Thema: Brasilien nach Peru  (Gelesen 3087 mal)

stefroe

« am: 21. Juni 2011, 15:31 »
HAllo Leute,

Ich bin bis Oktober in Brasilien (Rio, Sao Paulo oder Brasilia) und muss dann im Prinzip direkt nach Peru (Huaraz - Cordilleras) und suche nach einer Möglichkeit diese Reise möglichst unkompliziert bzw. billig durchzuführen... dies ist wahrscheinlich schon widersprüchlich in sich... ;)
kann mir jemand tipps bzgl Flug / Bus /.... geben, wie ich dies umsetzen könnte?? Habe auch keine Ahnung wie viel Zeit ich im Bus brauchen würde... Vl bringt ein Inlandsflug in Brasilien was, und dann mit dem Bus weiter?!!?!

Bitte um eure Unterstützung... ;)

LG Stefan
0

karoshi

« Antwort #1 am: 24. Juni 2011, 14:01 »
Hallo Stefan,

unkompliziert geht das nur, wenn Du bis Lima fliegst. Das ist teuer (rechne mal mit etwa €350 für den Flug ab Sao Paulo, return is billiger als oneway).
Auf dem Landweg ist das eine ziemliche Aktion, weil Du nicht einfach quer durch das Amazonasbecken und dann über die Anden fahren kannst. Der vermutlich günstigste Weg geht über Bolivien (Campo Grande-Corumbá-Santa Cruz-La Paz-Lima); schneller und bequemer, aber auch weiter und teurer über Argentinien und Chile (Iguazú-Salta-Calama-Arica-Lima). Ich schätze die Fahrtzeit bis Lima auf etwa 4 Tage.

LG, Karoshi
0

stefroe

« Antwort #2 am: 28. Juni 2011, 15:58 »
hallo,

Danke für deine antwort... ;)
mit 4 Tage meinst du 96Fahrtstunden im Autobus - oder nur 4 Nachtfahrten???

Sind die Zwischenstopps sehenswert, bzw. würde es sich auszahlen, das ganze auf 3-4 Wochen aufzuteilen und einige Spots auf der Route mitzunehmen???

Danke!!!
LG
0

Flynn

« Antwort #3 am: 29. Juni 2011, 16:35 »
Je nachdem könnte sich der LAN SouthAmericanExplorer Airpass lohnen - der hat uns weniger als 340 Euro pro Person für drei Flüge (guyaquil - Lima, La Paz - Santiago, Santiago - Buenos Aires)  gekostet. Sao Paulo -Lima wäre ein Flug - es zählt jedes Umsteigen als ein Flug :(

Du findest die Sache auf der lan.com Webseite (aber er ist nur von außerhalb SA buchbar, was in der Praxis heißt du brauchst eine europ. Kreditkarte). Kannst dir ja mal ansehen ob das was für dich ist. Ich habe bisher noch keinen Weg gefunden billiger in SA zu fliegen :(
0

karoshi

« Antwort #4 am: 29. Juni 2011, 17:45 »
mit 4 Tage meinst du 96Fahrtstunden im Autobus - oder nur 4 Nachtfahrten???
Wohl eher 96 Fahrtstunden. Ist aber nur eine grobe Schätzung.
0

farmerjohn1

« Antwort #5 am: 29. Juni 2011, 18:33 »
Die Busfahrten Sao Paolo - Lima ueber Bolivien oder Arg/Chile sind per Land die einzige Moeglichkeiten, in einer uebersichtlichen Art und Weise direkt zu reisen. Mehr Auswahl von Busgesellschaften in den Andenraum als von Sao Paolo hat man allerdings von Buenos Aires aus.
Wenn Du viel Zeit hast, kannst du die ja auch in Teilabschnitten machen und z.B. auf dem Weg die Iguaçu-Wasserfaelle mitnehmen, eine Tour im bras. Pantanal oder einen Ausflug in die Umgebung von la Paz machen.  Ich weiss aber nicht, ob bei Teilstrecken die Sitzplaetze zuverlaessig buchbar sind.
Wenn du fliegst: in Brasilien gehen fast alle Fluegverbindungen (egal ob In- oder Ausland) ueber Sao Paolo, auch wenn du an einem bras. Flughafen ein paar km von der peruanischen Grenze entfernt waerst und Huaraz wuerde 1000km Luftlinie naeher liegen als Sao Paolo, ginge die Flugverbindung doch ueber Sao Paolo.
0

stefroe

« Antwort #6 am: 30. Juni 2011, 12:15 »
Besten Dank für eure Antworten!!! ;)
0

renton

« Antwort #7 am: 06. Januar 2013, 20:13 »
Ich hol das Thema wieder hoch, da ich auch von Sao Paolo nach Lima auf dem Landweg möchte.

Derzeit ist es eher noch ein Hirngespinst aber von Sao Paolo nach Corumba mit einem Besuch des Pantanal klingt durchaus lohnend. Die Frage ist wie lange die Reise durch Bolivien dauert ohne das ich wie ein gehetzter Hund von A nach B reise.
0

Vombatus

« Antwort #8 am: 06. Januar 2013, 21:18 »
Die Frage ist, was du alles in Bolivien sehen, bzw. verpassen möchtest ... und wie lange du insgesamt Zeit hast?

Hatte 2005 eine 4 Tagesaufenthalt auf einem Bauernhof im Pantanal mit (Tag/Nacht Wandern, fischen, Reiten, Kanufahren, (Trockenzeit in Ende September) und war sehr begeistert.

Bolivien ist auch TOP!
0

renton

« Antwort #9 am: 07. Januar 2013, 17:54 »
Ich hab rund 3 Wochen Zeit um von Brasilien nach Peru zu kommen. Die kann ich ggf auch auf die beiden Länder aufteilen und von Sao Paolo nach Lima fliegen. Aber der Landweg scheint mir lohnender.
0

Kuhrscher

« Antwort #10 am: 10. Januar 2013, 12:49 »
Was spräche z.B. gegen die Route Brasilien --> Pantanal --> Bolivien (Einreise bei Curumba) --> weiter über Santa Cruz, Sucre Potosi, La Paz --> Weiterfahrt nach Peru? Das sollte in 3 Wochen machbar sein.
1

renton

« Antwort #11 am: 11. Januar 2013, 15:00 »
Was spräche z.B. gegen die Route Brasilien --> Pantanal --> Bolivien (Einreise bei Curumba) --> weiter über Santa Cruz, Sucre Potosi, La Paz --> Weiterfahrt nach Peru? Das sollte in 3 Wochen machbar sein.

Wenig bis gar nichts ;) Es fehlt mir nur an detaillierten Informationen. Aber da dies erst in 18 Monaten auf dem Programm steht hab ich ja noch etwas Zeit.

Danke auf jeden Fall, mir schien diese Route nämlich auch plausibel, sicher war ich mir halt nicht.
0

Vombatus

« Antwort #12 am: 11. Januar 2013, 15:43 »
Finde 3 Wochen machbar aber dennoch viel zu kurz, um das gesehen auch zu genießen.
Kommt darauf an was du sehen und erleben möchtest, bzw. Wie viel Zeit du in Bussen schlafen möchtest.

Dir Anzahl der Tage halte ich für mindestens nötig, inkl. An- und Abreise. Dazwischen entspannen und Wäsche waschen, Dünnschiß ;-) , schlechtes Wetter, Straßenprobleme, Pause machen und sich gut gehen lassen ist nicht eingeplant.

2-3 Tage Rio
3 Tage Pantanal (Tour?)
1 Tag Transport + Nachtbusfahrten

1 Tag Santa Cruz
1-2 Tage Suce
2 Tage Potosi
[mind. 2-5 Tage (Uyuni)?]
2-3 Tage La Paz
mind. 1 Tag Transport + Nachtbusfahrten

1-2 Tage Titicaca-See
2-3 Tage Cusco
2 Tage Lima
1 Tag Transport + Nachtbusfahrten

Was ist mit dem Rest Südperus?:
2-3 Tage Colca canyon?
1-2 Tage Arequipa
1-2 Tage Huacachina
1-2 Tage Nazca?
1 Tag Isla Ballestas?
Plus Transport?

Was erwartest du dir denn von deiner Reise?
Welche Höhenpunkte?
Rio ist definitiv sehenswert. Im Zweifel kannst du aber auch in Bolivien ins Pantanal.

Ich denke in 18 Monaten wird sich noch viel bewegen.
Schau dir mal die Tipps an, die im Forum über besagte Länder zusammen getragen wurden.

0

Tags: