Thema: Freiberufler & Finanzamt  (Gelesen 1229 mal)

shen175

« am: 17. April 2011, 22:30 »
Hallo,

bis jetzt habe ich zu dem Thema wenig finden können. Ich bin Freiberufler und plane eine länge Abwesenheit (12-15) Monate ab Mitte August. Bisher mache ich monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt.

Wie regele ich das am besten mit dem Fiskus? Bescheid sagen, Abmelden...oder gar ganz anders?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
0

karoshi

« Antwort #1 am: 18. April 2011, 10:28 »
Hallo shen175,

ich würde beim zuständigen Sachbearbeiter anrufen und fragen. Ist ja letztlich doch immer eine Frage des Goodwill. Falls Du Deine Abwesenheit irgendwie belegen kannst, wäre es aus Sicht des Finanzamts eigentlich unsinnig, auf einer Voranmeldung zu bestehen, die dann die Höhe Null hat. Diese Art von unnötiger Arbeit vermeidet die Finanzverwaltung am liebsten.

Falls die sich nicht drauf einlassen, musst Du entweder einen Steuerberater damit beauftragen (sollte ja ohne Umsätze nicht so schwierig/teuer sein) oder Dich abmelden.

LG, Karoshi
1

djmuh

« Antwort #2 am: 24. April 2011, 14:25 »
Hey.

Wenn du aufgrund der Reise planst, weniger als 50.000 € in dem Jahr umzusetzen oder im letzten Jahr weniger als 17.500 € umgesetzt hast, bist du nach § 19 Umsatzsteuergesetz (UStG) als Kleinunternehmer von der Umsatzsteuer befreit.

Voranmeldungen entfallen dann ebenfalls.

http://bundesrecht.juris.de/ustg_1980/__19.html

LG

djmuh

0