Thema: Südostasien - Zeitlich knapp bemessen ?  (Gelesen 1135 mal)

Alex_tpe

« am: 24. Mai 2011, 15:42 »
Moin Moin Backpacker,

ich  bin noch am grübeln ob 2 Monate für Vietnam, Kambotscha, Thailand, Malaysia und Singapur zu knapp bemessen ist.
Ich starte am 05.09.2011 von Taipei aus nach Hanoi, da ich zur Zeit in Taiwan arbeite. Alles wird auf dem Landweg gemeistert.
Plan sieht wie folgt aus:
Von Hanoi an der Küste entlang nach Saigon --> 2 Wochen
Saigon - Kambotscha + Auffenthalt in Kambotscha --> 2 Wochen
Kambotscha --> Thailand Auffenthalt ca. 2 Wochen
Thailand --> Malaysia + Singapur --> 2 Wochen

Von Singapur fliege ich nach Dubai und Abu Dhabi --> Bleib dort ca 3 Tage
Zurück nach Deutschland Anfang November.

Wo lohnt es sich mehr Zeit zu investieren und Zeit zu streichen ?

Grüße aus Taiwan, Alex
0

Flynn

« Antwort #1 am: 24. Mai 2011, 16:03 »
Möglich ist das schon, nur die 2 Wochen Thailand - Singapore könnten knapp werden. Klar du kannst nen Zug nehmen und dann in 3 Tagen unten sein, aber viel sehen wirst du da eben nicht...

Würde dir raten mehr Zeit in Asien zu verbringen. Gibt ne Menge zu sehen und Highlight-Hopping ist nicht so das Wahre :D
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 24. Mai 2011, 16:37 »
Warum möchtest du wohin?
Was ist dir wichtig? Kultur? Strand? Party? Trekking? Natur? Relaxen? Stempel im Reisepass?
Was sagt das Budget?
Alle die auf der Reise triffst werden dir sagen wie toll Laos ist. Warum nicht nach Laos?

Fragen über Fragen.

Ja, die Zeit ist zu Knapp. Punkt! Ende des Grübelns ;-)
0

karoshi

« Antwort #3 am: 24. Mai 2011, 17:08 »
Ich würde sagen: pass Dein Reisetempo an Dein Bauchgefühl an und plane nicht zu viel im Voraus. Das muss man in diesen Ländern nicht. Wenn es Dir irgendwo gut gefällt, bleibst Du länger, und wenn es blöd ist oder Dir langweilig wird, fährst Du weiter. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du dann schon nach einem Monat in Singapur stehst und nicht mehr weißt, was Du machen sollst, ist gleich null. Es wird eher so sein, dass Du am Schluss von irgendeinem schönen Ort in einer kleinen Gewaltetappe (oder mit einem Flug) nach SIN kommst. Aber die Zeit davor war mit Sicherheit besser, als wenn Du einem starren Plan folgst.

LG, Karoshi
2

Alex_tpe

« Antwort #4 am: 25. Mai 2011, 13:16 »
Hey,
danke schonmal für die Comments.
Zum Budget: Ich hab da keine großen Beschränkungen oder Vorgaben.
Thailand 2 Wochen, sowie Malaysia+Singapur 2 Wochen.

Ja das mit Laos hab ich auch gehört, vielleicht nen Abstecher dort hin machen, ich bin da hoffentlich recht flexibel :)

@Vombatus:
Ich glaube, es ist ein wenig von allem :) Ausser die Stempel, da kleben bereits Visums für die jeweiligen Länder drinne. Die hab ich mir zum größenteils schon vorher besorgt. :)

Ich glaub, ich lass alles auf mich zukommen, wie karoshi schon richtig meinte.
 Dankeschön, Alex
0

Litti

« Antwort #5 am: 25. Mai 2011, 15:24 »
Keine Ahnung ob du noch an weiteren Antworten interessiert bist, aber auch die 2 Wochen Vietnam sind äußerst stressig aus meiner Sicht. Du wirst sicherlich eine Tour durch die Halong Bucht machen - Dauer 2-3 Tage. Hanoi anschauen. Evtl. ein Abstecher nach Sa Pa (sehr zu empfehlen), das liegt im Norden von Vietnam und damit nicht auf dem Weg nach Saigon. Dann liegen ja noch viele interessante Ort (wie auch Strände) auf dem Weg in den Süden. Bei all dem nicht vergessen: Vietnam ist geographisch sehr lang gezogen, was viele Reisetage bedeutet. Saigon anschauen. Das Mekong-Delta liegt wiederrum südlich von Saigon, wobei du die Tour dort auch mit einer Einreise nach Kamboscha verbinden kannst.
0

Alex_tpe

« Antwort #6 am: 26. Mai 2011, 15:11 »
Danke für die Tipps für Vietnam.

Muss ehrlich sagen, ich hab noch kein Plan was ich mir anschauen will/kann/muss.

Zudem hab ich auch noch kein Plan wie ich mein Budget gestalten muss.
Wäre vermutlich cleverer vorher sich ne grobe Route mit Sehnswürdigkeiten anzulegen, oder ? :)

Danke, Alex
0

Tags: