Thema: Erster Versuch: Von Bangkok nach Hong Kong  (Gelesen 2222 mal)

Jamiro

« am: 25. Mai 2011, 17:26 »
Liebe Community,

ich hab mich neu hier bei euch registriert, nachdem ich hier ein bisschen rumgestöbert habe.

Ich möchte mich kurzfassen: Ich habe noch nie eine Rucksacktour gemacht und plane schon seit Langem endlich Mal nach Hong Kong zu fliegen. Da ich in mir seit einigen Wochen diesen plötzlichen Drang nach "Abenteuer" verspüre und mir jeder empfiehlt Mal nach Thailand zu fliegen, dachte ich mir, dass ich diese zwei Dinge am besten gleich kombiniere, dabei auf Komfort und Luxus verzichte und dafür aber Mal was Neues entdecke.

Ich hatte bisher kaum Zeit, zu checken, was man für so ein Vorhaben alles benötigt. Ich muss zugeben, das Forum quillt über vor Informationen und es fällt mir gerade schwer herauszufinden, welche Information für mich im Moment am wichtigsten ist. Deshalb würde ich wirklich gerne Mal in die Runde fragen:

Wer hat schon Mal ne Rucksacktour von Bangkok nach Hong Kong gemacht? (Oder auch ähnliche Reiseroute) Wie lange würde so etwas ca. dauern, wenn man sich hauptsächlich mit Bussen fortbewegt? Ich würde mich wahrscheinlich möglichst geradlinig durch Thailand, über Laos und Vietnam (Ha Noi) und dann entlang der Küste nach China bewegen - wenn das überhaupt geht. Welche Ratschläge könntet ihr mir sofort geben - vor allem, bezüglich Planung einer solchen Reise? Das ist alles sehr neu für mich!

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis leider niemanden, der das schon Mal gemacht hätte. Ich hoffe, ich finde hier Leute, die sich auskennen und mir helfen können!

Danke!

Jamiro
0

Litti

« Antwort #1 am: 25. Mai 2011, 18:11 »
Von den Grenzübertritten der Länder her, soviel weiß ich, ist das als reine Surface-Etappe (d.h. wie du sagt mit Bus/Zug etc.) auf jeden Fall möglich und sicherlich auch eine sehr schöne Strecke. Die Frage wie lange sowas dauern würde ist aber die Falsche ... eher solltest du dich fragen, wie lang du dir Zeit nehmen kannst. Rein mit Bussen ist das möglicherweise in weniger als einer Woche zu packen :-)

Zu China kann ich dir leider nicht viel sagen, aber für Laos und Vietnam je 3 Wochen einzuplanen ist sicherlich nicht das verkehrteste. Thailand ist etwas größer und abhängig von deinen Vorlieben (nur Norden, oder auch die Inseln im Süden usw) kannst du da auch 2 Monate verbringen, ohne lange an einem Ort zu sein.

Auf der Karte solltest du dir dein Vorhaben auf jeden Fall anschauen. Es ist nämlich recht schwierig ohne großen Zick-Zack-Kurs und mehrfache Grenzübertritte ins selbe Land sowohl Laos als auch Vietnam zur Gänze zu sehen, erst Recht wenn du denn im Norden von Vietnam nach China einreisen willst.
1

Vombatus

« Antwort #2 am: 25. Mai 2011, 19:25 »
Thailand und "Abenteuer". Das Reisen in Thailand, Laos und Vietnam hat jetzt eigentlich nicht sooo viel mit Abenteuer zu tun, dafür treiben sich viel zu viele Touristen (von 20 bis 80 Jahren mit Rollkoffer und Backpack) herum. Darum gut, dass du nach Osten ziehst.

Du möchtest bestimmt nicht nur in Bussen und Zügen sitzen, sondern auch Aussteigen, vielleicht sogar einige Tage verweilen und die Umgebung erkunden ... Wie viel Zeit hast du denn zur Verfügung?
Wo liegen deine Schwerpunkte?
Was sind für dich Abenteuer?
Was willst du sehen, erleben?
Wie viel Geld hast du zur Verfügung?
Wann soll es losgehen?
Was treibt dich an?
Ich hoffe die Antworten auf diese Fragen bringen dich ein Stück weiter Richtung Hongkong ... oder wo auch immer.

Wer empfiehlt dir, und warum, nach Thailand zu fahren?
Versteh mich nicht falsch, Thailand ist super, aber finde doch deinen eigenen Weg.
Wenn du Hongkong sehen willst, Yes!, fliege nach HongKong, besorge dir ein Visa für China und erkunde die Umgebung.
Dann brauchst du schon mal kein Visa für Vietnam und Laos. Und das Abenteuer, das erste Mal länger in Asien mit dem Rucksack wird unvergesslich werden.
 
Ansonsten, hast du schon mal google gefragt? Hier einige Reiseerfahrungen zwischen Bangkok und Hongkong:
http://www.asiacycle.de/
http://www.studyrussian.com/indochina/indochina.html
2

Litti

« Antwort #3 am: 25. Mai 2011, 19:55 »
Versteh mich nicht falsch, Thailand ist super, aber finde doch deinen eigenen Weg.
Wenn du Hongkong sehen willst, Yes!, fliege nach HongKong, besorge dir ein Visa für China und erkunde die Umgebung.
Dann brauchst du schon mal kein Visa für Vietnam und Laos. Und das Abenteuer, das erste Mal länger in Asien mit dem Rucksack wird unvergesslich werden.

Finde niemand sollte jemandem aus solchen Gründen in die Planung hineinreden. Klar ist Thailand touristisch - aber mir hat das ehrlich gesagt wirklich gar nichts ausgemacht als ich das erste Mal da war. Im Gegenteil, es ermöglicht einem einen eher sanften Einstieg in dieses ganze Backpacker-Ding. Speziell von dieser Warte hat Jamrios Route eigentlich die perfekte Spannungskurve: Thailand zu Beginn, China am Ende, Laos und Vietnam als langsame Annäherung :-)

Das erste Mal Asien ist so oder so unvergesslich - für mich war Thailand die erste Rucksackreise und hat sich auch wie ein Abenteuer angefühlt.
3

Skraal

« Antwort #4 am: 26. Mai 2011, 03:58 »
Wieſo ſollte man jemandem denn nur „poſitiv“ in die Planung reinreden?

Und gerade wenn alle Thailand empfehlen, ſind ein, zwei „Gegenſtimmen“ vielleicht ganz gut.
Ich finde Thailand und Laos auch zu überlaufen und würde eher die Route Thailand, Cambodia und Vietnam empfehlen, aber das bleibt jedem doch ſelbſt überlaſſen.

Für dieſe Route brauchſt Du nicht viel. Alles was Du brauchſt gibt's unterwegs, falls Du was vergeſſen haſt, die öffentlichen Verkehrsmittel ſind vorhanden und leicht zu benutzen. Außer in China kommſt Du mit englisch gut über die Runden und die ganze Region iſt gut erſchloſſen. Kein Grund, Dir Sorgen zu machen, aber doch auch Möglichkeiten, „Abenteuer“ zu erleben, beſonders wenn's das erſte Mal iſt.

Je mehr Zeit Du haſt, deſto beſſer, ein Monat pro Land iſt ohne größere Viſumsprobleme möglich. (Thailand, Laos und Hongkong bei Einreiſe ein Monat ohne Viſum, Vietnam und China Touristenvisa für ein Monat)
Den Zeitrahmen würde ich ſo planen: 3 Wochen Nordthailand (Viſum für China gibt's in Chiang Mai ſoweit ich weiß problemlos), dann Nordlaos 2-3 Wochen (den Süden würde ich mir ſparen), Nordvietnam auch 2-3 Wochen.
Von Vietnam kannſt Du problemlos nach China entweder über den Friendship Pass Richtung Nanning oder über Hekou Richtung Yünnan.
Meine Empfehlung iſt, die vier Wochen in China, die Du auf dem Viſum haſt zu nutzen und von Kunming aus Yünnan zu erforſchen (wundervoll) und dann über Guangxi (Yangshuo) und Guangdong nach Hong Kong zu reiſen. Vielleicht haſt Du ja auch noch Zeit für Macao?

Wenn Du weniger Zeit haſt, geht es auch in maximal 4 Wochen, wenn Du ein klein bißchen was ſehen willſt.

Die Überland-Route iſt aber eine tolle Idee und für die erſte Backpacking-Tour iſt die Route auch ziemlich toll! Viel Spaß und gute Reiſe!!
1

Jamiro

« Antwort #5 am: 28. Mai 2011, 14:54 »
Wow, vielen Dank für die tollen Antworten! Das hilft alles schon sehr! Langsam krieg ich auch immer mehr ein Bild von dem Ganzen...

@Litti: Wie lange ich mir Zeit nehmen möchte ist ne gute Frage. Zuerst dache ich an einen Monat. Jetzt, wo ich mich damit mehr und mehr beschäftige, denk ich mir, dass ich doch 2 Monate einplanen sollte.

@Vombatus: Ich war wie gesagt noch nie in Asien und schon gar nicht mit Rucksack - das ist für mich also schon ein riesen Abenteuer, da ich noch überhaupt keine Erfahrung in solchen Dingen habe. Die Fragen finde ich gut. Werd mich gleich Mal hinsetzen und durchgehen, danke ;)

@Skraal: Danke für deine Empfehlungen! Die genaue Route muss ich ohnehin noch planen. Nur Interesse halber: Wieso würdest du dir den Süden von Laos sparen?

Was ist eure Erfahrung? Wieviel Geld braucht man denn für 2 Monate in Südostasien, um zu überleben + sich fortzubewegen? Ich weiß schon, dass das davon abhängt, was man alles macht und wie man sich fotbewegt. Aber so ne ungefähre Zahl gerade fürs Nötigste wie Essen, Übernachtungen und Busse?

Zur Zeit stehen mir 1200€ zur Verfügung, bin aber weiter am Sparen. Die Flüge, die ich so rausgesucht habe (Wien-Bangkok, Hongkong-Wien) würden insgesamt momentan um die 750-800€ kosten. Das ist das Billigste, das ich finden konnte. Das heißt, je nachdem, wann ichs hier endgültig nicht mehr aushalte und ich los möchte, stehen mir geschätzte 500€-1000€ für die Länder zur Verfügung. Ich hab leider echt keinen Plan, wieviel man dort braucht. Und da ich ja plane 1-2 Wochen in Hongkong zu bleiben, muss ich dafür sicher auch noch extra Kohle auf die Seite legen. Ich muss mich aber noch informieren, wie teuer Hongkong ungefähr ist, dann entscheide ich, wie lang ich dort bleibe.

Noch eine Frage: Wie schweirig ist es denn jetzt wirklich ein Visum in den einzelnen Ländern zu bekommen? Da gibts doch sicher jede Menge Voraussetzungen, die man erfüllen muss, denk ich mal...

lg Jamiro
0

Skraal

« Antwort #6 am: 01. Juni 2011, 17:37 »
Ich fand Südlaos ziemlich touriſtiſch und nicht ſonderlich intereſſant. Viele Schwärmen davon, wie entſpannt und relaxt die Laoten ſind, ich fand ſie waren einfach nur unintereſſiert und langweilig. Und im Süden iſt es „ſchlimmer“ als im Norden.

Hong Kong iſt teuer! Billiges Eſſen koſtet ab 30 HKD (das iſt dann aber ſehr einfach). Für ein „anſtändiges” Mahl ſollteſt Du mind 60-100 HKD rechnen (eventuell mehr, je nachdem was Du trinkſt).
Ich habe heute und geſtern 80 HKD an öffentlichen Verkehrsmitteln verbraten und billige Hoſtels koſten ab 100 HKD. (Couchsurfing dringend empfohlen, aber auch nicht ſo leicht).

Meine Koſten pro Tag waren:Thailand: 25€; Laos 19 €; China ca. 25 €; Hong Kong wird dank Couchsurfing auch ſo um die 25 € liegen. (Da ſind die Viſakoſten für Laos, Vietnam und China noch garnicht drin).

Wenn Du alſo tatſächlich nur 500 - 1000 € haſt, wird Dir das 20 bis 40 Tage reichen, das iſt ſehr wenig Zeit für 4 (oder 5) Länder. Im Schnitt 5 - 10 Tage pro Land. Machbar, aber nicht ſchön.

Spare weiter und laß Dir Zeit damit, gerade wenn es Dein erſtes Abenteuer iſt, ſollteſt Du es richtig machen.
Zwei, drei Monate ſind ein guter Zeitrahmen für die Strecke, das heißt Du brauchſt um die 2500 €.

Zu den Viſa: Thailand: 30 Tage umſonſt am Flughafen,
Laos direkt an der Grenze (Visa on arrival) 20 US$, glaub' ich.
China in Bangkok oder Chiang Mai 45€ für 1 Monat.
Vietnam: mußt Du vorneweg beſorgen (Thailand oder Laos), Koſten weiiß ich nicht.
Hong Kong: 90 Tage koſtenlos bei Ankunft.
1

Tags: