leichte Blusen, und eine leichte Stoffhose neben 2 Trekkinghosen. Sollte ich dann wirklich in z.B. Buenos Aires mal ausgehen wollen, kann man immer noch kurzfristig mal shoppen gehen, macht ja eh mal Spaß  ;D. Ach ja und ein leichtes Sommerkleid mit Spagetthiträgern nehm ich auf jeden Fall mit. Das kann man zum Strand tragen oder wenn's kälter ist mit Leggings und Bluse drüber. Röcke nehm ich dann keine mehr mit.

An Schuhen kommen neben Flipflops und Wanderschuhen noch ein paar Chucks mit ins Gepäck.

Und Schminkzeug lass ich komplett zu Hause. Die letzten Urlaubsreisen in Costa Rica und Thailand hatt ich's immer mit, aber so gut wie nie genutzt.

Womit ich noch hadere, ist, ob ich nen Föhn mitnehme (ja ich weiß....  :-[), aber tendiere mittlerweile auch dazu, es einfach mal ohne zu probieren.... man wächst ja an den Herausforderungen  :D
0

schmetterling

« Antwort #2 am: 19. Juli 2011, 17:02 »
Super Thema, dass mich auch beschäftig  ;)
ich denke auch, dass man viel unterwegs kaufen kann. Ich bin zuerst in indien, nepal und südostasien. Ich denke, da werde ich sowieso kein jeans und schicke sachen brauchen. Das kauf ich mir dann einfach in australien. Meine Packliste für Kleidung sieht im Moment wie folgt aus:

4 T-Shirts mit Ärmeln -->davon sind 2 solang und weit, dass ich sie auch als Strandkleid nehmen kann und in indien perfekt da weiter.
4 Spagetthi Träger T-Shirts --> alles in gut kombinierbaren farben
2 Langärmlige T-Shirts
1 Langärmlige Bluse --> eher zum offenen tragen über Spagetthi T-Shirts in Indien oder anderen Ländern, in denen es nicht angebracht ist, die Schultern zu zeigen
1 Hoody
1 Fleecejacke
1 Regenjacke
1 Tuch
1 Leinenhose
1 Trekkingkose
1 indische Aladdinhose (wird aber erst in Indien gekauft)
2 knielange Röcke für Indien
2 Kleider, die sowohl Strand, als auch ausgehtauglich sind
1 kürzerer Jeans Rock
2 BHS
2 Bikinis
3 paar Socken
6 Unterhosen
1 kurze Hose
Flip Flops
Hohe Sneaker -->müssen auch als Wanderschuhe herhalten. Ich besteig ja keine 5.000er und  Wanderschuhe sind mir einfach zuu schwer. Bin bis jetzt auf Reisen durch Afrika, Asien und Lateinamerika immer gut damit gefahren.
Schönere Sandalen (kauf ich eventuell in Indien)

Ich hoff mal, das geht alles in meinen Rucksack. Auch bei Kosmetikprodukten möchte ich eigentlich nicht sparen und nehme das volle Programm mit. Haarconditoner, Schminke, Abschminke etc. Mal schauen ob beim probepacken alles in meinen Rucksackreingeht. Sonst muss eben einiges wieder raus  ;D
2

weltentdecker

« Antwort #3 am: 19. Juli 2011, 17:13 »
@ Schmetterling, was für einen Rucksack hast du denn? Deine Klamottenliste kommt mir eigentlich relativ viel vor. Kannst ja dann mal berichten, ob du wirklich alles benötigt hast.  :)
1

schmetterling

« Antwort #4 am: 19. Juli 2011, 18:19 »
ja lang ist sie, ich weiß. Aber ich bin bisher viel gereist und soviel zeug nehm ich eigentlich immer mit. mein rucksack ist 55+10. Vielleicht verzichte ich auch 1-2 T-Shirts und die Leinenhose werde ich wohl weghauen sobald ich eine gemütliche indische Aladdinhose habe. Aber der Rest MUSS in meinen Rucksack  ;).

Ich werde dann berichten ob alles beim probepacken so hingehauen hat wie ich mir das vorstelle! ;D
0

little_earthquake

« Antwort #5 am: 20. Juli 2011, 08:04 »
also ich muss sagen zur packliste von der weltreise info seite kommt bei mir auch noch ein kleid dazu, allerdings eines, welches man auch als rock tragen kann.  ;D ich liebe meine kleider dazu einfach zu sehr.

ich denke ja dass ich sowieso nicht wiederstehen kann mir auf reisen sachen dazu zu kaufen. ob nun als andenken oder um einigermaßen in die kultur des landes zu passen oder um kaputte klamotten zu ersetzen. von daher denke ich, dass dennoch weniger mehr ist.

zusätzlich werde ich mir auch noch im dm nen pack 'einmal-slips' holen im falle des falles dass man in der pampa mal nicht zum waschen kommt oder ne längere wandertour macht. sind superklein verpackt, leicht, angenhem zu tragen und im notfall 'angeblich' einmal waschbar. ist wohl ne mischung aus papier und baumwolle und wurde mir wärmstens empfohlen.
1

weltentdecker

« Antwort #6 am: 20. Juli 2011, 11:33 »
zusätzlich werde ich mir auch noch im dm nen pack 'einmal-slips' holen im falle des falles dass man in der pampa mal nicht zum waschen kommt oder ne längere wandertour macht. sind superklein verpackt, leicht, angenhem zu tragen und im notfall 'angeblich' einmal waschbar. ist wohl ne mischung aus papier und baumwolle und wurde mir wärmstens empfohlen.

Wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Danke für den Tipp! Als Alternative hatte ich mal irgendwo gelesen, dass es auch ganz praktisch ist, so ein paar ganz dünne Slipeinlagen mitzunehmen. Die bringen auch ein sauberes Gefühl, wenn man mal nicht waschen kann.
0

(eva)

« Antwort #7 am: 20. Juli 2011, 11:46 »
Hallöchen:)

finde die Mädels-Themen immer sehr praktisch weil man doch irgendwie immer vor den selben Problemen was Packen angeht steht:)
Meine Hauptsorge was Kleidung betrifft sind die Schuhe.
wie Schmetterling will ich keine richtigen Wanderschuhe mitnehmen weil sie mir zu schwer sind aber ich weiß auch nicht ob einfache Converse eine kleinere Trekking Tour in Thailand aushalten würden..

Kennt ihr irgendwelche Alternativen die Irgendwo dazwischen sind und optisch annehmbar sind?
sonst nehme ich noch Flip Flop mit und kaufe mir alles was zu wenig ist einfach vor Ort..

Was sagt ihr da dazu?

Liebe Grüße Eva
0

schmetterling

« Antwort #8 am: 20. Juli 2011, 13:57 »
Ich war mit Converse schon auf Jungletrekkingtouren in Sumatra, in den Usambaramountains in Tansania, in Chiangmai auf Jungletrekk etc. Also bei mir hats immer super funktioniert. Wichtig ist halt, dass es nicht neue Converse sind, wegen Blasengefahr.  Diesmal hab ich mich aber dazu entschieden hohe festere Sneaker von Onitsuka Tiger mitzunehmen aber mal ehrlich: Wie oft zieht man Trekkingschuhe wirklich an? 10mal in einem Jahr? Dafür ein paar Kilo rumschleppen, lohnt sich find ich nicht.
1

little_earthquake

« Antwort #9 am: 20. Juli 2011, 19:20 »
Zitat
Wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Danke für den Tipp!

gern geschehn :)


-------

was mich ja mal interessieren würde, welche schuhe ihr mitnehmt?? ich weiß halt nicht ob sich die teva sandaletten lohnen. sind halt schon recht schwer und globig.
0

schmetterling

« Antwort #10 am: 20. Juli 2011, 21:03 »
also ich nehm keine teva sandaletten mit. würd ich zuhause nie anziehen, also auf weltreise auch nicht. mir reichen normale flipflops von reef und sneaker.
0

weltentdecker

« Antwort #11 am: 21. Juli 2011, 08:56 »
Wenn du diese globigen Outdoor-Sandalen meinst, nee die nehm ich auch nicht mit! Find ich total schrecklich die Dinger. Ich hatte einmal so welche mit, weil ich dachte, ist ja ganz praktisch am Strand oder bei eher nassen aber warmen Wanderungen... Aber ich fand die Dinger einfach nur nervig. Richtig wandern kann man damit auch nicht, weil's irgendwann scheuert. Am Strand sind FlipFlops auch um Welten praktischer, da man sie schnell an- und ausziehen kann. Und besser sehen sie auch aus  ;)

Was ich allerdings überlege, ob ich mir die normalen FlipFlops von Teva hole. Die scheinen halt ein recht ordentliches Fußbett zu haben im Gegensatz zu anderen FlipFlops.
0

MrsBuggi

« Antwort #12 am: 21. Juli 2011, 09:34 »
Das ist mal ein echt guter Thread ;-) Wir starten jetzt in 10 Monaten und da ist es echt gut zu wissen, was ihr "erfahrenen Backpacker" mitnehmt :-) Mal ne Frage diese echt hässlichen "Zip-Off-Hosen", braucht man die? Ich mein, ein wenig praktisch hört sich das ja schon an, aber habt ihr so eine benötigt?
0

mimmi

« Antwort #13 am: 21. Juli 2011, 09:50 »
ich find den thread auch klasse.

ich nehm halt immer die sachen mit, die ich auch zu hause gern anhab, und ich liebe nun mal jeans, würd zu hause niemals zipp off hosen tragen. darum hab ich die eingepackt. was ich immer wieder sehr praktisch gefunden hab, waren auch leggins, zum wandern hab ich jeweils kurze hosen getragen (ausser auf tasmanien).

das selbe mit den schuhen, ich mag diese teva-sandalen auch nicht, also warum sollte ich mir die zutun? hatte ebenfalls flipflops dabei und converse, natürlich hab ich mir unterwegs noch schuhe gekauft, konnte einfach nicht widerstehen.

ich würd mich halt in diesen outdoorklamotten nicht wohl fühlen, da pack ich lieber die dinge ein, die ich gerne trage. zudem gebe ich das geld, das ich an funktionswäsche spare, lieber unterwegs für kleider aus, die mir gut gefallen und die ich auch zu hause noch trage. und wie schon erwähnt, ist ja dann auch eine art souvenir  ;D
0

weltentdecker

« Antwort #14 am: 21. Juli 2011, 10:16 »
Also ich nehm schon Zip off Hosen mit. Klar trag ich die zu Hause eher nicht, aber zu Hause wander ich auch nicht durch den Regenwald oder mache Trekking in den Bergen. Diese Hosen sind halt echt robust und machen einiges mit und sind trotzdem leicht! Man muss halt ein bisschen suchen, bis man Zip off Hosen findet, die einigermaßen gut aussehen. Ich bin bei Esprit (ja, die haben auch Outdoor-Funktionsklamotten) und Salewa fündig geworden  :)
2