Thema: Ausreise USA nach Mexiko per Bus  (Gelesen 2984 mal)

Anderle

« am: 07. Mai 2011, 15:28 »
Hallo Leute,


da ich im Internet nichts finden kann und ich die US-Botschaft leider nicht anrufen kann, da Wochenende ist, wollte ich hier mal fragen: ist es denn möglich, wenn man von Deutschland in die USA fliegt, mit dem Bus nach Mexiko auszureisen und zwar ohne Visum? Oder bekomme ich da massive Probleme bei der Einreise? Im Normalfall braucht man ja ein gültiges Rückflugticket, das nicht in Mexiko, Kanada oder in der Karibik endet, um visumfrei reisen zu dürfen. Allerdings würde ich mir gerne noch Baja California anschauen und dann weiter Richtung Süden fahren. Hat von euch jemand Erfahrung mit diesem Fall? Leider bin ich zu spät dran, sonst hätte ich mein Flug nach Kanada gebucht und wäre von da über den Landweg in die USA rein, dann wäre das alles kein Problem gewesen.
Danke schon mal für eure Hilfe :)
0

karoshi

« Antwort #1 am: 12. Mai 2011, 23:07 »
Hi Anderle,

so wie Du es beschreibst, erfüllst Du die Bedingungen für die visumfreie Einreise nicht.

LG, Karoshi
0

tetsi

« Antwort #2 am: 12. Mai 2011, 23:48 »
Hi Anderle,

das trifft jetzt nicht genau deine Situation, aber eventuell hilft es ja trotzdem etwas:

Ich bin im Januar 2010 mit nem Kumpel "zu Fuß" über die Grenze nach Mexiko (wir waren in San Diego und dachten uns 'gucken wir mal rüber') und hatte weder bei der Einreise nach Mexiko noch beim Zurückkommen in die USA Probleme. Wir sind allerdings auch nur Morgens nach Mexiko und Abends wieder zurück in die USA. Auf mexikanischer Seite haben wir nichtmal einen Stempel bekommen. Trifft wie gesagt nicht genau deine Situation, da du nicht wieder zurückwillst in die USA, wenn ich das richtig verstanden habe.

Grüße Steffen

Journey

« Antwort #3 am: 13. Mai 2011, 04:59 »
Hey, mich trifft das selbe Schicksal wie dich,

nur dass ich bereits in Mexico bin und mich kurz zuvor noch bei der Grenzkontrolle, die uebrigends nur auf amerikanischer Seite vollzogen wird, nachgefragt.
Wenn du den Gesammtzeitraum von 3 Monaten (die das Visa waiver program gueltig ist) nicht ueberschreitest kannst du dich in den Staaten, Canada und auch in Mexico aufhalten und auch wieder zurueck einreisen. Wenn die 3 Monate ueberschritten werden musst du dich laenger als 30 Tage nicht mehr in den USA aufgehalten haben und zumindest bis nach Belize oder Guatemala hinunterreisen, dir dort ein neues Visa online beantragen und dann zurueckkehren.
Achtung bei der Einreise nach Mexico bekommst du kein Visum. Wenn du dich laenger als 1 Monat dort aufhaeltst dann musst du zu einem Amt hier meistens der Palaco Federal und dir ein gueltiges Touristenvisum beantragen was etwa 25$US kostet und eine Woche dauert, danach kannst du bis zu 6 Monaten wild duch Mexico reisen :)
(was ich auch den Staaten gegenueber bevorzugen wuerde/tue)
Bin mit dem Bus von Phoenix nach Guadalajara runtergefahren. Fuer die Grenzgebiete herrscht derzeit eine Reisewarnung und es ist vielleicht auch besser wenn man sich nicht all zu nahe an der Grenze aufhaellt... dort sind 10 Polizisten an jeder Ecke, dann rate mal wieviele "Boese Buben" sich dort herumtreiben.

hoffe ich konnte dir weiterhelfen

schoene Gruesse!
0

karoshi

« Antwort #4 am: 13. Mai 2011, 07:10 »
Ok, dann vielleicht noch mal zur Klärung:

@Anderle, willst Du innerhalb der 90 Tage einen Abstecher in den Süden machen und anschließend wieder zurück in die USA und hast ein Ticket von dort? Dann gibt es keine Probleme bei der Einreise.

Wenn Du nur in die USA fliegen willst und dann auf dem Landweg weiter nach Mittelamerika, ohne innerhalb von 90 Tagen ein Ausreiseticket aus den USA zu haben, dann gibt ebenfalls keine Probleme bei der Einreise, weil es soweit gar nicht kommt. Du schaffst es dann nicht einmal bis in den Flieger. In diesem Fall würde ich mir noch schnell ein erstattungsfähiges Ausreiseticket kaufen und nach der Ausreise unbenutzt zurück geben.

LG, Karoshi
0

Anderle

« Antwort #5 am: 13. Mai 2011, 15:56 »
Danke für eure Beiträge :)

Ich bin mittlerweile auch auf die Möglichkeit gestoßen, ein - wie von Karoshi erwähntes - erstattungsfähiges Ticket zu kaufen und damit dann einzureisen. Mir war bewusst, dass ich ohne Rückflugticket nicht reingelassen werde, allerdins hab ich mir eben überlegt, nach El Salvador zu fliegen - da hätt ich dann aber eben wieder Richtung Norden gemüsst (da ich Mexiko, Guatemala und Belize auch bereisen werde), was auch ein bisschen blöd gewesen wäre.
Werde mir jetzt ein erstattungsfähiges Ticket zulegen und dann hoffentlich nie wieder in die USA fliegen ;) Mich reizt mittlerweile Mexiko beispielsweise auch viiiiiel mehr.
0

Mooni

« Antwort #6 am: 13. Mai 2011, 17:23 »
Das erstattungsfähige Ticket wirst du dann auch erstatten?
Sprich, erst nach Mexiko ausreisen und das dann heimlich erstatten?
Denke, die Amis werden dir dann einen Overstay geben und eine zukünftige Einreise ohne Visa in die USA könnte schwierig werden.
0

karoshi

« Antwort #7 am: 13. Mai 2011, 20:43 »
Nein, das muss man nicht heimlich machen. Sobald Du raus bis aus den USA (und dabei das grüne I-94W Formular abgegeben hast (musst Du selbst drauf achten, weil es bei der Ausreise nach Mexico nicht zwingend von Dir gefordert wird)), ist für die Amerikaner das Thema erledigt. Welchen besseren Nachweis, dass Du wieder ausreisen willst, könnte es denn geben als die tatsächlich erfolgte Ausreise? Anschließend kannst Du mit dem Ticket machen, was Du willst.

LG, Karoshi
0

Mooni

« Antwort #8 am: 14. Mai 2011, 17:27 »
Das I94W wurde letztes Jahr abgeschafft.
Mir wurde mitgeteilt, dass die Ausreise inzwischen über einen Abgleich der Daten der Fluggesellschaften gemacht wird. Ich weiß natürlich nicht, ob die Amis wirklich auch die Flugdaten innerhalb fremder Länder überprüfen (können).
0

Anderle

« Antwort #9 am: 09. August 2011, 03:58 »
Ist fuer den ein oder anderen jetzt vielleicht interessant: ich hab auf der US-amerikanischen Seite der Grenze bevor ich nach Mexiko gegangen bin, 2 Officers gefragt, was ich den machen muss, um den Status "ausgereist" zu haben. Die haben mir dann mitgeteilt, dass ich gar nichts machen brauche, sondern einfach so ausreisen kann.
Mir kam das ein bisschen suspekt vor und deswegen bin ich heut nochmal auf die amerikanische Seite bzw zu nem Infostand der US-Behoerden. Die haben mir dann auch versichert, dass ich keinen Stempel oder irgendwas im Pass haben muss.

Das soll jetzt also heissen: wenn man von den USA nach Mexiko ausreist, kann man das einfach so tun und wenn man wieder in die USA rein will, braucht man einfach nur wieder online das ESTA ausfuellen und das sollte dann problemlos funktionieren.

Mir wird es zwar ein Raetsel bleiben, wieso man dann beim ESTA gesagt bekommt, dass man nicht nach Kanada, Mexiko oder in Laender mit karibischer Kueste ausreisen darf oder wie die USA so jetzt kontrollieren wollen, wer sich noch in den USA befindet und wer nicht - aber gut, soll jetzt zumindest vorerst nicht mein Problem sein. Ich werd hier dann auch meine Erfahrungen schreiben, wenn ich irgendwann mal wieder in die USA reisen will, ob ich dann Probleme bekomme.

0

Stecki

« Antwort #10 am: 09. August 2011, 05:15 »
Mir wird es zwar ein Raetsel bleiben, wieso man dann beim ESTA gesagt bekommt, dass man nicht nach Kanada, Mexiko oder in Laender mit karibischer Kueste ausreisen darf oder wie die USA so jetzt kontrollieren wollen, wer sich noch in den USA befindet und wer nicht - aber gut, soll jetzt zumindest vorerst nicht mein Problem sein. Ich werd hier dann auch meine Erfahrungen schreiben, wenn ich irgendwann mal wieder in die USA reisen will, ob ich dann Probleme bekomme.



Das ist falsch: Du darfst mit dem ESTA zumindest zwischen den USA und Kanada visumsfrei rumreisen solange Du das ESTA hast und es innert 3 Monaten geschieht. Ich glaube auch in die Karibik und Mexiko, da will ich aber nix behaupten.

Auf jeden Fall musst Du das ESTA nicht neu einholen wenn Du innerhalb von 2 Jahren nach Ausstellung wieder einreisen willst. Und übrigens: Wenn einen die Airline ohne ESTA fliegen lässt bekommt man es auch in den USA bei der Einreise, und erst noch kostenlos. Alles miterlebt.

Ach ja, ich bin in die USA mit einem Ticket gelandet dass in Mexiko endete aber in Panama weitergeht. Die Dame von Air Berlin fragte ob ich weiterfliege und als ich sagte Mexiko war alles ok. Auch bei der Einreise in die USA wurde nur kurz nachgefragt.
0

Anderle

« Antwort #11 am: 10. August 2011, 06:27 »
Mir wird es zwar ein Raetsel bleiben, wieso man dann beim ESTA gesagt bekommt, dass man nicht nach Kanada, Mexiko oder in Laender mit karibischer Kueste ausreisen darf oder wie die USA so jetzt kontrollieren wollen, wer sich noch in den USA befindet und wer nicht - aber gut, soll jetzt zumindest vorerst nicht mein Problem sein. Ich werd hier dann auch meine Erfahrungen schreiben, wenn ich irgendwann mal wieder in die USA reisen will, ob ich dann Probleme bekomme.



Das ist falsch: Du darfst mit dem ESTA zumindest zwischen den USA und Kanada visumsfrei rumreisen solange Du das ESTA hast und es innert 3 Monaten geschieht. Ich glaube auch in die Karibik und Mexiko, da will ich aber nix behaupten.

Auf jeden Fall musst Du das ESTA nicht neu einholen wenn Du innerhalb von 2 Jahren nach Ausstellung wieder einreisen willst. Und übrigens: Wenn einen die Airline ohne ESTA fliegen lässt bekommt man es auch in den USA bei der Einreise, und erst noch kostenlos. Alles miterlebt.

Ach ja, ich bin in die USA mit einem Ticket gelandet dass in Mexiko endete aber in Panama weitergeht. Die Dame von Air Berlin fragte ob ich weiterfliege und als ich sagte Mexiko war alles ok. Auch bei der Einreise in die USA wurde nur kurz nachgefragt.



Da hast du recht, man darf innerhalb der 3 Monate beliebig lang rumreisen. Allerdings werde ich nicht wieder in die USA reisen, sondern nach Sueden touren. Sorry, falls das falsch rueberkam.
Das ist eben (eigentlich) nicht erlaubt.

Ist aber schoen zu hoeren, dass man das ESTA auch noch in den USA bekommt, war mir nicht bekannt.
0

Stecki

« Antwort #12 am: 11. August 2011, 00:26 »
Ist aber schoen zu hoeren, dass man das ESTA auch noch in den USA bekommt, war mir nicht bekannt.

Ist auch nicht offiziell, da Dich die Airline gar nicht fliegen lassen darf. Wenn Du es aber am Autoamten am Flughafen (beim Abflug) machst ist es noch nicht im System. Du kannst also der Airline sagen Du hättest es eben gemacht. Aber wenn Du natürlich bei der Immigration ein ARschloch sitzen hast gehts im nächsten Flieger zurück.
1

Tags: